Shame und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

SHAME: A NOVEL (Englisch) Gebundene Ausgabe – 7. April 1998


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,96 EUR 7,21
6 neu ab EUR 14,96 7 gebraucht ab EUR 7,21
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Simon & Schuster (7. April 1998)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0684815273
  • ISBN-13: 978-0684815275
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 16,2 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.945.400 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

Caleb Parker, whose father had been one of the most notorious serial killers of all time, finds himself on the run when a series of corpses is found bearing the same marks that his father used. Reprint. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alan Russell is an award-winning writer and California native whose wild imagination continues to get the best of him when it comes to his literary achievements. A proud father of three and an avid gardener, Alan blames his busy home-life for the long delay between works—though his readers agree each new book is worth the wait. Inspired by the “what if” factor, Shame is his sixth novel and explores the psychological inner-workings of a serial killer whose son is forced to live in his shadow. Drawn to the bold and daring, Alan continues to churn out new page-turners that are sure to continue to thrill his readers.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
The front door was slightly ajar, opened just a little more than a crack. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. April 1998
Format: Gebundene Ausgabe
Shame,Alan Russell's sixth novel, presents an unusual premise. What would life be like if you were the son of a serial killer? Caleb Parker escapes from the Texas small town he has grown up in as soon as he can, and seeks a new, anonymous life in San Diego. What he has left behind is the torment of bullies, the sexual predation of a thrill seeking high school girl, and a decidely strange mother. What he discovers in a city of many transients and few natives is his own business, a marriage, and two children. Russell starts the book with a bang. Parker is called in for an "emergency" tree removal, only to stumble on a body, naked, the corspe marked in the same fashion as his notorious father, with the word "Shame". This starts a chain of events that draws in Maryelizabeth Line, a true crime writer and the only person to survive Shame (the father's criminal "nickname".) Line's remininscences are woven into the thread of the story. Russell can tell a story, and Shame is certainly his his fastest paced book. He does a fine job with the character of Caleb. A third major character, a drag queen, provides some humor, but also, surprisingly, some pathos. While the character of Gray Parker seems derivative at times, an amalgamation of Ted Bundy & Hannibal Lector, he is menacing and cunning. His "heir" seems less so. Russell has a fine ear for dialog. His characters are distinct. His sense of place is superb. He captures San Diego vividly, bringing to the 1990's the same sense of place of Wade Miller's post-World War II novels. My favorite Russell novel is still Multiple Wounds, but Shame is a fast-paced, enjoyable read. The original premise and the craftmanship with which is handled is enough to win a ringing endorsement.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ina D. am 11. Januar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dies Buch hab ich als 'Schnäppchen' beim Kindle Deal des Tages erworben. Ein Kauf, der sich absolut gelohnt hat. Die Sprache ist für einen Deutschen Muttersprachler, der sich einigermaßen im Englischen auskennt, sehr gut zu lesen.

Die Geschichte dreht sich um die 'Schande' der Sohn eines Serienkillers zu sein, aber auch um die Schande aller weiterer Hauptpersonen, die sie Zeit ihres Lebens - oder einem großen Teil davon - mit sich herumtragen mussten. Schande (Shame) war auch das Wort, welches der Serienkiller seinen Opfern auf den Leib schrieb und darum dreht es sich in diesem Buch. Der vermeindlichen Schande, die viele Leute dazu führt, sich als Ausgestoßene der Gesellschaft zu fühlen.

Dieser Thriller bezieht seine Spannung nicht aus unappetitlichen Details, sondern aus der sehr guten Darstellung und Beschreibung ihrer Hauptpersonen, die immer wieder in Rückblenden mit ihrer Vergangenheit konfrontiert werden. Eine Vergangenheit die sie alle Scham oder Schande empfinden lässt.

Lange habe ich kein Buch mehr gelesen, welches ich sprichwörtlich verschlungen habe - ein echter page-turner also. Ich kann es nur jedem, der des Englischen mächtig ist, wärmstens empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. August 1998
Format: Gebundene Ausgabe
Serial murders are a dime a dozen in mystery novels, but this is the first I've read which features the child of a serial murderer (as well as a writer covering the story). A gripping psychological suspense novel with interesting characters (especially the transsexual), plot twists, and fine dialogue. Russell's last book, Multiple Wounds, was a real departure from his comic novels. (Hotel Detective & The Fat Innkeeper are two of my all-time favorites). But Multiple Wounds was occasionally flawed by, in my mind, humor and "tourist" information -- Russell hails from the hospitality industry -- sandwiched in between deep psychoanalysis and mythological allusions. In Shame, he manages to integrate local color and occasional jokes without breaking the mood of the book.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunshine am 24. Juni 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich kann nicht sagen, dass das Buch nicht gut st aber irgendwie hat mir was gefehlt. Teile ziehen sich, die für die Story irrelevant sind. Andere aber sind wieder ziemlich spannend. Ich weiss nicht, ob ich dem Autor eine zweite Chance gebe. Mal sehen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. J. Matthia VINE-PRODUKTTESTER am 20. Juni 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein Serienmörder treibt sein Unwesen ... aha. Das hat man doch schon hundert mal gelesen. Dachte ich am Anfang. Aber dann! Dann wird die Geschichte so spannend, so vielschichtig und so anders als die Masse der Psycho-krimis, dass es schwer und schwerer fällt, die Lektüre aus der Hand zu legen.
Alan Russel war mir unbekannt, als ich dieses Buch las. er hat mich nicht nur mit der Geschichte, sondern auch mit seinem Stil davon überzeugt, dass es sich lohnen wird, weitere Werke aus seiner Feder zu lesen. Hervorragend gemacht, auch handwerklich!
Mein Fazit: Wer des Englischen mächtig ist und so richtig fesselnde Lektüre liebt, macht mit dem Kauf dieses Buches nichts verkehrt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Juni 1998
Format: Gebundene Ausgabe
When I first got this book, I wasn't sure it was my kind of book, a little more exciting than I usually read, but knowing Alan's prowess for writing excellent books (I have them all autographed) I finally started it. Couldn't put it down, it definitely is spellbinding and if it can be better than Multiple Wounds, it must be good. I hope to read more of MaryElizabeth in his future books. Thanks again Alan.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen