Menge:1
EUR 3,81 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von dodax-online
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 3,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 3,81
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 4,29
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • SUPPOSED FORMER INFATUATION JUNKIE AUS
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

SUPPOSED FORMER INFATUATION JUNKIE AUS


Preis: EUR 3,81
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch dodax-online. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
26 neu ab EUR 3,80 22 gebraucht ab EUR 0,10

Arabian Prince-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Arabian Prince

Fotos

Abbildung von Arabian Prince

Biografie

Auf ihrem neuen Album Havoc and Bright Lights fasst Alanis Morissette ihr gesamtes Werk im Schlusstrack „Edge of Evolution“ zusammen: »We’re ready to push envelopes into full-blown consciousness« / »Wir sind bereit, die Grenzen des Bewusstseins zu erweitern«, verkündet sie in dem Song. „Die Evolution unseres Bewusstseins kann ein so ... Lesen Sie mehr im Arabian Prince-Shop

Besuchen Sie den Arabian Prince-Shop bei Amazon.de
mit 123 Alben, 9 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

SUPPOSED FORMER INFATUATION JUNKIE AUS + Under Rug Swept + Jagged Little Pill
Preis für alle drei: EUR 14,23

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: CD
  • ASIN: B00000I2VF
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 197.577 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

ALANIS MORISSETTE Supposed Former Infatuation Junkie - Australian Tour Edition (1988 Australian limited and numbered 17-track tour edition picture CD album includes Thank U plus an extra bonus track Uninvited; issued in a superb and different close up picture sleeve with Australian Tour Edition picture insert - individually numbered on the back picture insert)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Möllmann VINE-PRODUKTTESTER am 30. Mai 2006
Format: Audio CD
Bereits der Name des 2. Morissette Albums ist außergewöhnlich, und genau so sind es auch die Songs. Der Indientrip hat bei der Sängerin deutliche Spuren hinterlassen und das ist auch gut so. Jedoch ist SFIJ wahrlich keine leichte Kost. Einige der Songs, allen voran "Would not Come", wirken beim ersten hören eher abschreckend. Doch wenn man sich erstmal auf dieses Album eingelassen hat wird man nicht mehr von ihm los kommen.

Ich schaffe es bis heute nicht den Text meines Lieblingsliedes ("The Couch") vollständig richtig mitzusingen. Es liegt einfach daran, dass sich keiner der Texte reimt. Jeder Song ist eine eigene kleine Geschichte, die von Missbrauch, Konkurrenzdenken, gescheiterter Liebe, Selbstzweifeln und vielem mehr handelt. Man muss wohl, glaube ich, kaum sagen, dass die Texte genial sind. Aber erst richt gut kommen sie meiner Meinung nach, mit dem unvergleichlichen Rhythmus dieses Albums rüber. (Ich persönliche kenne kein Album, das einen so geilen Rhythmus hat!)

Morissette spielt hier quasi mit den Sätzen und Worten, sie reißt hier und da Silben auseinander (z.B. per - petuating) Auch, wo "normale" Sänger eine Pause machen, beispielsweise nach einem Satzende, singt sie unbeirrt weiter, als ob das Ende des einen Satzes und der Anfang des Anderen ein einzelnes Wort wären. (Es ist extrem schwer dies zu erklären, man muss es einfach selbst hören.) Dadurch wird allerdings das Verständnis der Songs extremst schwer.

Insgesamt ist dieses Album sehr düster, nicht zuletzt wegen der Thematik der Texte. Und der Instrumentenauswahl.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Björn L. am 3. Mai 2001
Format: Audio CD
Drei Jahre und eine Selbstfindung nach ihrem überwältigend erfolgreichen Meisterwerk "Jagged Little Pill" war Alanis Morissette endlich mit einer neuen Platte zurück - und siehe da: Miss Morissette war erwachsen geworden. So draufgängerisch kompliziert wie der Titel des Neuwerks - "Supposed Former Infatuation Junkie" - ist auch ihre Musik geworden: Komplexe Songstrukturen statt partytauglicher Ohrwürmer. Leidig-süße Lyrik statt rotzfrecher Reime. Exzentrisch und weit abseits vom "Pill"-Mainstream. Und dabei so viel besser. Alanis pur, eben. Dass bei einem 17 Tracks schweren Album nicht durchgängig ausrastenswerte Brillanz herrscht, ist mehr als verzeihlich. Herrscht sie doch überall sonst. Wer schwebend-berauschende Songs wie "The Couch", "One" oder "Joining You" in Petto hat, braucht sich weder über ein "Front Row" noch ein banales "UR" zu schämen. Wer mit so wenig wie "Your Congratulations" zu Tränen rühren kann, darf auch einmal mit zu viel wie "So Pure" auf die Nase fallen. Und wem kann man einen undankbaren Song wie "Would Not Come" vorwerfen, wenn man zuvor "Thank U" gehört hat? Alanis ist einzigartig, kein Zweifel. Ihre schrankenbrechende Stimme dringt nicht nur in die Ohren, sodern ins Blut. Ihre unbehaglich intimen Texte manchmal sogar bis ins Herz. Und wenn sie selber mal zum Instrument (Querflöte, Mundharmonika) greift und man jeden einzelnen Atemzug dahinter hören und spüren kann - spätestens dann weiß man, dass sie all dies ehrlich meint. Danke für so viel Vertrauen, Alanis. Und bis zum nächsten Meisterwerk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ' am 27. November 2012
Format: Audio CD
Das erste Album von Alanis, JAGGED LITTLE PILL, ist in die Geschichtsbücher eingegangen - mich erreichte es erst gar nicht. Ihre komische Art durch die Videos zu taumeln und das nervige "heyi-eyyi" beeindruckten mich >Null<. Eine alternative US-Vorzeige-"Künstlerin", die Feuilleton und das intellektuelle Amerika begeisterte ... oh bitte, wie durchschaubar und auf keinen Fall mein Fall.

Ich gebe heute noch zu, ich brauchte ein wenig damals zuzugeben, mir dieses Album hier während eines Italien-Urlaubs, nach nur einmal durchhören gleich gekauft und den gesamten Herbst 1998 hindurch verschlungen, geliebt und gelebt zu haben - täglich.

Meine Vorurteile gegenüber der "Ich-bin-in-jedem-Fall-individuell-und ganz-anders-Alanis" mußte ich über Bord werfen. Während viele von diesem Album enttäuscht waren, beginnt meine Geschichte mit charming Morissette erst hier - Liebe aufs zweite Album, dafür lebenslänglich und ... Alanis ist anders, hier ist sie "am andersten" und für mich am Besten.

Quantität und Qualität - mehrere meiner Lifetime-Evergreens auf EINEM Album, wunderschöne Texte, berührende Töne, Schmerz, Wut, Liebe, Angst und das ganze Leben, eine eigene Welt, faszinierend instrumentiert, teil asiatisch, teils modern oder beides, düster, high und fragil - das ist SUPPOSED FORMER INFATUATION JUNKIE.

Ich bin gelegentlich abhängig vom rockigen Opener "Front row", begeistert von den liebevoll schrägen "The couch", "One", "Heart of the house" sowie "Joining you" und endlos verliebt in das schön-traurige "That I would be good".

Absolute Herzensempfehlung einer ganz außergewöhnlichen Alanis Morissette. Thank U!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen