Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,60 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sahara - Abenteuer in der Wüste [Blu-ray]


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 7,99 2 gebraucht ab EUR 5,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 11,90

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sahara - Abenteuer in der Wüste [Blu-ray] + Ein Schatz zum Verlieben [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 16,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Penelope Cruz, Matthew McConaughey, Steve Zahn
  • Regisseur(e): Breck Eisner
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. August 2010
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (117 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003IMT8IW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.229 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der wagemutige Schatzsucher, Unterwasserforscher und Frauenschwarm Dirk Pitt bekommt eine antike Münze zugespielt, die angeblich von einem sagenumworbenen, verschollenen Kriegsschiff aus den Zeiten des Amerikanischen Bürgerkriegs stammen soll. Gemeinsam mit seinem besten Freund Al macht sich Pitt auf die Suche nach dem legendären "Schiff des Todes" und trifft in Afrika auf die attraktive Ärztin Dr. Eva Rojas, die dort einer mysteriösen Epidemie auf der Spur ist. Als das Trio mehrfach vom undurchsichtigen Geschäftsmann Yves Massarde an ihrer Arbeit gehindert und von der Armee des skrupellosen General Kazim quer durch die Wüste gejagt wird, beginnen sie, die Geschäfte von Massarde näher unter die Lupe zu nehmen. Daraufhin machen die drei eine Entdeckung, wie sie sich Pitt in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt hätte...

Amazon.de

Nach dem finanziellen und auch von Kritikerseite verursachten Desaster von Hebt die Titanic dauerte es mehr als fünfundzwanzig Jahre, bis ein weiterer Roman von Clive Cussler es auf die Leinwand schaffte. Basierend auf Cusslers seltsam landgebundenem Abenteuer macht sich in Sahara der als Held eingeführte Dirk Pitt (Matthew McConaughey) – ein Art amerikanischer Hochsee-James-Bond – in Afrika auf die Suche nach einem Panzerkreuzer der konföderierten Armee, der eigentlich unmöglich dorthin gelangt sein konnte. Schon bald schlittern er und sein treuer Begleiter Al Giordino (Steve Zahn) in ein anderes Abenteuer, als sie einen tödlichen Giftstoff entdecken, dem eine hübsche Doktorin (Penelope Cruz) auf der Spur ist. Was zu wechselnden Resultaten führt: es gibt keine wirklich heraus ragende Szene, aber die Actionsequenzen sind unterhaltsam und vielseitig, wobei die Spannung aufrecht erhalten wird und nie bombastisch oder überzogen daher kommt. Die Darsteller wirken alle überzeugend, wohingegen lediglich der hervorragende und entgegen seinem üblichen Typ besetzte Steve Zahn öfters den anderen die Schau stiehlt. McConaughey, der den Film auch mitproduzierte, spielt solide – in weiser Voraussicht darauf, dass vielleicht noch einige Fortsetzungen folgen werden. Er wirkt nie so gefährlich wie Cusslers Held im Buch (außer, als er eingeführt wird), und der ganze Film zielt eher in Richtung Komödie, wobei er von einem Soundtrack mit Radiohits aus den Siebzigern untermalt wird. Cussler-Fans werden diese leichte Umsetzung vielleicht nicht mögen, zumal der archäologische Hintergrund (eine von Cusslers Stärken) nicht sehr deutlich wird, aber Sahara mit seinen sympathischen Darstellern und farbenfrohen Drehorten ist ein irgendwie freundlicher Actionfilm, bei dem alle Voraussetzungen für eine Fortsetzung passen – falls dies beabsichtigt wurde. --Doug Thomas -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amigo Del Sol TOP 1000 REZENSENT am 5. Juni 2009
Format: DVD
Der Abenteurer Dirk Pitt (Matthew McConaughey) und sein Kompagnon Al (Steve Zahn) begeben sich nach Nordafrika, um dort das "Ship of Death", ein mit Goldmünzen beladenes Wrack aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs aufzuspüren. Bei ihrer Suche treffen die beiden auf die schöne WHO-Ärztin Eva Rojas (Penelope Cruz), die sich wegen einer mysteriösen Epidemie in Afrika aufhält, die vermutlich durch die gefährlichen Machenschaften eines rücksichtslosen Diktators ausgelöst wurde...

"Sahara - Abenteuer in der Wüste" bietet gute zwei Stunden lang wunderbare, leichte Unterhaltung für einen vergnüglichen Filmabend.
Actionszenen gibt es reichlich und auch die Hauptdarsteller gefallen allesamt.

So bietet der Film im Grunde alles was ein gutes Wüstenabenteuer braucht:

Einen charismatischen Helden, der eigentlich gut und cool von Matthew McConaugley gespielt wird, fiese Bösewichte in Form des brutalen Generals Kazim (Lennie James) und des rücksichtslosen Unternehmers Yves Massarde (Lambert Wilson), eine gute (wenn auch etwas unrealistische, trotzdem unterhaltsame) Story, viel Charme und Witz, sowie jedemenge Action. Logiklücken offenbart der Film zwar reichlich, wer sich davon aber nicht beirren lässt und einfach nur unterhalten werden möchte ist bei "Sahara - Abenteuer in der Wüste" genau richtig - 4 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Juli 2005
Format: DVD
Sahara ist ein unterhaltsamer, abenteuerlicher und actionreicher Schatzsuche-Film, der mir doch sehr gefallen hat. Die Story basiert auf dem gleichnamigen Roman von Clive Cussler, und wurde von Breck Eisner erfolgreich in Szene gesetzt.
Doch es handelt sich hierbei um einen einzig auf Unterhaltung abgesehenen Streifen - wer komplexe Verwicklungen oder vertiefte Beziehungen sucht, wird enttäuscht sein. Sahara bietet lediglich 2 Stunden Unterhaltung pur.
Die Schauspieler, die ihre Rolle durchaus gut meistern, wirken sympathisch auf den Zuschauer, und man gewinnt den Film schnell lieb. Amüsante Dialoge und tolle Schauplätze runden den guten Eindruck außerdem noch ab. Eingefleischte Clive-Cussler-Fans, die eine strikte Roman-Adaptation erwarten, werden etwas verärgert sein, denn der Film zeigt eigentlich nur die "strafferen" Züge des Bestsellerromans. Trotzdem ist die Geschichte gut nachzuvollziehen, und der Film wird dadurch nicht schlechter.
Alles in allem ist Sahara ein wirklich bemerkenswerter Abenteuerfilm, der einfach Spaß macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nadine Susec am 7. Dezember 2005
Format: DVD
Nicht falsch verstehen, hier wird kein Agent auf die Jagd nach der 'Achse des Bösen' geschickt, aber doch haben wir hier einen draufgängerischen Helden, seinen leicht dusseligen Freund und eine schöne Frau, die wieder die Fetzten fliegen lassen.
Story: Dirk (Matthew McConahey) ist Forscher bei der NUMA. Das Institut hebt versunkene Schätze, finanziert duch einen Privatmann. Bei seiner Arbeit gilt Dirk als ziemlich gut, aber auch leicht durchgeknallt, da er einem Hingespinnst eines verschollenen Amphibienfahrzeuges aus dem Bürgerkrieg nachjagd. Auch Al (Steve Zahn), der leicht vertrottelt wirkende Freund, hält ich auch schon für ein bisschen weich in der Birne. Aber lässt ihn gewähren. Bei einem Auftrag in Afrika trifft der großmäulige Wissenschaftler auf die schlagfertige und mutige Ärztin Eva (Penelope Cruiz). Sie hat den Verdacht, dass eine Seuche im Anmarsch ist, die von der WHO einfach nicht beachtet wird. Auf seiner Suche nach dem Schiff, will Eva Dirk in die Tiefen Afrikas begleiten um der Herkunft dieser eigenartigen Krankheit auf die Spur zu kommen. Doch so sehr unterscheiden sich die beiden Aufträge nicht voneinander ...!
Im Grunde wurde hier stark an diverse James Bond Filme und die gesamte Indiana Jones Streifen als Vorbild für "Sahra" verwendet. Was zur Folge hat, dass er teilweise absolut übertrieben ist. Es knallt und scheppert und das Niveau kommt selten über die Tischkante heraus. Doch als amüsante Unterhaltung für langweilige Nachmittage kann man "Sahara" durchaus ansehen. Auch ist das Muster des großmäuligen Helden Matthew McConahey (Z.B. The Wedding Planner, Contact) wie auf den Leib geschneidert. Auch Steven Zahn (z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Schulte am 25. April 2006
Format: DVD
Bei einer mysteriösen Schatzsuche geraten die Akteure zwischen die Fronten korupter Machthaber und gieriger Fabrikanten. Dabei entdecken Sie, dass Sie nun nicht mehr nur ihre eigene Haut retten müssen, sondern die Welt auf dem Spiel steht. Dabei kämpfen Sie sich durch verschiedene fremde und unwirtliche Landschaften Afrikas.

Das hier als "typisch Hollywood" dargestellte Umweltkatastrophenszenario wird pfiffig, atmosphärisch und actiongeladen, wenn auch ohne großen Tiefgang umgesetzt.

Die Story ist natürlich eher etwas für einen Thriller in Buchform, da man hier viel mehr Hintergrundinformationen und Spannung verpacken kann, als in einen trendigen Actionstreifen.

Der Film ist gut, aber nicht umwerfend. Ich habe mir trotzdem gerade das Buch bestellt! Mal sehen, wie viel besser es ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen