oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Sacher Das Kochbuch. Die feine österreichische Küche [Gebundene Ausgabe]

Birgit Schwaner , Alexandra Winkler , Michael Rathmayer (Fotograf)
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

11. Oktober 2013
Das Sacher-Kochbuch ist keine bloße Rezeptsammlung es ist längst zum Klassiker, ja zum Mythos geworden. Und es ist weit mehr als die Original Sacher-Torte und Tafelspitz, Rostbraten und Kaiserschmarren. Die weltberühmten Leitgerichte der Sacher- Küche zählen zum unverrückbaren Teil des kulinarischen Erbes Österreichs. Das nunmehr neu gestaltete Sacher-Kochbuch knüpft an diese große Tradition an, entwickelt sie aber weiter. Das Motto: keine Revolution, sondern Evolution, nicht zerstören, sondern Bewährtes behutsam den Trends unserer Zeit anpassen. Sinnlich und edel zugleich, innovativ und kreativ führt es die traditionellen Rezepte weiter; Herausgeberin Alexandra Winkler und Sacher- Küchenchef Werner Pichlmaier spannen den Bogen zu einer gesunden und leichten Küche. Klare Rezepte zum Nachkochen, zahlreiche Anregungen für eine gepflegte Tafelkultur sowie Anekdoten und Reminiszenzen rund um das Sacher machen dieses prachtvolle Buch zu einem Standardwerk österreichischer Kochkunst.

Wird oft zusammen gekauft

Sacher Das Kochbuch. Die feine österreichische Küche + Süßes aus dem Sacher: 300 verführerische Mehlspeis-Rezepte
Preis für beide: EUR 69,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Pichler; Auflage: 1 (11. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3854316402
  • ISBN-13: 978-3854316404
  • Größe und/oder Gewicht: 27,4 x 23,2 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 192.011 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

BIRGIT SCHWANER, geb. 1960, hat Germanistik und Philosophie studiert und lebt seit 1984 in Wien. Sie veröffentlicht Literatur und Sachbücher, letztere meist zu Themen der österreichischen oder Wiener Kulturgeschichte. Im Styria-Verlag erschien von ihr u.a.: Das Wiener Kaffeehaus. Legende, Kultur und Atmosphäre ; zuletzt betreute sie als Lektorin Neapel sehen und genießen von Dario Santangelo. ALEXANDRA WINKLER, geb. 1975, absolvierte nach der Matura die Tourismusschule Modul in Wien und studierte anschließend an der Fachhochschule für Tourismus Management (Mag. FH). Sie ist seit 2004 Geschäftsführerin der Sacher Hotels Betriebsges.m.b.H. MICHAEL RATHMAYER, geb. 1960 in Wien, absolvierte die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Seit 1990 als freier Fotograf in den Bereichen Fotokunst, Food & Stillife tätig. Er fotografiert u.a. für das Falstaff-Magazin, Maxima Food, Sonnentor und die AMA; zahlreiche Ausstellungen und Auszeichnungen. Seinen Fokus richtet er auf die Plastizität von Details und auf prä zise Lichtsetzung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sitzplatzgarantie mit Blick in die Töpfe 12. Oktober 2013
Von Buchrezensent aus-erlesen TOP 1000 REZENSENT
Wien besuchen, ohne auch nur einmal im Sacher gewesen zu sein – das ist wie Paris zu erkunden ohne den Eiffelturm zu erklimmen. Oder den Italienurlaub ohne leckeres Gelato zu genießen. Oder in Amsterdam ... naja lassen wir das! Nun ist es so, dass das Sacher als Touristenattraktion auch gern mal überfüllt ist, und man einfach keinen Platz ergattern kann. Und in absehbarer Zeit muss die Rückreise angetreten werden oder man hat noch ein hartes Erkundungsprogramm vor sich. Wien bietet ja so viel!
So muss man sich das Sacher eben nach Hause holen. Aber wie? In den Koffer stecken, geht nicht! Da bietet sich dieses – so lapidar als Kochbuch angepriesene – Buch an. „Die feine österreichische Küche“. Das klingt nach mehr. Mehr lecker, mehr Genuss am Gaumen.
Auf vierhundert Seiten hat Herausgeberin Alexandra Winkler das Beste aus dem schier unendlichen Küchenfundus des Hotels Sacher in der Philharmonikerstraße 4 in 1010 Wien zusammengetragen. Und warum? Weil sie es kann! Denn sie ist seit 2004 die Geschäftsführerin des Hotels. Und wie sie es kann. Sie hat wohl den schönsten Job in der Donau-Metropole. Denn sie darf, wann immer sie will in die Töpfe schauen, kosten und genießen. Sie muss sich maximal ankündigen. Dem Leser erlaubt sie mit diesem Buch einen fast so gehaltvollen Blick hinter die Kulissen des Betriebes. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Leser nun selber kochen … muss, nein darf!
Zum Beispiel eine gelbe Paprikaschaumsuppe. Mit einer gehörigen Portion Schlagobers. Oder Stürzerdäpfel. Kartoffeln kochen und über Nacht stehen lassen. Dann reiben und in Schmalz oder Öl braten. Zum Martinigansl passen am besten Maroni, Quittenrotkraut und Erdäpfelknödeln.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unvollständige Rezepte 1. Februar 2014
Von MargitO
Das Buch ist von der Aufmachung sehr ansprechend es enthält wirklich schöne Bilder. Wollte jetzt die Sachertorte nachkochen, hier wurde leider bei den Zutaten die Angabe des Mehls vergessen, wollte als Alternative den Marmorkuchen nachkochen, leider dasselbe! Vielleicht sind das 2 Fehler, die ich zufällig entdeckt habe, bin neugierig ob dies auch bei anderen Rezepten der Fall ist. Bei dem Preis finde ich jedenfalls fehlendes Korrekturlesen ziemlich unpassend, daher nur 3 Sterne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert! 4. November 2013
Von Kerstin
Die Rezeptvielfalt geht von den Grundlagen bis zu der gehobenen österreichischen Küchenkunst ... Frühstückskreationen, festliche Menüs, Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen und Torten, die mit viel Liebe zum Detail auf höchstem Niveau und mit viel Stil jedem Genießer ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Die Speisen sind wunderbar bebildert, mit schmackhaften und appetitanregenden Fotos, die Rezepte sind mit einer separaten Zutatenliste und einer Schritt für Schritt Anleitung, die das Nachkochen vereinfachen.
Das Buch mit dem gewissen ETWAS!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa4ee4f30)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar