In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von SPIEGEL E-Book: Spielmacher auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
SPIEGEL E-Book: Spielmacher
 
 

SPIEGEL E-Book: Spielmacher [Kindle Edition]

Christian Stöcker , SPIEGEL Verlag
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 2,69 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

SPIEGEL-Shop
SPIEGEL-Leser wissen mehr
Entdecken Sie die Zeitschriften von SPIEGEL und manager magazin im SPIEGEL-Shop.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Gespräche Mit Vordenkern der Gamesbranche

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1024 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 63 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00F500N1G
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #21.848 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von GVB
Verifizierter Kauf
"Spielmacher" ist eine nette Sammlung von Artikeln über, bzw. Interviews mit Größen der Video- und Computerspielbranche, etwa Ralph Baer, Nolan Bushnell, Peter Molyneux oder Dan Houser. Die Texte sind durchweg informativ und kurzweilig und bieten interessante Hintergrundinformationen zur Entwicklung von bekannten Video- und Computerspielen aus Vergangenheit und Gegenwart, sowohl für Leser mit als auch ohne Vorkenntnisse. Allerdings ist dieses eBook leider zu kurz geraten, um mehr als nur punktuelle Einblicke in das Thema zu bieten. Dies mag durchaus beabsichtigt gewesen sein, schließlich wurde dieses eBook fast ausschließlich aus alten Beiträgen auf Spiegel Online recyclet. Die Idee, diese Beiträge wiederzuverwerten und kompakt als eBook herauszubringen, ist einerseits sehr gut, andererseits hätte diese Sammlung gerne etwas umfangreicher ausfallen können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Informative Interviewsammlung 21. November 2013
Verifizierter Kauf
Ich habe "Spielmacher" auf einer mehrstündigen Zugfahrt gelesen und war mit der Lektüre sehr zufrieden. Es handelt sich um eine Sammlung von Interviews mit verschiedensten Spieledesignern - historisch interessant wahrscheinlich Ralph Baer ("Pong") und Nolan Bushnell (Atari), aber auch aktuellere Größen wie Dan Houser ("GTA") oder Ken Levine ("BioShock") - die der Autor im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit geführt hat.
Im Fokus steht neben einigen personen- oder spielespezifischen Aspekten immer die Frage, wie sich narrative Elemente aus Sicht der Spieledesigner ins Medium des digitalen Spiels übertragen lassen oder genuin dort entwickelt haben und wie die unterschiedlichen Designer an die Lösung dieses Problems herangegangen sind. Dabei zeigen sich neben verschiedenen Präferenzen für bestimmte Herangehensweisen (Tim Schafer versucht es etwa mit Humor) auch kulturelle Eigenheiten, wie im sehr unterhaltsamen Interview mit Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") deutlich wird. Aufgrund dieses zentralen Themas der Sammlung finde ich den Vorwurf, die Interviews seien nicht aktuell, auch weniger relevant - im Gegenteil lassen sich so auch gut zeitgeistliche Veränderungen im digitalen Storytelling nachvollziehen.
Wie schon gesagt ist die Sammlung in ein paar Stunden durchgelesen, für einen Preis von knapp 2 Euro kann man aber auch keine umfassende Abhandlung über sämtliche Spieledesigner der Geschichte erwarten, dafür gibt es andere Bücher.
Was ich mir aus rein persönlichem Interesse für "Spielmacher 2" noch wünschen würde - das es hoffentlich irgendwann gibt - wären ein paar Interviews mit Indie-Entwicklern, denen nicht die finanziellen Ressourcen der großen Studios zur Verfügung stehen und die daher beim Erzählen ihrer Geschichten vielleicht noch einmal vor ganz anderen Herausforderungen stehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswerte Sammlung, interessante Gespräche 30. November 2013
Von Caesar
Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich mich für das Thema Videospiele interessiere und gerne mal die größeren Geister der Branche im Originalton lesen wollte. Und genau das habe ich auch bekommen. Sehr interessant finde ich, dass die gleichen Grundfragen in vielen der Gespräche angesprochen werden, zum Beispiel, ob man in interaktiver Form überhaupt richtig erzählen kann, weil der Spieldesigner ja Kontrolle an den Spieler abgeben muss, oder ob Spiele Botschaften transportieren können. Die Anworten, die Leute wie Hideo Kojima oder Greg Zeschuk auf solche Fragen geben, sind teilweise durchaus unterschiedlich und gerade deshalb interessant. Man merkt, dass in die Entwicklung von Spielen viel mehr Hirnschmalz investiert wird, als man sich das vorstellen würde, wenn man sich die Diskussionen über Gewalt in Spielen usw. bei uns so anhört. Am Besten fand ich das Interview mit Dan Houser ganz zum Schluss - da sieht man, dass der Mann wirklich eine politische Botschaft hat, und ich glaube nicht, dass viele Leute das mit "Grand Theft Auto" verbinden würden, die diese Spiele nur aus den Diskussionen in den Medien kennen. Ein paar mal musste ich auch richtig grinsen, bei Peter Molyneux zum Beispiel. Zu kurz finde ich das Buch überhaupt nicht - es kostet nur 2 Euro!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Veraltete Interview-Sammlung 4. November 2013
Von Giskard
Verifizierter Kauf
Leider entpuppt sich dieses "Buch" also Sammlung von teilweise über 5 Jahre alten Interviews in denen mögliche Entwicklungen in der Spielebranche angesprochen werden, die im Jahr 2013 schon wieder hinter Uns liegen oder überholt sind.
Es wäre interessant gewesen, die Aussagen/Vorhersagen der Entwickler von "damals" mit der Gegenwart zu vergleichen.
Dies passiert allerdings nicht. Meist gibt es nur ein zwei Sätze am Ende des Interview, welche Spiele seit dem erschienen sind.

So habe ich insgesamt den Eindruck zum Release von GTAV wurde ein Interview mit Rockstar geführt und mit Interviews aus der Vergangenheit zu einem eBook" aufgebläht.

Ich würde im Nachhinein keinen Cent für dieses Dokument ausgeben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden