newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Menge:1
Sämtliche Klavierson... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sämtliche Klaviersonaten Vol.3
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sämtliche Klaviersonaten Vol.3

2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. Oktober 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 21,90
EUR 7,08 EUR 7,13
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 7,08 5 gebraucht ab EUR 7,13

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sämtliche Klaviersonaten Vol.3 + Sämtliche Klaviersonaten Vol.2 + Sämtliche Klaviersonaten Vol.1
Preis für alle drei: EUR 70,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (20. Oktober 2006)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: ECM Records (Universal)
  • ASIN: B000HWXS1Y
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.870 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Beethoven: Piano Sonata No.19 in G minor, Op.49 No.1 - 1. Andante 4:30EUR 1,29  Kaufen 
  2. Beethoven: Piano Sonata No.19 in G minor, Op.49 No.1 - 2. Rondo (Allegro) 3:50EUR 1,29  Kaufen 
  3. Beethoven: Piano Sonata No.20 in G, Op.49 No.2 - 1. Allegro ma non troppo 5:05EUR 1,29  Kaufen 
  4. Beethoven: Piano Sonata No.20 in G, Op.49 No.2 - 2. Tempo di Menuetto 3:35EUR 1,29  Kaufen 
  5. Beethoven: Piano Sonata No.9 in E, Op.14 No.1 - 1. Allegro 7:30Nur Album
  6. Beethoven: Piano Sonata No.9 in E, Op.14 No.1 - 2. Allegretto 3:50EUR 1,29  Kaufen 
  7. Beethoven: Piano Sonata No.9 in E, Op.14 No.1 - 3. Rondo (Allegro comodo) 3:21EUR 1,29  Kaufen 
  8. Beethoven: Piano Sonata No.10 in G, Op.14 No.2 - 1. Allegro 7:42Nur Album
  9. Beethoven: Piano Sonata No.10 in G, Op.14 No.2 - 2. Andante 5:11EUR 1,29  Kaufen 
10. Beethoven: Piano Sonata No.10 in G, Op.14 No.2 - 3. Scherzo (Allegro assai) 3:54EUR 1,29  Kaufen 
11. Beethoven: Piano Sonata No.11 in B flat, Op.22 - 1. Allegro con brio 8:11Nur Album
12. Beethoven: Piano Sonata No.11 in B flat, Op.22 - 2. Adagio con molto espressione 7:36Nur Album
13. Beethoven: Piano Sonata No.11 in B flat, Op.22 - 3. Menuetto 3:09EUR 1,29  Kaufen 
14. Beethoven: Piano Sonata No.11 in B flat, Op.22 - 4. Rondo (Allegretto) 6:36EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Anthony Holden, The Observer:
As always, Schiff is a master of detail, often rephrasing bars you thought you knew well, coming up with fine nuances while never losing sight of the work’s overall architecture. Recorded live in Zurich’s Tonhalle, thanks to Schiff’s belief that it’s vital to play in front of an audience, this is a distinguished instalment in an outstanding cycle.

Andreas Dorschel, Süddeutsche Zeitung:
Dem vom Interpreten je neu zu überwindenden Widerstand des hämmernden Instrumentes gegen das Singen stellt sich András Schiff in seiner mit Akribie erarbeiteten Einspielung der 32 Klaviersonaten Ludwig van Beethovens… Im Gesang hat Schiff die geheime Mitte dieser Sonaten ausgemacht. Erst dies wortlose Singen setzt die Beethovenschen Schroffheiten ins Relief. … Woher dies rührt, ist in Schiffs Aufnahme unüberhörbar: Dieser Musiker denkt vor allem in Stimmen. Ihr Miteinander und Gegeneinander, das er an Bach gelernt haben mag, fesselt Schiff mehr als irgendetwas sonst. …András Schiff nimmt es genau. Seine hörbare Absicht, den individuellen Ausdruckscharakter nicht nur jeden Satzes, sondern jeder Phrase und jeden Tones zu treffen, ist allerdings riskant. … Ein geringeres Talent wäre mit solcher Detailversessenheit, wie Schiff sie an den Tag legt, wohl untergegangen. Die Sonaten wären ihm zerfallen. Bei Schiff hingegen wird erkennbar, was der Vorrang des Ganzen, scheinbar die Degradation des Einzelnen, für dieses heißt. Große Musik fordert stets neue Deutungen heraus. Exemplarisch gilt dies von Beethovens Klaviersonaten. András Schiff aber hat daran erinnert, dass dem Neuen und Anderen einer Interpretation nur genau in dem Maße Wert eignet, in dem sie auf etwas in den interpretierten Werken selber antwortet.

Oliver Ford, Stereo:
Mit filigranem, hammerklavierartigem Anschlag und beispielhaftem “cantabile” brilliert er in den “einfachen” Sonaten op. 49. Selbst feinste satztechnische Nuancen werden in den Sonaten op. 14 hörbar, während er in der konzertant angelegten Sonate op. 22 enorme Spannungsbögen und fein artikulierte Passagen herausarbeitet. Volume III, ein wahrer Genuss für jeden Beethoven-Kenner.

Anja Renczikowski, Piano News:
Wieder einmal beweist der ungarische Pianist, dass er es auf einzigartige Weise versteht, interpretatorische Brillanz und enzyklopädischen Forschergeist zu verbinden. ... Tatsächlich ist der Entwicklungsgedanke in Schiffs sensiblen Interpretationen unüberhörbar. Wendig und filigran glänzen auch Miniatur-Sonaten wie op. 49. Mit seinem hochdifferenzierten Anschlag ist es eine wahre Freude, den Nuancenreichtum der G-Dur-Sonate op. 14/2 zu entdecken. Die Schlichtheit des Kopfsatzes in op.14/1 fasziniert durch die Farbgebung der einzelnen Stimmen im Quartettsatz. Und so zeigt Schiff trotz übergreifenden Entwicklungsgedanken seine Liebe zum Detail, die Fähigkeit, den Reichtum des Augenblicks zu genießen.

Eleonore Büning, Frankfurter Allgemeine Zeitung:
Schiffs Lesart der Sonaten ist texttreu, auch fallen seine Tempi nicht spektakulär aus dem Rahmen. Was ist also das Besondere daran? Es ist erstens die feine Durchdringung der Struktur, mitgeteilt durch dynamische und rhythmische Details, es sind zweitens Schiffs Anschlagsnuancen, seine Abschattierung der Klangfarben, und drittens ist es die haptische Qualität, die aus beidem folgt. Wie diese Intensität zu erreichen ist, das hat mit Schiffs spezifischer Poetik zu tun, seinem Wissen darum, dass es um kompositorische Ideen geht in der Musik, nicht ums Virtuosentum.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Viram am 22. Oktober 2006
Format: Audio CD
Nach den zwei genialen bisher erschienenen Ausgaben der Gesamtschau von Beethoven-Sonaten mit Andras Schiff erwartete ich mit Spannung den dritten Teil. Das Warten hat sich uneingeschränkt gelohnt, die Platte ist ein echter Leckerbissen geworden. Schiff spielt hier seine große Stärke als äußerst sensibler und gefühlvoller Beethoveninterpret voll aus, und es ist eine wahre Freude, den Nuancenreichtum der G-Dur-Sonate Op. 14/2 zu erleben! Beim Schwesterwerk in E-Dur Op. 14/1 klingt die Interpretation zunächst fast einen Tick zu zaghaft, vor allem der erste Satz wirkt beim ersten Hören ein wenig träge. Bei wiederholtem Hören relativiert sich dieser Eindruck jedoch schnell, und es zeigt sich hier eine eher ungewöhnliche, aber vollgültige Interpretationsweise, die nach und nach ihre ausgeprägten Reize preisgibt. Vor allem im Kontrast zur Gulda-Interpretation von 1968 meint man fast, es mit einem völlig anderen Stück zu tun zu haben.

Andras Schiff wächst mit diesen Interpretationen über sich selbst hinaus und steigt mit diesen hervorragenden Aufnahmen meines Erachtens in die erste Liga der weltbesten Pianisten auf! Neben seiner seit Jahren anerkannten Meisterschaft in Sachen Bach legt er hier große und eigenständige Beethoveninterpretationen vor, die referenzverdächtig sind. Man darf wirklich gespannt sein, wie es mit diesem wundervollen Zyklus noch weitergeht.

Zum Klangbild ist zu sagen, dass die Tonhallenatmosphäre wieder so lebendig und plastisch rüberkommt, dass man meint, man sitzt mittendrin im Auditörium. Einfach phantastisch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilhelm Kaiser am 2. März 2009
Format: Audio CD
Von András Schiff, der längst als Großpianist anerkannt ist, wurden in einem Zeitraum von 5 Jahren (2004 bis 2008) an 8 Abenden in der Tonhalle Zürich in chronologischer Reihenfolge sämtliche Klaviersonaten von Beethoven live und somit vor Publikum eingespielt (Vol. 1 - 8, teils auf 2 CDs). Weder Huster noch Applaus sind zu vernehmen, so dass der Hörer ganz störungsfrei und konzentriert dem Spiel von András Schiff folgen kann. Freilich besteht das Risiko, dass man von der Gesamtaufnahme süchtig wird. Man spürt förmlich den Atem und Geist Beethovens. András Schiff vermeidet jede Exzentrik und vordergründige Effekthascherei, sondern lässt im wahrsten Sinn des Wortes Beethoven den Vortritt. Unvoreingenommen und unpathetisch wie auch mit Klugheit und tiefem Einfühlungsvermögen macht er Beethoven für den Hörer vor dem inneren Auge geradezu sichtbar. Einen besseren Anwalt konnte Beethoven nicht finden. Der Hörer wird gleich in die erste Reihe des Tempels geführt, in der sich die Titanen der Klavierkunst befinden. Ein neuer und atemberaubender Meilenstein in der Rezeptionsgeschichte wurde geschaffen. Ohne damit die genialen Leistungen von Artur Schnabel, Arthur Rubinstein, Wilhelm Kempff und Edwin Fischer, nur um einige zu nennen, schmälern zu wollen, kann mit Berechtigung gesagt werden, dass Andras Schiff magisch den Hörer zum Erfassen und Bestaunen eines Kosmos großartiger Klavierkunst veranlasst. Eindringliche Interpretation durch authentisch erscheinende Deutung nebst perfekter Anschlagstechnik verbindet sich mit optimaler Klangtechnik unter den denkbar besten Aufnahmebedingungen der Tonhalle Zürich.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen