Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Broschiert|Ändern
Preis:29,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das Buch besteht aus zwölf Kapiteln, die von unterschiedlichen Autoren verfasst wurden. Die Autoren sind überwiegend Professoren, zwei sind Diplomaten. Von daher ist die Darstellung sprachlich und inhaltlich etwas uneinheitlich, wobei die verschiedenen Sichtweisen aber auch ein Vorteil sind. Die Professoren schreiben durchaus verständlich und nicht allzu akademisch.

Die Frühgeschichte Koreas wird mit vielen Details und wenig Zusammenhängen wiedergegeben. Der Schwerpunkt des Buchs liegt auf der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung Südkoreas im 20. Jahrhundert. Im Gegensatz zu manch anderen Büchern über Korea spekulieren die Autoren nicht über asiatische Mentalitäten, sondern beschreiben die Verhältnisse. Einige Statistiken zeigen erstaunliche Zusammenhänge auf, etwa über die familiären Verflechtungen auch bei Großbetrieben oder die spektakuläre Entwicklung des Bildungssystems Südekoreas in den letzten Jahrzehnten.

Ein Schwachpunkt ist die Darstellung Nordkoreas, hier wird das Buch dem Titel nicht gerecht. So ist es absurd, das nordkoreanische Regime für den Koreakrieg 1950-53 verantwortlich zu machen, weil beide Staaten letztlich Produkt eines Kriegs der Großmächte USA, Sowjetunion und China sind. Und aus Sätzen wie "Nordkorea gilt als Land, das... sich wenig kooperativ erweist" wird man auch nicht schlauer. Ich erwartete von diesem Buch gerade, dass es die Eigenheiten der nordkoreanischen Politik nachvollziehbar macht, so wie es dem Buch mit der südkoreanischen Politik durchaus gelingt.

Zusammenfassend ist das Buch gut geeignet für jene, die für wirtschaftliche Kontakte zu Südkorea Hintergrundinformationen suchen. Einige andere Aspekte werden nur kurz abgehandelt, so die Kultur, die Rolle der Frauen, Gewerkschaften, der Koreakrieg und wie gesagt die Politik Nordkoreas.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2009
Das erste Kapitel von Lee ist voller sprachlicher Fehler. Korea wurde von 1910 bis 1945 von Japan besetzt und beherrscht. Die Koreaner mussten japanische Namen annehmen, sie durften teilweise ihre Sprache nicht sprechen und hatten keinen Zugang zum Universitätsstudium. Koreanische Frauen wurden dazu gezwungen, sich für japanische Männer zu prostituieren. Etwa 1948 wurden Nordkorea und Südkorea gegründet. 1950 griff Nordkorea den Süden an, um ihn zu annektieren. Der Krieg dauerte bis 1953, doch die Staaten blieben weiterhin getrennt. 1961 begann in Südkorea eine Militärdiktatur, die den Norden ständig verteufelte. Erst 1987 wurde Südkorea demokratisch und prosperierte von da an wirtschaftlich. Das Kapitel über die Religionen ist interessant. Insgesamt ein gutes Buch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden