Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sängerkrieg (Ltd. Deluxe Edition) (CD+DVD) CD+DVD, Doppel-CD


Preis: EUR 42,43 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 25,55 7 gebraucht ab EUR 3,88

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

In Extremo-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von In Extremo

Fotos

Abbildung von In Extremo

Biografie

Bei seiner frühmorgendlichen Presseschau an einem Oktobertag im Jahre 2012 fiel Dr. Pymonte folgende Meldung ins Auge: „Spektakulärer Kunstraub in Rotterdam: sieben Meisterwerke wurden gestohlen - darunter Bilder von Picasso, Monet und Matisse. Der Wert der geraubten Gemälde ist unschätzbar, auf dem freien Markt sind sie kaum verkäuflich.“ Damit war dem ... Lesen Sie mehr im In Extremo-Shop

Besuchen Sie den In Extremo-Shop bei Amazon.de
mit 28 Alben, 9 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Sängerkrieg (Ltd. Deluxe Edition) (CD+DVD) + Sterneneisen + Mein Rasend Herz
Preis für alle drei: EUR 56,41

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. Mai 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD, Doppel-CD
  • Label: MCA Record (Universal)
  • ASIN: B00169Z8GK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (106 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 146.166 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. 7 Köche
2. Sängerkrieg
3. Neues Glück
4. En Esta Noche
5. Mein Sehnen
6. Flaschenpost
7. Requiem
8. Frei zu sein
9. Zauberspruch
10. In diesem Licht
Alle 14 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Making Of Sängerkrieg
2. In Extremo Innenansichten
3. In Extremo auf dem Wacken Open Air 2006

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit Sängerkrieg verabschieden sich In Extremo von bombastischen Arrangements und überraschen mit aufs Wesentliche reduzierten Rock-Songs.

Auf ihren letzten Alben verzierten die Mittelalter-Metaller ihre Kompositionen mit immer aufwändigeren Klangspielereien und flirteten sogar mit elektronischen Sounds. Damit ist nun radikal Schluss. Sängerkrieg besteht fast ausschließlich aus schnörkellosen, gitarrenorientierten Liedern, die mit ihrer räudigen Grundausrichtung fast schon punkige Vibes atmen. Die Dudelsäcke tröten weiter im Hintergrund als zuletzt, was manchen Mittelalter-Fan enttäuschen dürfte, Rock-Freunde kommen hingegen so nachhaltig auf ihre Kosten wie nie zuvor bei Michael Rhein und seinen Vaganten. Nicht jeder der 14 Tracks ist ein Hit (das Editors-Cover "An End Has A Start" hätte man sich beispielsweise sparen können), doch Ohrwürmer wie "7 Köche", "Sängerkrieg" oder "Flaschenpost" werden sich unter Garantie zu Konzert-Highlights entwickeln. -- Michael Rensen

kulturnews.de

Was hat man sich wohl unter einem Sängerkrieg vorzustellen? Wenn es nach In Extremo geht, eine gewaltige Schlacht. Die Berliner schultern wieder die Waffen und ziehen mit Schalmeien, Trommeln und Chorgesängen in den Kampf. Die Geschütze haben es in sich: Schnelle, tanzbare Stücke, launige Hymnen und krachende Rockparts. Mittelalterliche Bezüge fehlen natürlich nicht, und für einen Zauberspruch auf Estnisch ließ sich Sänger Michael Rhein sogar Sprachunterricht am Telefon geben. Wer seinen Ohren zwischendurch nicht traut, dem sei versichert: "An End has an Start" ist tatsächlich ein Editors-Cover, sogar ein sehr gelungenes. In Extremo landen eine volle Rockbreitseite und werden den Sängerkrieg gewinnen. Wie gut, dass sie sich darauf nicht schon vorher etwas einbilden: "Nur bescheiden ist ein Sieger edel", heißt es im Titelsong. Und: "Ein In Extremo, der wird niemals knien." Verlangt ja auch keiner. (es)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maximilian Rupp am 9. Mai 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Und dann kam der Tag: 9.Mai 2008!! Album liegt seit heute morgen im Player und was soll man sagen.... sehr geil^^ Die Jungs erfinden das Genre nicht neu, wagen keine fragwürdigen Experimente sondern bleiben sich selbst und ihrem Stil treu und das ist auch gut so: als Ergebnis liefern sie auf mit diesem Silberling einen mehr als würigen Nachfolger und knüpfen so meiner Meinung nach an den Erfolg der letzten Alben an. Ein kleiner Kritikpunkt ist trotzdem noch zu erwähnen: die DVD ist an sich sehr gelungen mit dem Making of und den Innenansichten, aber die Aufnahme von Wacken... war wohl nicht der beste Tag der Jungs, wer die "Raue Spree"-DVD sein eigen nennt wird an dem auf der DVD enthaltenen Mitschnitt wenig Spaß haben weil RS einfach um Längen besser ist (nicht aufgrund der Songauswahl oder den Effekten... wie gesagt, irgendwie waren die Jungs an dem wohl nicht gut drauf, schade eigentlich). Aber naja, Stimmung verbreitet wird trotzdem, und wer InEx schon immer mal live sehen wollte und zu faul war zum Konzert zu laufen wird an der DVD definitivst seinen Spaß haben.

Fazit: sehr gelungene Fortsetzung, sowohl für Fans als auch für Neugierige sehr empfehlenswert, trotz kleiner Schwächen der Wacken-Aufnahme.

PS: die T-Shirts fallen sehr groß aus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Mai 2008
Format: Audio CD
Die Mittelalter Rocker sind in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten deutschen Bands in diesem Genre geworden, die live und auf Pladde ganz viele Fans haben. Mit der Zeit kamen immer andere Bands hinzu, so dass die Musik leider zu einem Tummelplatz für viele (nicht alle) Trittbrettfahrer geworden ist. Dazu würde der Name "Sängerkrieg" natürlich auch passen, doch das neue Album mit diesem Namen ist auch eine Überraschung. Wurden In Extremo mit den Jahren immer eingängiger und massentauglicher, so rockt das 2008er Album recht gut. Sicherlich werden In Extremo Hasser, die weder auf Dudelsäcke noch auf den teils immer noch recht grölendem Gesang des letzten Einhorns können mit der Band warm werden, aber Kerle wie ich, denen das Altdeutsch und Latein singen etwas auf die Nüsse ging, wird das neue Werk freuen. Das liegt zum Einen an der Vielzahl komplett deutsch gesungener Stücke und zum Anderen an der Weiterentwicklung einer Band, die einfach ROCKT! Dudelsäcke werden nicht permanent benutzt und altes Liedgut gegen eigenes eingetauscht, da man auf früheren Alben doch das gesamte Mittelalter schon abgegrast hat. Dabei ist das auch schon von anderen Bands im Nachhinein zum Erbrechen gemacht worden, weshalb ich froh bin, dass die Extremos ne Menge eigene (gute) Geschichten erzählen. Nur eines sollten die sieben Vaganten auf jeden Fall nicht wieder machen: Ein Lied in englischer Sprache wie bei der Covernummer "An End Hast Started". Da gefällt mir die spanische Nummer "En Esta Noche" (mit Joes von Mägö De Oz) um einiges besser. Aber aus Fehlern lernt man ja. "Sängerkrieg" zeigt eine Band die immer noch im Saft steht und sich nicht selber kopiert. Dabei sich selbst treu zu bleiben, ist dann die Kunst!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günter Messerschmidt am 15. Mai 2008
Format: Audio CD
Ich kenne In Extremo schon von vielen Konzerten udn auch von der Zeit wo Sie noch als Spielleut auf der Burg Satzvey z.B. waren. Nach den letzten CDs war ich mir nicht mehr sicher ob ich hier zuschlagen sollte oder nicht. Der Pack mit T-Shirt usw. hatte mir aber so gut gefallen das ich es doch mal wieder getan habe. Ich finde das dies seit langem eine CD ist die wieder richtig Spaß macht zu hören. Gut die alten Zeyten sind es nicht mehr , der Trend in Richtung Commerz kann auch keiner aufhalten aber welche Band hat dieses Problem nicht? Leben und leben lassen . Also ich finde das ist eine gelungene Mischung auch für den alten Fan und jederzeit zu empfhelen und eine gute Einstimmung auf die bevorstehende Marktsaison!

Gehebat Euch wohl
Günter einer der Edelleut von Mittelalterlive
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ysbryd_cariad am 12. Mai 2008
Format: Audio CD
Dieses Album hätte man nicht "Sängerkrieg", sondern "Requiem" nennen sollen, immerhin handelt es sich hier eindeutig um die Totenklage einer einstmals guten Band. Ich bin seit den genialen Albuen "Weckt die Toten" und "Verehrt und Angespien" ein großer Fan von In Extremo, besitze sämtliche bisherigen Alben, mochte sogar die etwas rockigeren Stücke auf "Sünder ohne Zügel", habe auch auf "7" und "Mein rasend Herz" jeweils noch einige Lieder vorgefunden, die ich sehr schätze - aber das hier geht zu weit. Wie schon mehrere Rezensenten vor mir angemerkt haben, hat das Album nichts mehr mit der Band zu tun, die In Extremo einmal waren. So weh es mir auch im Herzen tut: Ein eventuell noch folgendes weiteres Album dieser Band werde ich mir NICHT mehr kaufen, es sei denn, sie machen eine drastische Rückbesinnung auf ihre Wurzeln.

Beim ersten Durchlauf der CD habe ich wirklich gedacht, meine Güte, was ist DAS denn? Das Album fängt grausam an. Sowohl "Sieben Köche" als auch der Titelsong "Sängerkrieg" sind uninspirierter Krach mit primitiv-peinlichen Texten. Von der Selbstironie früherer Zeiten nichts mehr übriggeblieben.
Das erste Lied auf der CD, das gute Ansätze zeigt, ist "Mein Sehnen". Ich habe das Gefühl, daraus ließe sich musikalisch eine Menge machen - wenn man denn den Mut zu den früher einmal für In Extremo charakteristischen Arrangements hätte. Das Lied an sich ist aber eine recht gute Komposition mit Potenzial, das leider bei dieser Aufnahme vertan wurde.
Das nächste gute Stück ist besagtes "Requiem", bei dem ein Text von Francois Villon vertont wurde. Schön gemacht und einer meiner Anspieltips auf dem Album.
"Frei zu sein" ist... nett.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
das shirt? 5 14.05.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen