Südlich von hetero und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Südlich von hetero auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Südlich von Hetero [Taschenbuch]

Matthias Kremers , Matthias Nebel
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Taschenbuch EUR 12,00  

Kurzbeschreibung

1. Februar 2007
Schwule Jugendliche gehen ihren Weg - eine Reise durch Deutschland. Schwule Jugendliche gibt es überall. Auf dem Land, in der Großstadt, im Norden, im Süden. An Schulen, im Schwimmverein und im Jugendclub. Manche haben Probleme wegen ihrer Homosexualität und bei anderen spielt es eigentlich keine Rolle. Und genauso zahlreich wie sie sind, sind auch ihre Lebenswelten. Mit diesem Buch wollen die Autoren versuchen, Klischees entgegenzutreten und zu zeigen, dass es „DEN“ schwulen Jungen nicht gibt. Die Idee: 10 ganz unterschiedliche Jugendliche aus verschiedenen Orten in Deutschland treffen und sich mit ihnen unterhalten - erfahren, wie sie leben, was sie bewegt und Schwulsein für sie bedeutet. Dafür haben die Autoren im August und September 2006 eine Tour durch Deutschland unternommen. Es entstand ein beeindruckendes Porträt von zehn völlig unterschiedlichen Jungen, die über ihre Erfahrungen, ihr Coming-out und Leben in einer teils überraschend toleranten, teils erschreckend aggressiven Umwelt berichten.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Südlich von Hetero + Schwul und dann?: Ein Coming-out-Ratgeber + Mein Sohn liebt Männer
Preis für alle drei: EUR 38,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Production House GmbH Abteilung Himmelstuermer (1. Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3934825737
  • ISBN-13: 978-3934825734
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 15 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 251.227 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Patrick Kremers, 19, aus Köln, ehemaliger Chefredakteur des schwulen Jugendmagazins dbna, Jugendpresseaktivist, Preisträger des Allianzpreises für Jugendjournalisten und angehender Journalistikstudent. Matthias Nebel, 21, Student an der Universität der Künste in Berlin, seit 2002 bei dbna als Kolumnist und Fotograf, Preisträger beim Deutschen Jugendfotopreis.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Auch wenn er sich vorgenommen hatte, sich nie mehr in einen Jungen zu verlieben, merkte er bald, dass er mit diesem Vorsatz brechen musste: Lorenz lernte Marco kennen. Sportlich, schlank, schön. Ein toller Junge! Lorenz konnte seine Gefühle nicht im Zaum halten. Bald war er von Kopf bis Fuß verschossen. Versuchte, Marcos Aufmerksamkeit zu erregen und scheiterte kläglich. Er überhäufte ihn mit Anrufen. Versuchte es immer wieder. Aber es schien keinen Weg zu geben, irgendwie an Marco ranzukommen. Trotzdem wollte Lorenz nicht wahrhaben, dass Marco an ihm freundschaftlich, geschweige denn sexuell, gar nicht interessiert war. Er versuchte es weiter und fasste einen Entschluss: um Marcos Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, musste er selbst so werden wie Marco. So sportlich, so schlank, so schön. Lorenz musste so schnell wie möglich abnehmen. Schlank werden, in kurzer Zeit, die Liebe wartet schließlich nicht. Wie schafft man das? Man treibt entweder viel Sport oder isst nichts mehr. Nichts mehr essen schien Lorenz damals einfacher zu sein. Problem:"Ich habe schon immer gerne und viel gegessen", sagt Lorenz und lächelt. In einem Artikel in der Bravo fand Lorenz letztendlich die Antwort auf die quälende Frage, wie er schön werden, essen und Unsportlichkeit verbinden konnte: Bulimie."In der Bravo stand, dass es etwas Schlechtes sei. Aber ich fand das Prinzip so toll, dass ich es ausprobieren wollte", erinnert er sich. Also fing Lorenz nach und nach an, sich nach dem Essen den Finger in den Hals zu stecken. Natürlich so, dass seine Eltern das nicht mitbekamen. Er genoss dieses Ritual. Er konnte essen, so viel er wollte. Er würde trotzdem abnehmen. Ob das nun gesundheitlich okay war oder nicht, interessierte ihn erst einmal nicht. Für ihn zählte nur das Abnehmen. Um jeden Preis. Da setzt man doch gerne seine Gesundheit aufs Spiel. Und die ersten Erfolge sprachen für diese absurde Praxis."Schon nach kurzer Zeit nahm ich ein paar Kilo ab", erklärt Lorenz. Wenn Marco Lorenz in der Schule anschaute, war der ganze Tag gerettet. Tat er es nicht, fiel Lorenz in einen tiefen See von Traurigkeit, aus dem er nur schwer wieder rauskam. An diesen schlechten Tagen kam er nach Hause, setzte sich vor den Fernseher und begann zu essen. Er schaufelte alles in sich rein, plünderte regelrecht den Kühlschrank."Ich machte immer weiter, es waren Unmengen. Danach erbrach ich wieder alles. Es war toll: Man konnte so viel essen, alles, was einem schmeckte und wie viel man wollte und es wirkte sich nicht auf die Figur aus."Wie eine Flut erpackte ihn die Sucht, riss ihn mit sich und zog ihn weg von den Ufern der Realität. Wenn er seinen ganzen Mageninhalt ausgekotzt hatte, fing er wieder an zu essen. Schaufelte sich wieder voll, kotzte sich wieder frei und fing erneut an zu essen. Kotzen. Wieder essen. Kotzen. Und natürlich durfte man mit dem Kotzen nicht lange warten, damit ja nichts verdaut wurde."Im Laufe der Zeit entwickelte ich Systeme", erinnert sich Lorenz."In welcher Reihenfolge muss
was gegessen werden, damit es nachher beim Erbrechen leichter ging. Brot war zum Beispiel schwer wieder rauszubekommen. Eis und Süßigkeiten gingen ganz einfach."Manchmal ist er sogar extra früh aufgestanden und hat sich noch vor der Schule das Abendessen aufgewärmt und reingehauen, um es dann in der Schule wieder zu erbrechen. Schnell bemerkten auch andere, dass Lorenz abnahm."Das trieb mich natürlich noch mehr an", erinnert er sich. Er kaufte sich die Men's Health und fing gleichzeitig mit Muskeltraining an. Es dauerte nicht lange, bis Lorenz die ersten Komplimente bekam."

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich interessant 7. März 2007
Von B. Scholz
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Anfangs fragte ich mich, ob man sich wirklich für die "Coming-Out Geschichten" schwuler Jugendlicher interessieren kann. Nachdem ich dann das Buch in Händen hielt und sämtliche Kapitel nahezu in einem Stück gelesen habe, war die Antwort klar: Ja es ist Interessant! Und sogar sehr! Es ist so viel mehr als nur die Geschichte des jeweiligen Coming-Outs.

Für Eltern schwuler Kinder ist dieses Buch sehr zu empfehlen. Man versteht, wie es seinem Kind geht, welches gerade seine "verdrehte" Sexualität entdeckt und damit zu kämpfen hat. Mit den Ängsten, den vielen Fragen, die große Leere.

Beim lesen dieser realen Lebensgeschichten macht dieses Buch unglaublichen Mut, den Schritt des eigenen Coming-Outs zu gehen. Jungs und Männer, die ihr Coming-Out schon hinter sich haben, schwelgen in ihren eigenen Erinnerung an Früher.

Von meiner Seite aus: Sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutschland heute 26. November 2007
Von Sheilah
Format:Taschenbuch
Sehr interessant für alle die sich mit der Thematik Homosexualität auseinandersetzen. Das Buch gibt einen deutlichen Einblick in das Leben schwuler Jugendlicher quer durch Deutschland, es zeigt keine Klischees sondern das wahre Leben. Geschichten wie sie Dir oder mir passieren können, Situationen die einem Angst einjagen und junge Schwule die Mut machen zu seiner sexuellen Orientierung zu stehen. Klasse - da gibts 5 Sterne plus
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll! 10. März 2007
Format:Taschenbuch
Geschichten die ans Herz gehen und die einem die Augen öffnen. Sehr zu empfehlen, für junge Leute, für Eltern, für Lehrer. Volle Punktzahl!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar