Menge:1
SPEED: Auf der Suche nach... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,55 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • SPEED: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

SPEED: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

27 Kundenrezensionen

Statt: EUR 14,49
Jetzt: EUR 12,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,52 (10%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
62 neu ab EUR 11,49 5 gebraucht ab EUR 7,28

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

SPEED: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit + Frohes Schaffen - Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral + Work Hard - Play Hard
Preis für alle drei: EUR 37,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Florian Opitz, Dr. med. Bernd Sprenge, Alex Rühle, Prof. Dr. Karlheinz Geißler, Prof. Dr. Lothar Seiwert
  • Regisseur(e): Florian Opitz
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Lighthouse Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 26. April 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00AF9TC0A
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.341 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wir sparen ständig Zeit. Trotzdem haben wir am Ende immer weniger davon. Warum eigentlich? Im Takt der elektronischen Kommunikationsmittel hetzen wir von einem Termin zum anderen. Doch für die wirklich wichtigen Dinge, wie Freunde, Familie scheint die Zeit nicht mehr zu reichen. Wer oder was treibt diese Beschleunigung eigentlich an? Ist sie ein gesellschaftliches Phänomen oder liegt alles nur am mangelhaften Zeitmanagement des Einzelnen? In seinem Kinodokumentarfilm SPEED AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT begibt sich der Filmemacher und Autor Florian Opitz auf die Suche nach der verlorenen Zeit. Wo ist nur die Zeit geblieben, die wir mühsam mit all den neuen Technologien und Effizienzmodellen eingespart haben? Opitz begegnet Menschen, die die Beschleunigung vorantreiben und solche, die sich trauen, Alternativen zur allgegenwärtigen Rastlosigkeit zu leben. Er befragt Zeitmanagement-Experten, Therapeuten und Wissenschaftler nach Ursachen und Auswirkungen der chronischen Zeitnot. Er trifft Unternehmensberater und Akteure, die im internationalen Finanzmarkt aktiv sind, die an der Zeitschraube drehen. Und er lernt Menschen kennen, die aus ihrem ganz privaten Hamsterrad ausgestiegen sind und solche, die nach gesellschaftlichen Alternativen suchen. Auf seiner Suche entdeckt er: ein anderes Tempo ist möglich, wir müssen es nur wollen.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Geistreiche Dokumentation über die Frage nach den Ursachen unserer beschleunigten Welt und unseres allgegenwärtigen Zeitmangels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 6. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
... eigentlich. Aber in Wirklichkeit? Wie sieht es aus, wenn man genau nach- und hinterfragt, wie die Abläufe unseres, ach so modernen, Lebens wirklich sind? Was den Faktor Zeit angeht, hat Dokumentarfilmer Andreas Opitz genau das getan. Herausgekommen ist eine Dokumentation, die sich ganz exemplarisch mit der größten "Krankheit" unserer Zeit befasst: Immer schneller und immer mehr. Dabei "dröselt" Opitz die Kernfrage seiner Reportage vom eigenen Leben her auf. Wie viel Zeit habe ich für meine Familie? Was stelle ich überhaupt mit meiner Zeit an? Laufe ich auch im Hamsterrad? Was kann ich verändern? Wo gibt es Menschen, die sich dem Kreislauf der megaschnellen Lebensführung entziehen? -Speed: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit- liefert dabei ein paar wirklich gute Denkanstöße und Lösungsmöglichkeiten.

Andreas Opitz ist Journalist. Er hat schon einiges mitgemacht. Zum Beispiel saß er in Nigeria in Haft. Aber das ist eine andere Geschichte. Jetzt kümmert er sich um die Zeit. Er stellt die Frage: Wie wollen wir eigentlich leben? Dabei besucht er Zeitforscher, Wissenschaftler und ganz normale Menschen. Er spricht mit einem "Blackberry-Süchtigen" und erkundigt sich über "Digitales Fasten." Opitz wirft einen Blick auf den Motor der schnellen Zeit, den Geldhandel. Er berichtet über Drogen, die es uns ermöglichen, noch mitzuhalten und spricht mit einem Aussteiger aus der Szene. Opitz begleitet den Film mit seiner Erzählstimme und bringt dabei eine Menge interessanter Fakten zu Tage. Zum Abschluss gibt es einen kleinen Reisebericht aus Bhutan, wo es in der Verfassung ein festgeschriebenes Bruttonationalglück gibt. Könnte das die Lösung sein?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rum_Trauben_Nuss HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 31. Dezember 2012
Format: DVD
"SPEED - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" ist nach Der grosse Ausverkauf: Verkaufen Sie jetzt - bezahlen Sie später. Unsere Welt wird privatisiert der zweite große Kino-Dokumentarfilm von Florian Opitz. Der frischgebackene Familienvater geht darin der Frage nach, warum uns im Alltag subjektiv gefühlt immer weniger Zeit bleibt, obwohl wir uns ständig bemühen, Zeit zu sparen und effizient zu sein. Trotz all der modernen Technik haben wir nicht mehr, sondern weniger Zeit.

Die Suche nach Antworten führt Opitz um den halben Globus, vom hektischen London in die Einsamkeit der Schweizer Alpen, von Bhutan bis nach Südamerika. Dass der Wahnsinn Methode hat, wird in den Interviews mit Akteuren des Londoner Finanzmarkts deutlich. Profit wird hier durch Informationsvorsprung generiert gleichbedeutend mit höchstmöglicher Geschwindigkeit. Mittlerweile sind nicht mehr Sekunden, sondern Bruchteile davon entscheidend.

Gut gefallen haben mir auch die Szenen mit den Auftritten des "Zeitmanagement-Papstes" Lothar Seiwert. Nicht weil ich dessen Thesen gut heiße, sondern wegen ihrer entlarvenden Wirkung. Jene ausgeklügelten Methoden, die einem suggerieren, man könne noch viel mehr als ohnehin schon an Arbeit erledigen, wenn man nur die Prioritäten richtig setzt und die eigene Effizienz weiter steigert, schaffen im Ergebnis nicht weniger, sondern zusätzlichen Stress. Die fatale Nebenwirkung inbegriffen, dass man die Fehler womöglich auch noch bei sich selbst sucht, sollten die wohlmeinenden Ratschläge nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Deckelzu am 28. April 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zuerst habe ich das Buch gelesen und war schon da begeistert, wie Florian Opitz abwechslungsreich und auch sehr persönlich seine Suche nach der verlorenen Zeit beschreibt. Da ich mich schon seit einigen Jahren mit der Thematik auseinandersetze, hat es für mich keine grossen AHA Erlebnisse gegeben und trotzdem kann ich das Buch und den Film nur empfehlen. Da der Film sich sehr stark an das Buch anlehnt, konnte ich nach der Lektüre die Personen auch noch "persönlich" kennenlernen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fischli am 29. November 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Kann man etwas gegen die immer schnelllebiger werdende Zeit tun?? Oliver Storz macht sich auf die Suche. Er kennt das Phänomen, dass trotz einer immer besser werdenden technischen Ausstattung die Zeit immer knapper zu werden scheint. Er sucht Alternativen und interviewt Aussteiger, Experten und solche, die sich so nennen, und Anderslebende. Der Film ist extrem kurzweilig, keine Minute langweilig, bietet vielleicht keine überwältigend neuen Erkenntnisse, aber doch eine Reihe an Denkanstößen sowie interessante Berichte über Menschen, die den Mut hatten, ihr Leben umzukrempeln. Dank seiner witzigen Aufmachung mit dem sympathischen Regisseur als "Hauptdarsteller" bleibt der Film noch lange im Gedächtnis. Sehr empfehlenswert - ein Dokumentarfilm der anderen Art, der vermutlich noch eine ganze Weile nicht unmodern werden wird....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ernstine1967 am 21. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nur gut, jetzt wissen wir warum Menschen krank werden zum Teil.... Sie können der Geschwindigkeit nicht mehr folgen.... Es gilt die Entdeckung der Langsamkeit wieder zu gewinnen und Gewinnsucht nicht als oberste Priorität zu haben
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden