EUR 29,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von EliteDigital DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: CD - SEHR GUTER ZUSTAND. Schließt alle Gestaltungsarbeiten und Verpackung ein. Bitte gestatten Sie eine Lieferzeit von 7-15 Werktagen. Wird von New York aus per Luftpost verschickt. Exzellenter Kundenservice.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 32,63
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thebookcommunity
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sahg1
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sahg1

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 29,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 29,95 6 gebraucht ab EUR 24,89

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (21. April 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Regain (Soulfood)
  • ASIN: B000F0UVFE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 353.926 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Intro: Parade macabre
2. Repent
3. The executioner undead
4. The alchemist
5. Rivers running dry
6. Whisper of Abaddon
7. Godless faith
8. Soul exile
9. Boundless demise
10. Black passage
11. Godless faith (Video)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Audio CD
(Review aus dem Jahre 2006)

Das Regain Records Label scheint seit geraumer Zeit in allen Metal Segmenten voll aufzurüsten: neben den Neoclassical Metallern Time Requiem (Release: 24.4.) wurden kürzlich auch Sahg gesigned, ein Quartett norwegischer Herkunft, das zwischen klassischem Doom à la Black Sabbath und Retro Stonerrock Marke Kyuss den Schwengel baumeln lässt. Mit King ov Hell von den politisch umstrittenen Gorgoroth hat man zudem einen guten alten Bekannten in den Reihen, der für dieses Debüt allerdings mal andere Seiten seines Könnens offenbart.

Meterdicke, mit Fäulniserregern dekorierte Gitarrenwände, Melodien, die dann und wann mal gerne zu den eisernen Ladies rüber schielen, groovig und kraftvolle, aufs nötigste reduzierte Drumbeats und ein Sänger, dem man jede Beichte blindlings abnehmen würde - so Schicksals beladen klingt der Bursche. Schon das mystische Intro, das man in der Regel überspringt, lässt aufhorchen, bevor per fließendem Übergang "Repent" quasi als wehklagender "BLACK-KYUSS-MAGNET" schwer beladen Tonnen an Staub frisst und dabei noch unbeeindruckt weiter schnaubt - that's real Dooooooom! Eine Spur direkter und flotter, aber ebenso hörenswert sind die folgenden "The Executioner Undead" und "The Alchemist", welche einem satt schwarzen Anstrich nicht entkommen konnten, um im folgenden "River Running Dry" den ob genannten US Wüstenhelden einmal mehr Ehre zu erweisen. In ähnlicher, obschon weniger beeindruckender Tonart wälzt und schleift sich der dreiköpfige Tross gen "Black Passage" weiter, ein erneut schnelleres - und trotz dieses Fakts - dem Prädikat (und jetzt nochmals) ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ILO am 24. April 2006
Format: Audio CD
Was habe ich gestaunt, als ich mir diese CD anhörte. Seit langem habe ich keine Band mehr gehört, die den Urvätern des Doom so nahe kam.

Neben vielen klassischen Elementen der Marke Black Sabbath und Pentagram sind auch moderne Einflüsse wie z.B. Kyuss und Monster Magnet hier spürbar.

Die Songs haben allesamt ein sehr hohes Niveau und bieten zahlreiche Highlights, allen voran der Gesang von Olav Iversen. Aber auch die Performance der anderen Bandmitglieder ist auf aller höchstem Niveau anzusiedeln. Zu diesen anderen Musikern zählt z.B. auch "King Ov Hell" von Gorgoroth.

Die absoluten Anspieltipps sind die Songs "Rivers Running Dry" und "Godless Faith".

Trotz eines gewissen Grundtenors kommt die Abwechslung auch nicht zu kurz und somit sollten alle Fans der weiter oben genannten Bands hier ruhig zugreifen.

Fazit: Uneingeschränkte Kaufempfehlung!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Brauns am 24. April 2006
Format: Audio CD
SAHG aus Bergen(Norwegen) sind die zweite Band des GORGOROTH-Masterminds King und stehen ganz in der Tradition von BLACK SABBATH? Tieftraurige Songs der Extraklasse, tonnenschwere Riffs die sogar Tony Iommy erzottern lassen und der herrlich sabbathesque Gesang von Olav Iversen(voc, gui) machen dieses Album zu einem Pflichtkauf für Fans aus dem Doom/Stoner und 70Žs Hardrock Genre. Songs der Marke "Godless Faith" oder "Repent" machen süchtig, so süchtig das "I" tagelang meinen CD-Player nicht verlassen hat. Hammer!!!!!!

JB
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rudolf Kreuzeder am 23. April 2006
Format: Audio CD
Was ist denn das was da so ursprünglich aus meinem Player doomed? Aha, ein paar Schweden (darunter einer der Gorgoroth Jungs) die ihren Helden und Vätern von Black Sabbath huldigen wollen.

Irgendwie ist es schon witzig wenn Leute versuchen die Ozzy Jahre Black Sabbath neu aufleben zu lassen und wirklich detailgetreu an der übermächtigen Vorlagen bleiben. Sogar auf die typischen unnd unverzichtbaren Instrumentalpassagen wurde nicht verzichtet.

Aber solange das auf so hohem und unterhaltsamem Niveau wie bei SAHG geschieht soll mir recht und legitim sein.

Im Vergleich zu Fireball Ministry wird hier wirklich versucht die Initialen B.S. wahrhaftig durch die Boxen zu quetschen. Wie Lawa zieht sich das Riffgewitter und die Doomserenade in die Lauscher um dort ein wohliges 70er Jahre Feeling auferstehen zu lassen.

Um es nicht nur für Altrocker, Rootsmetaler und Junggebliebene interessant zu machen wurde dem Ganzen eine dezent tiefergestimmte und schön kräftige Produktion angedeiht die sich wirklich äußerst schmuck macht und auch so manchem jungen Hüpfer ein Kopfschütteln (von vorne nach hinten, nicht von links nach rechts) entlocken dürfte.

Es ist ja einerseits eine Noble Geste sich vor den Urvätern des düsteren Heavysounds zu verneigen und Tribut zu zollen aber spätestens nach einem Album wird dieses Vorgehen mit Sicherheit uninteressant.

Als Einstand geht das Debut aber voll in Ordnung da einerseits eine Coolness vorhanden ist die man derzeit Nichteinmahl mehr von Monster Magnet oder den Queens Of The Stone Age geboten bekommt und hier auch im Gegensatz zu den meisten Sabbath Clones keine Stümper am Werk sind.

Beim nächsten mal ein bisschen weniger Gleichschritt Marsch mit Ozzy, Tony, Bill und Geezer und dafür ein wenig mehr SAHG-Eigenständigkeit dann kann man sich auch auf weitere Heavydoom Kracher freuen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen