newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Sunrise: Das Buch Joseph und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
SUNRISE: Das Buch Joseph ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

SUNRISE: Das Buch Joseph Gebundene Ausgabe – März 2012

9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 14,00 EUR 9,89
64 neu ab EUR 14,00 13 gebraucht ab EUR 9,89

Wird oft zusammen gekauft

  • SUNRISE: Das Buch Joseph
  • +
  • Ins Tal der Schatten: Frankfurter Poetikvorlesungen (edition suhrkamp)
Gesamtpreis: EUR 37,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 510 Seiten
  • Verlag: Wallstein (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3835310518
  • ISBN-13: 978-3835310513
  • Größe und/oder Gewicht: 13,1 x 3,8 x 20,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 183.947 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Autor Patrick Roth, geb. 1953 in Freiburg/Breisgau, wuchs in Karlsruhe auf. Er studierte in Paris und Freiburg (Anglistik, Romanistik, Germanistik), ab 1975 in Los Angeles (Filmregie und Filmproduktion, Schauspiel, Drehbuch). Seitdem lebt er in Kalifornien. Er drehte Kurzfilme und veröffentlicht seit 1990 Romane, Novellen, Erzählungen, Theaterstücke und Hörspiele (u.a. Riverside, Johnny Shines, Corpus Christi). Er erhielt u.a. den Rauriser Literaturpreis, den HugoBall Preis, den Literaturpreis der KonradAdenauerStiftung und war Mainzer Stadtschreiber.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Voxlibri am 1. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Dieser Roman ist ein wirkliches Wagnis, dem man mit angehaltenem Atem und großem Staunen folgt. Spannend wie ein Krimi und wunderschön poetisch erzählt, führt er zurück in die Anfänge des Christentums. Roth bettet die Geschichte des Joseph von Nazareth in eine Rahmenhandlung ein, die zur Zeit der Belagerung Jerusalems durch die Römer 70 n. Chr. spielt. Im Mittelpunkt der Rahmengeschichte steht Neith, die geheimnisvolle Ägypterin, die eines Tages Besuch von zwei jungen Männern einer urchristlichen Gemeinde erhält. Ihnen erzählt sie die Geschichte des Joseph, die niemand kennt.
An einem Frühjahrsabend, man schreibt das Jahr sieben v. Chr., ist Joseph von seiner täglichen Arbeit in der nächst größeren Stadt Sepphoris auf dem Heimweg nach Nazareth. Ein majestätischer Vogel schwebt über ihn hinweg, läßt sich auf dem Baum im Garten eines römischen Landguts jenseits der Straße nieder. Joseph, fasziniert vom augenprächtigen" Vogel, steigt auf die Mauer und wird im nächsten Moment zum Zeugen der Auspeitschung eines Ägypters, der an jenem Baum hängt wie eine reife Frucht. Aus einem plötzlichen Impuls heraus schneidet er ihn vom Ast, erschlägt den hinzugeeilten Aufseher und trägt den ohnmächtigen Sklaven auf dem Rücken davon.
Nichts mehr ist nun wie zuvor: Joseph muß aus seinem Dorf fliehen und seine Verlobte zurücklassen. Bei seiner Rückkehr erfährt er von Marias Schwangerschaft. Verzweifelt über ihre Untreue folgt er dem Auftrag des Engels im Traum, nimmt das Kind an und nennt es Jesus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Villette TOP 500 REZENSENT am 26. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Vorweg muss ich zugeben, dass ich mich eigentlich nicht dazu im Stande sehe, eine Rezension zu diesem Roman zu schreiben. "Sunrise" ist so dicht geschrieben, ist so reich an Bildern, erreicht eine so große Tiefe, dass diese paar Worte hier dem Roman nicht entsprechen können. Eine einzige Lesung vermag diesen Reichtum auf allen Ebenen sowieso nicht zu erfassen. Ich kann ihn daher auch nicht angemessen darstellen. Was ich schreiben kann, ist, dass es sich in jedem Fall lohnt, die Geschichte zu lesen. Erst einmal ist die Sprache sehr schön. Patrick Roth hat einen Stil gefunden, der sich in die biblische Zeit einpasst. Natürlich muss man sich etwas eingewöhnen in den Stil, auch in den Reichtum der Sprache. Man muss konzentriert lesen, kann nicht so einfach über den Text fliegen. Wenn man nur einen Moment lang nicht aufpasst, gehen einem gleich viele wichtige bildreiche Worte und Formulierungen verloren und mit ihnen Teile der Bedeutung der Geschichte und der Eindruck des Ganzen als Kunstwerk. "Sunrise" ist ein Buch, das sich sehr als Hörbuch eignen würde, da der Genuss, diese poetischen Worte von einem hervorragenden Sprecher zu hören, unübertreffbar wäre.

Im Zentrum der Geschichte steht Joseph, der Ziehvater von Jesus, eine Nebenfigur in der Bibel. Von ihm weiß man nicht viel. Was man weiß, ist, dass er in seinen Träumen Botschaften von Gott empfangen hat. Dieses Motiv hat Patrick Roth sich vorgenommen und darein eine abenteuerliche Geschichte geflochten. Keinen Moment lang hat man den Eindruck, man lese hier irgendetwas Erfundenes. Das mag damit zusammenhängen, dass Roth selbst durch einen Traum zu dieser Geschichte kam und sie einfach schreiben musste.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buzzaldrinsblog am 31. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Der Untertitel ' "Das Buch Joseph" - von Patrick Roths neuem Roman "Sunrise" gibt einen ersten Hinweis darauf, wie Patrick Roth seinen Roman gestaltet hat. Der Text hat einen archaischen Charakter, seine Sprache ist uralt, biblisch und lässt einen an Homer und Platon denken. Patrick Roth wurde 1953 in Freiburg geboren, wuchs in Karlsruhe auf und zog 1975 nach Los Angeles. Dort arbeitete er lange als Regisseur und Filmjournalist. 1991 wurde er mit seinem Roman 'Riverside' berühmt. Daraus entstand die so genannte Christus-Trilogie. Bereits in diesen Texten zeigt sich das Interesse von Roth an biblischen Themen, weswegen er im Feuilleton auch als Solitär bezeichnet wird. Patrick Roth ist in der Tat ein außergewöhnlicher, ein ungewöhnlicher Schriftsteller, der weit ab von einem aktuellen Literaturtrend schreibt.

Patrick Roth erzählt in "Sunrise" die Geschichte Josephs, des Ziehvaters von Jesus. Nachdem sich Joseph entschieden hat, bei Maria zu bleiben, wird er in den Evangelien nicht mehr erwähnt. Über seine Geschichte und seinen Lebensweg erfährt man fast nichts. Im Neuen Testament bleibt Joseph nur eine Nebenrolle: kein Wort ist von ihm überliefert, als wäre er verstummt. Er ist ein Mann ohne Geschichte, dem nicht einmal einmal ein 'Buch' gewidmet wurde. Dafür sorgt nun Patrick Roth. Die Geschichte Josephs erzählt er nicht selbst, sie wird von Neith, einer Ägypterin, erzählt.

Die Erzählung über Joseph ist in eine Rahmenhandlung eingebettet, die 70 nach Christus spielt: römische Truppen belagern Jerusalems Mauern, doch zwei Männer ' Balthazar und Monoimos ' wagen sich hinein in die zerstört Stadt, um das Grab Jesu zu schützen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden