Süden und das verkehrte Kind: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Süden und das verkehrte Kind: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Süden und das verkehrte Kind: Roman [Taschenbuch]

Friedrich Ani
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Audio CD, Audiobook --  

Kurzbeschreibung

2. November 2011
Haare: dunkelbraun. Augenfarbe: braun. Größe: 129 Zentimeter. Alter: 6 Jahre. Geschlecht: weiblich. Nastassja Kolb ist verschwunden, und alle Vernehmungen laufen zunächst ins Leere. Bis Tabor Süden begreift, welches Spiel die Familienangehörigen mit ihm treiben und wie Recht sein Freund und Kollege Martin Heuer mit seinen Vermutungen hatte. Doch da ist es schon zu spät: Aus Wut und Verzweiflung greift Süden zu Mitteln, mit denen er sich selbst ins Abseits manövriert.

Wird oft zusammen gekauft

Süden und das verkehrte Kind: Roman + Süden und der glückliche Winkel: Roman + Süden und der Mann im langen schwarzen Mantel: Roman
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426510413
  • ISBN-13: 978-3426510414
  • Originaltitel: Süden und das verkehrte Kind
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 492.338 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

Tabor Süden, der Kommissar der Vermisstenstelle der Münchner Kripo, erzählt hier von einem 6-jährigen Mädchen, das nach einem Streit mit der Mutter verschwunden ist. Vor dem Grund für ihr Verschwinden kann er nicht lange die Augen verschließen: Es sind die „schwache“ Mutter, der brutale, dumme Vater, und der wesentlich ältere Bruder, die das kleine Mädchen, das „verkehrt“ ist, dazu trieben weg zu laufen...

Friedrich Anis ungewöhnlicher Erzählstil wird von Christoph Lindert, einem der professionellen Hörbuchsprecher, stimmig interpretiert. Mit seiner warmen Stimme trägt er die sehr realistischen Beschreibungen der Polizeiarbeit mit den minuziösen, geografischen Angaben vor; gleichzeitig schenkt er dem „zerbrechlichen“ Kommissar, der über seiner Ermittlungsarbeit an seine eigene, verletzte Kindheit erinnert wird, eine glaubwürdige, nachvollziehbare Stimme. Tabor Süden gerät in diesem Fall mehrmals an seine Grenzen. Sei es der Alkoholismus seines Kollegen und ältesten Freundes, Martin Heuer, oder die Katastrophen, die sich aus den Befragungen der alkohol- und tablettensüchtigen Mutter, des ganz und gar verschlossenen Bruders und des gefühllosen, rohen Vaters ergeben -- Christoph Lindert, der freie Film- und Fernsehschauspieler mit Bühnenerfahrung trifft die passende Tonlage für den Kommissar.

Sicher spricht er auch die unterschiedlichen, sehr gut charakterisierten Figuren. Besonders den Hauptverdächtigen, den Vater, gibt er brillant wieder. Tobias Kolb wird in seiner Lesung zum Inbegriff eines dummen, menschenverachtenden Angebers, überzeugt von seiner Potenz und seiner Schläue. Nicht weniger lebendig zeichnet er auch die kraftlose Mutter, die sich von ihrer 6-jährigen Tochter derart provoziert fühlte, dass sie das Kind schlug…

Friedrich Ani erhielt für seine Arbeit, unter anderem schreibt er auch für den Tatort Drehbücher, zahlreiche Auszeichnungen. Seine Romane mit dem Hauptkommissar Tabor Süden erhielten 2002 und 2003 den Deutschen Krimipreis. Fazit: Christoph Linderts Lesung über die Grausamkeit hinter den modernen bürgerlichen Fassaden, und die Verletzungen, die Kindern von ihren „schwachen“ Eltern zugefügt werden, ist eine beeindruckende Interpretation eines Tabu-Themas in unserer Gesellschaft. Schicht für Schicht entblättert er die Ungeheuerlichkeit, die dieses kleine „verkehrte“ Mädchen aus dem Leben getrieben hat.

Ungekürzte Lesung, Spieldauer: ca. 231 Minuten, 3 CDs. -- culture.text -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Friedrich Ani wurde 1959 in Kochel am See geboren. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem Tukan-Preis für das beste Buch des Jahres der Stadt München. Als bisher einziger Autor erhielt Ani den Deutschen Krimi Preis in einem Jahr für drei Süden-Titel gleichzeitig. 2010 folgte der Adolf-Grimme-Preis für das Drehbuch nach seinem Roman "Süden und der Luftgitarrist". 2011 wurde der Roman "Süden" mit dem Deutschen Krimi Preis 2011 ausgezeichnet. Sein Roman "M", erschienen 2013 im Droemer Verlag, stand im Dezember 2013 auf platz 1 der KrimiZeitBestenliste. Friedrich Ani lebt in München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mal ein etwas anderer Krimi 24. August 2004
Format:Taschenbuch
Dunkelbraune Haare, braune Augen, 129 cm groß, 6 Jahre alt: Die kleine Nastassja Kolb ist verschwunden. Wurde sie entführt? Hat der Vater sie verschleppt? Oder ist sie etwa doch nur weggelaufen, weil sie sich zuvor mit ihrer Mutter gestritten hatte? Genau das gilt es jetzt herauszufinden, und zwar möglichst schnell.
Hauptkommissar Süden ermittelt in alle Richtungen. Doch keiner scheint ihm die Wahrheit zu sagen. Fabian, Nastassjas älterer Bruder, scheint etwas zu wissen - doch statt Kommissar Süden zu helfen, verschanzt er sich lieber in seinem Zimmer und lässt laute Rockmusik durch die Boxen seiner Stereoanlage dröhnen.
Zu alledem ist das Verschwinden des Mädchens nicht Südens einziges Problem. Seit einiger Zeit schon scheint sein Freund und Kollege Martin Heuer ein immer ernsteres Alkoholproblem zu haben. Doch Süden kann seinen Kumpel ja nicht einfach verpfeifen. Andererseits fragt er sich, inwieweit es vertretbar ist, wissentlich einen Alkoholiker im Polizeidienst zu beschäftigen. Eine Menge Probleme also, mit denen der Hauptkommissar in diesem Band zu kämpfen hat. Kein Wunder, dass er da irgendwann ausrastet...
Im Gegensatz zu vielen anderen Krimiautoren erzählt Friedrich Ani aus Sicht der Polizei und das sehr nüchtern, aber gleichzeitig auch sehr spannend. Inwieweit das Erzählte realistisch ist, kann ich nicht beurteilen, aber zumindest kann man sich die Geschichte sehr gut vorstellen und sie wirkt sehr glaubhaft.
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man hier keinen blutrünstigen Fetzen vor sich hat, in dem pro Kapitel mindestens fünf Menschen sterben müssen. Und allein wegen dem Schluss, der wirklich anders ist, als man es erwartet hat, lohnt es sich das Buch zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Düster und gedrückt 16. Oktober 2007
Format:Audio CD
Also es gibt auch Gutes über die Geschichte "Süden und das verkehrte Kind" von Friedrich Ani zu berichten: Chronologische Handlung, noch überschaubare Anzahl an handelnden Personen, die Personen mit erkennbarem Charakter.

Insgesamt erinnert mich die Geschichte aber eher eine Milieustudie als an einen Krimi. Durchweg eine düstere, gedrückte Stimmung. Südens Kollege Heuer ist Alkoholiker und schafft nur noch so gerade seine Arbeit. Im Suff werden Frauen für ihn zu Hautstücken mit Löchern. Die Mutter des verschwundenen Mädchens ist alkohol- und tablettensüchtig, der Bruder verschlossen und der Vater nimmt das Verschwinden seiner Tochter zunächst überhaupt nicht wahr.

Da muss man schon hartgesotten sein, dass einen das nicht runterzieht. Die Geschichte mag realistisch sein, begeistern kann sie mich nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xab604198)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar