Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2010
Ich bin immer etwas skeptisch, wenn ein Buch "Antipattern" heißt, oft geht es dabei mit erhobenem Zeigefinger hauptsächlich um das Anprangern. Dieses Buch ist wohltuend anders. Der Autor beschreibt anschaulich das Problem, zeigt und bewertet (ggf. mehrere) Lösungswege, beschreibt aber auch, wann das Antipattern ausnahmensweise angebracht sein kann. Dabei werden Tipps zu allen gängigen Datenbanken gegeben. Aber nicht nur das umfassende Fachwissen des Autors machen dieses Buch zu einem der besten Fachbücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe, es ist auch der Schreibstil, der mich begeistert. Sätze wie "No one will complain about gaps [in Primärschlüsselsequencen] - they will be too busy complaining about typing thirty-two hex digits ..." in einem Absatz über GUIDs machen beim Lesen einfach Spaß!
Aufgrund der gut beschriebenen Szenarien gibt es kaum Einstiegshürden. Man sollte SQL-Grundwissen mitbringen. Nicht-SQL-Beispielcode ist in PHP formuliert, aber auch Javamenschen wie ich kommen damit problemlos klar.
Ich empfehle das Buch Softwarearchitekten und Backend-Entwicklern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Februar 2011
Ein Buch, das sich zu einem Klassiker entwickeln dürfte. Karwin wählt den pädagogisch etwas ungewöhnlichen Ansatz, zu erläutern wie man SQL Datenbanken richtig einsetzt, indem er beschreibt, welche weitverbreiteten Muster in Design, Abfragen etc. man VERMEIDEN sollte. Jeder Abschnitt (d.h. jedes Muster) wird eingeleitet durch eine kurze Anekdote aus dem "echten Leben", die beschreibt, zu welchen Fehlern der Einsatz des jeweiligen Musters geführt hat. Sehr amüsant zu lesen! Und oft entfährt dem Leser ein inneres "ach ja, das kenn ich"... Die Beschreibung des zu vermeidenden Musters wird ergänzt durch Lösungsvorschläge für das zugrundeliegende Problem. Und durch Bemerkungen, in welchen Fällen der Einsatz des Musters eventuell doch sinnvoll ist. Ein gut verständliches, augenöffnendes Buch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Januar 2014
Das Buch sollte man als ernsthafter Programmierer und DBA zwemal gelesen und einmal verstanden haben. Der Autor zeigt nicht nur die Probleme langsamer Datenbankanwendungen auf, sondern wie man sie besser lösen kann und wie man typische Probleme schon im Vorfeld anhand von Symptomen erkennen und vermeiden kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Januar 2015
Es ist nicht so, dass ich ein 5-Sterne Empfehler von Beruf wäre aber dieses Buch ist superklasse. Bill Karwin beschreibt Fälle, auf die man immer wieder reinfällt. Lest es mal, ihr werdet euch wiederfinden
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2010
Meine Erfahrung mit SQL erstreckt sich jetzt schon über fast 20 Jahre, aber deswegen möchte ich mich nicht unbedingt als echten Experten bezeichnen, denn ich bin immer wieder erstaunt, was man im SELECT-Befehl alles unterbringen kann. Gerade dieses Jahr hatte ich einen Berater im Haus, der mir ein hoffnungslos umständliches Programmier-Tool installiert hatte, bei dem ich beide Hände über dem Kopf zusammengeschlagen habe. Aber die dazugehörende Datenbank des gleichen Software-Herstellers war klasse, und das mußte sie auch sein, schließlich durfte sie die Schwächen des Programmier-Tools ausgleichen. Der Berater hatte deswegen auch nichts Besseres zu tun, als fast die ganze Business-Logik in seitenlangen SELECT-Statements abzubilden. Selbst mir als eingefleischten SQL-Recken stand mehr als einmal der Angstschweiß auf der Stirn, als ich versucht habe, die Queries vollständig zu begreifen. Wartbarkeit? Vergeßt es! Erweiterbarkeit? Unmöglich! Dieser Berater war zwar sehr intelligent, aber seine Arbeit war ein einziges SQL-Antipattern.
Darum hätten seine SQL-Scripts auch hervorragend in vorliegendes Buch gepaßt, frei nach dem Motto: Wie man Queries auf gar keinen Fall schreiben sollte. Oder wie wartbar ist ein SELECT-Statement, das man als View abspeichert, welche ebenfalls auf einer View aufsetzt, die wiederum ihre Daten aus einer View bezieht? Überhaupt nicht! Als der Berater weg war, habe ich das umständliche Programmier-Tool in die Tonne getreten, die SELECT-Statements weitestgehend entzerrt und in ein Java-Programm eingebaut. Jetzt ist die Business-Logik endlich da, wo sie auch hingehört: In der Programmiersprache, und nicht in der Datenbank-Abfragesprache. Dieses Antipattern fehlt leider in Bill Karwins Buch: Lagere niemals zuviel Business-Logik in SQL aus, denn das versteht irgendwann keiner mehr (vom Anpassen ganz zu schweigen).
Aber mal abgesehen davon fand ich die "SQL Antipatterns" unheimlich spannend zu lesen. Einiges davon kannte ich bereits aus eigener Erfahrung, und ein paar Kapitel waren für mich eher uninteressant, aber etwas Neues lernt man auf jeden Fall hinzu, egal, wieviel SQL-Erfahrung man auch mitbringt. Im Laufe der Jahre war ich mit meinen SELECT-Statements ziemlich eingefahren, das heißt, ich habe immer wieder die gleichen Routinen und Techniken verwendet, dabei gibt es doch noch viele andere Tricks, die so einfach wie genial sind, und sowas lernt man, wenn man ein Fachbuch wie dieses hier liest. Der Text ist sehr angenehm geschrieben und liest sich unheimlich flüssig. Die SQL-Beispiele sind leicht verständlich und oftmals auch ziemlich lehrreich. Von diesem Buch kann wirklich jeder profitieren, sowohl der Novize als auch der Profi. Einen Punkt ziehe ich dennoch ab, denn nicht jeder Leser wird jedes Kapitel mögen. Für mich waren einige Antipatterns völlig uninteressant, aber das ist subjektiv und bei jedem Leser anders, je nachdem, welchen Erfahrungsschatz man gerade mitbringt.
Fazit: Eine klare Empfehlung für jeden SQL-Schrauber.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Building Microservices
Building Microservices von Sam Newman
EUR 28,74