Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von hofmansen
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versandrabatt ab dem 2. Artikel jeweils 1,- Euro Rabatt, schneller Versand im Luftpolsterumschlag,Privatverkauf
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sabotage (Uncut)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sabotage (Uncut)

232 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,55
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
8 neu ab EUR 5,55 17 gebraucht ab EUR 4,15 1 Sammlerstück(e) ab EUR 6,99

Amazon Instant Video

Sabotage sofort ab EUR 9,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Sabotage (Uncut) + The Last Stand (Uncut) [DVD] + Escape Plan - Flieh oder stirb!
Preis für alle drei: EUR 16,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Sam Worthington, Olivia Williams, Terrence Howard, Joe Manganiello
  • Komponist: David Sardy
  • Künstler: Mary Claire Hannan, Devorah Herbert, Jason Blumenfeld, Bruce McCleery, Ethan Smith, Dody Dorn, Joe Roth, Skip Woods, Bill Block, Alex Ott, Paul Hanson, Anton Lessine, David Ayer, Albert S. Ruddy, Palak Patel, Sasha Shapiro, Geoffrey Yim
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Niederländisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 28. August 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (232 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00K5DXUPY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.832 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

John „Breacher“ Wharton ist Anführer eines Einsatzkommandos der Anti-Drogen-Behörde DEA. Nachdem die eingeschworene Truppe einen riskanten Angriff auf das Geheimversteck eines mächtigen Kartells ausgeführt hat, erscheint die Mission zunächst erfolgreich beendet. Jedoch fehlt nach dem Auftrag ein Geldbetrag in Millionenhöhe. Das Undercover-Team wird verdächtigt und kurz darauf werden die Teammitglieder nach und nach ebenso unerklärlich wie brutal eliminiert. Während die Verluste weiter steigen, gerät die Loyalität eines jeden unter Verdacht.


Pressezitate:
"Over-The-Top Actioner" (Variety)
"Düster und Brutal... Schwarzeneggers bisher bester Comeback-Film." (Kino.de)

VideoMarkt

Nach einem erfolgreichen Einsatz auf dem Anwesen eines südamerikanischen Drogenbarons gerät das legendäre SWAT-Team von John Warden in Verdacht, mehrere der erbeuteten Drogenmillionen für sich abgezweigt zu haben. In der Folge geraten Wardens Profis ins Visier ihrer Bosse von der US-Drogenbehörde DEA, aber auch von Killern des Drogenkartells, das sie überfallen haben. Als brutale Morde das SWAT-Team dezimieren, suchen SWAT-Anführer Warden und ein ermittelnder weiblicher Detective gemeinsam die Täter.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

132 von 165 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pappa(M+J) am 17. Mai 2014
Format: DVD
Was soll bloß dieser Abgesang auf Schwarzenegger.
Überall hört man es nur noch:
Der ist viel zu alt. Dem kann man keine Rolle mehr abkaufen. So wird das nix mit seinem Comeback.
Hey Arnie ist doch schon längst wieder da. Das Comeback liegt doch schon hinter ihm.
Ich finde er geht mit der Zeit mit. Passt sich an.
Es geht doch bloß darum ob er nochmal solche Blockbuster wie Terminator oder Total Recall auf die Reihe bekommt.
Das bleibt abzuwarten. Seine letzten drei Filme sind jedenfalls sehr gelungen.
The Last Stand und Escape Plan haben sich doch wunderbar geschlagen und auch wenn sie im Kino nicht die erhofften Zahlen brachten, spätestens auf DVD wurden sie zum Erfolg.
Klar sieht Arnie älter aus. Wir werden doch alle älter. Na und.. wenns danach geht hätte man Clint Eastwood und Robert Redford auch schon längst recyceln müssen. Die drehen aber auch immer noch munter weiter und werden mit den Jahren sogar besser.
So ist das auch mit Herrn Schwarzenegger und seinem neuesten Film.
Und auch der wird sich auf DVD wieder gut schlagen.
Den Film selbst kann ich bedenkenlos weiter empfehlen.
Er ist gut erzählt. Kommt ruppig und brutal daher.
Er erfüllt alle Kriterien eines Schwarzeneggermovie.
Spannenden Story, gute Actionszenen.
Bitte wirklich nur in der FSK 18 kaufen. Hab gesehen das der auch in der 16-er Version angeboten wird.
Was soll der Quatsch. Beschnitten will Arnie wirklich keiner sehen ;-)
OK der Film erfindet das Rad nicht neu, aber es ist ein ordentlicher Actionthriller geworden.
Und schlußendlich erwartet das ja auch jeder von einem Schwarzenegger.
Fazit: Klare Kaufempfehlung für alle Arnie- und Actionthrillerfans.
41 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 29. August 2014
Format: Blu-ray
John Wharton ist Chef einer Anti-Drogen Spezialeinheit der DEA und hat in seiner Karriere mehr als einmal den Kartellen schwere Schläge versetzt.
Vor 2 Jahren kam dann der Gegenschlag bei dem seine Frau und sein Sohn zu Tode gefoltert wurden.
Nun ist er wieder da aber es gibt einen Knick im Team.
Dieser intensiviert sich als er und sein Team 10.000.000 Dollar von einem Kartell stehlen aber ihrerseits bestohlen werden.
Wharton's Vorgesetzte ahnen das er und sein Team das Geld stehlen wollten und setzen alles daran sie zu überführen, allerdings Erfolglos.
Als die Anklage dann nach 6 Monaten fallen gelassen wird beginnt allerdings der Albtraum für die DEA-Agents.
Einer nach dem anderen wird kaltblütig und grausam ermordet.
Zusammen mit der Polizistin Caroline Brentwood muss Wharton nun versuchen herauszufinden wer dahinter steckt aber die Zeit wird immer knapper....

Naja......Sabotage ist kein wirklich schlechter Film, aber nach dem genialen The Last Stand hatte ich mir von Arnie etwas....mehr....erhofft.
Die Story ist im Grunde eine schnelle Abfolge von teils extrem Derben Kills und Shootouts sowie Fäkalsprache...auf Dauer wird das etwas öde.
Die Charaktere sind arg überzeichnet und wirken irgendwie deplatziert.
Die Dialoge sind schwach aber es ist halt ein Oldschool-mässiger Action-No Brainer, also was solls?
Leider mangelt es aber auch an Atmosphäre und Tiefe.
Alles wirkt irgendwie dahingeschludert und relativ schnell abgedreht....fast schon Steven Seagal Style.
Dazu passt auch die Pseudo-coole Kameraführung die es mit dem Wackeln und schnellen Schnitten manchmal etwas übertreibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zahlenakrobat67 am 2. März 2015
Format: Blu-ray
Der von Regisseur David Eyer in 2014 inszenierte Schwarzenegger Actionkracher fällt in vielen Bereichen im Vergleich zu Schwarzeneggers früheren Werken heraus. Zwar waren auch frühere Werke von Schwarzenegger schon äußerst brutal (Pantomkommando) oder Schwarzenegger auch der Böse (Terminator), doch in noch keinem seiner früheren Werke war sein Part derart düster, brutal und letztendlich skrupellos, wie in dem Streifen "Sabotage", der darüber hinaus auch noch durch eine explizit vulgäre Sprache und eigentlich keinerlei positiver Figuren auffällt.

Zwar spielt Schwarzenegger den hochdekorierten Teamleader eines Undercover Drogen Teams bei der DEA, doch hat er durch einen persönlichen Verlust mit dem Leben schon abgeschlossen, und funktioniert nur noch wie eine eiskalte Maschine. Als bei einem Zugriff auf ein Drogenkartell 10 Mio USD verschwinden wird er mit seinem Team kalt gestellt, da man wenigstens einen aus der Trupppe des Diebstahls verdächtigt. Als kurze Zeit später jemand damit beginnt, einen nach dem anderen aus dem Team auf brutalste Weise zu töten, zerbricht das Team und dessen Loyalitäten, was ein Überleben nahezu ausschließt...

Schwarzenegger und sein Team stecken in Ihrem Kampf gegen die Drogenkartelle so tief drin, daß sie sich von diesen kaum mehr unterscheiden. Es scheint so, daß man hier im Kampf gegen den Teufel seinen eigenen Teufel geschaffen hat, und man am Ende froh sein muß, wenn dieser wenigstens mehr Böse als Gute (Collateralschaden) eliminiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen