Kundenrezensionen

69
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2014
...dürfte das menschliche Wesen wohl sein, dass ( höchstwahrscheinlich) zu einem bedeutendenTeil von der Beschaffenheit unseres geheimnisvollen Denkorgans “ Gehirn“ bestimmt wird. Viele Wissenschaftler, Doktoren und Philosophen bissen sich mehr oder minder erfolgreich an der Erschlüsselung desselben die Zähne aus. Umso spannender ist es, eine junge, geniale und dazu noch schöne Frau zu beobachten, die sich dieses Themas verschrieben hat, obwohl oder gerade weil sie etwas anders tickt als Bürger Normalverbraucher.
Der Charakter der Dr. Black wird von der Darstellerin wunderbar interpretiert und man zittert förmlich mit, wenn sie ihren interessanten, jedoch steinigen Wechselweg der manisch-depressiven und vielleicht gerade deshalb besonders geeigneten Ärztin beschreitet.
Die letzte Folge der Staffel schreit geradezu nach einer Fortsetzung! Ich jedenfalls kann kaum erwarten, mehr von Catherine Black zu sehen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Oktober 2014
Einfach unglaublich! Ich finde es sehr schade, dass die Serie nicht fortgesetzt wird, sie hat mich von der ersten Folge an gefesselt wie lange keine andere. Tolle Schauspieler, spannende Story, interessante Charaktere und dann noch die ausgefallenen neurologischen und psychologischen Erkrankungen mit ihren Symptomen! Das Staffelfinale endet leider offen und für mein Empfinden recht abgehackt, was ziemlich frustrierend ist. Ich war mir absolut sicher, dass diese Serie ein voller Erfolg sei und bereits eine weitere Staffel produziert werde, dies ist jedoch leider nicht der Fall, was für mich völlig unverständlich bleibt. Trotzdem sollte man sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen! Und wer weiß? Vielleicht überlegt es sich ABC ja doch noch einmal anders....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Oktober 2014
Zufällig drüber gestolpert und in kürzester Zeit verschlungen. Arztserien sind irgendwie oftmals faziniert. Hier find ich die Mischung aus Medizin und privaten der Darsteller sehr gelungen. Absolutes Suchtpotenzial! Wir wollen mehr!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2014
Diese Serie ist super!!! Völlig anders gestaltet wie alle anderen 0 8 15 DOcSerien - allein deshalb schon 5 Sterne. Aber abgesehen davon, ist es eine schön Weise darzustellen, dass auch Menschen mit gewissen Neurologischen Störungen ein Recht auf das "Normale" haben. Die Betroffenen befinden sich zwischen Realität und Wahnsinn und ich liebe dieses Zwischenspiel!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. November 2014
Wenn ich mir die Rezensionen so anschaue.......dann sehe ich,dass allgemeines Bedauern darüber herrscht,dass keine weiteren Staffeln von dieser wirklich intelligenten herausragenden Serie produziert werden.Das beste und intelligenteste was seit langem an "Arztserien" produziert wurde....mit hervorragenden Schauspielern besetzt.....schade..WIE WÄRE ES,WENN AMAZON DIE PRODUKTION WEITERER STAFFELN ÜBERNEHMEN WÜRDE......UND WIE WÄRE ES,WENN WEITERE REZENSENTEN SICH MEINEM APELL ANSCHLIEßEN WÜRDEN?.....ICH FORDERE SIE HIERMIT DAZU AUF,SICH FÜR DIESE SERIE STARK ZU MACHEN!!!!!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 18. Dezember 2014
Jahr um Jahr buhlen die TV Sender mit neuen und etablierten Serien um die Gunst der Zuschauer. Immer wieder beweisen sich dabei Formate für eine weitere Staffel oder bleiben nach einigen Folgen auf der Strecke. Auch Titel mit Potential. Davon kann Amy Holden Jones ein Lied singen, denn ihre neue Serie "Black Box" wurde vom Sender ABC bereits nach einer Staffel bei insgesamt 13 Episoden wieder eingestellt.
Dabei hatte die Serie wirklich - wie gesagt - Potential. Allerdings ist das frühzeitige Ende doch nachvollziehbar, denn machen sich doch deutlich Schwächen bemerkbar, die wohl dafür verantwortlich waren, dass die Serie bei der Masse nicht auf Gegenliebe stoß. Zum einen ist da die schwierige Figur der Protagonistin Catherine Black, Neurologin, die an einer bipolaren Störung leided - sprich: sie ist manisch depressiv. Zugegeben: Schauspielerin Kelly Reilly ("Sherlock Holmes", "Triage"), welche diese Figur spielt, stellt sie wirklich herausragend und sehr überzeugend dar, aber dadurch fällt es dem Zuschauer schwer Mitgefühl zu dieser Figur aufzubauen. Das gilt ebenfalls für die übrigen Figuren, die bereits in der zweiten Staffel aus sovielen Personen besteht, die ähnlich viel Screentime einnehmen, dass es eine Weile dauert, bis man alle namentlich kennt und auch weiß, wer welche Rolle innehat. Da war doch dieser arrogante und überhebliche Chefarzt, wie hieß der nochmal? Und wie heißt der Freund von Catherine? Manchmal werden Namen auch nur beiläufig genannt oder zu kurz erwähnt um sich diese langfristig zu merken und schon verschwindet das Interesse an dieser Person...
Schade, das ist verschwendetes Potential, zumal die einzelnen Episoden doch häufig ein wenig überladen wirken. Schade, die zweite, denn es kommt doch recht häufig eine gute Spannung auf, auch wenn in Punkto Arztserien sich ohnehin jeder Titel unweigerlich mit Dr. House messen muss. Der hatte zwar auch Ecken und Kanten, aber die waren interessanter und kamen bei der Masse an... Dr. House? Was für ein arroganter .... ähm ja, aber genial und lustig... Dieser Kontrast fehlt in "Black Box", denn auch wenn die Darstellungen authentisch sind, hinterlässt das keinen bleibenden Eindruck, auch wenn die einzelnen Folgen kaum Langeweile aufkommen lassen. Schade - zum letzten Mal...

Das Bild dieser Blu-ray Veröffentlichung ist wirklich bis auf minimale Ausnahmen super ausgefallen. Vor allemdie Schärfe lässt so gut wie keine Wünsche offen, wobei der Detailgrad stets sehr hoch ist und viele Feinheiten erkennen lässt. Nur in vereinzelten Augenblicken ist die Darstellung etwas weicher. Lediglich einige kleinere Beeinträchtigungen wie schwaches Bildrauschen oder dezente Durchzeichnungsprobleme trüben den ansonsten positiven Eindruck. Recht oft macht sich sogar eine gute Plastizität bemerkbar. Die Farben sind insgesamt natürlich und kräftig, bei gut eingestelltem, sowie leicht erhöhtem Kontrast. Der Schwarzwert bietet ein sattes Schwarz mit guter Durchzeichnung. Gelegentlich gehen zwar - wie bereits oben erwähnt - einige Feinheiten im Dunkel unter, was jedoch nur selten der Fall ist

Wie aus dem Hause Concorde nicht anders gewohnt finden sich auf der Blu-ray sowohl die deutsche Synchronisation als auch der englische Originalton verlustfrei in DTS HD Master Audio 5.1 wieder. Insgesamt ist die Abmischung recht frontlastig ausgefallen. Surroundeffekte sind jedoch hin und wieder bemerkbar, wobei auch die Direktionalität nicht immer einwandfrei ist, da die Hintergrundgeräusche meist diffuser Natur sind. Immerhin verteilt sich die Musik angenehm über sämtliche Kanäle. Ohnehin stehen die Dialoge im Vordergrund und die sind zu jedem Zeitpunkt ausgezeichnet zu verstehen. Die Dynamik ist gut und auch die Balance sehr ausgewogen.

Extras sind leider nicht vorhanden

Die Serie "Black Box" wurde leider bereits nach 13 Folgen nach der ersten Staffel vom Sender ABC wieder eingestellt. Das ist aufgrund der leicht komplexen aber unauffälligen Geschichten nachvollziehbar, aber wirklich bedauerlich, denn gerade die authentische Darstellung war der große Pluspunkt. Aus der Serie hätte man wirklich was machen können, doch der Druck im Abendprogramm sich gegen die Konkurrenz zu behaupten ist nunmal größer um einer Serie noch einmal eine Chance zu geben. Immerhin erscheint "Black Box" hierzulande bereits auf Blu-ray.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2014
Krankheitsverläufe realistisch inszeniert. Eindrucksvolles Schauspiel.
Man möchte einfach wissen wie es weitergeht.
Sensibilisierung für Psychologie Neurologie und was es alles gibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Dezember 2014
......wie diese oder Monday Morning werden schon nach der 1. Staffel eingestellt und Serien die die Menschheit verdummen werden bis zum Nimmerleinstag fortgesetzt. 3/4 der Menschheit hat wohl einen IQ von einer Pflanze, erst recht die Amerikaner.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2014
Für mich hat die Serie 5 Sterne verdient.

Mir gefällt gerade bei dieser Arztserie der andere Blickwinkel auf Menschen die "anders" als der Durchschnitt sind.
Ich konnte mich gut in die Zerrissenheit der Hauptdarstellerin hinein versetzten. Sie spielt ihre Rolle sehr sympathisch.

Und was auch noch ein Pluspunkt ist, der Originalton. Da kommen die Emotionen viel besser rüber als in der synchronisierten Fassung.

Ich hoffe jetzt auf eine Season 2!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2014
Zum Inhalt wurde hier schon zur Genüge beigetragen.. die Serie löst auf ihre ganz eigene Weise einen Suchtfaktor aus. Das ist mal etwas anderes, irgendwie chaotisch und doch faszinierend. Ich habe diese Staffel zuende gesehen.. der Cliffhanger ist wirklich fies.. ich muss! die nächste Staffel sehen.
Die Serie fesselt nicht wie Breaking Bad aber ist trotzdem sehr interessant. Wirklich empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen