newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Menge:1
Sämtliche Klavierson... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Kunsthaus - Stuttgart
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: (Lager: Klassik 29)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 16,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sämtliche Klaviersonaten Vol.1
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sämtliche Klaviersonaten Vol.1 Doppel-CD

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 26,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 7. Oktober 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 26,99
EUR 7,60 EUR 6,35
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 7,60 10 gebraucht ab EUR 6,35

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Sämtliche Klaviersonaten Vol.1
  • +
  • Sämtliche Klaviersonaten Vol.2
  • +
  • Sämtliche Klaviersonaten Vol.3
Gesamtpreis: EUR 70,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (7. Oktober 2005)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: ECM Records (Universal)
  • ASIN: B000AOEH4G
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.376 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Beethoven: Piano Sonata No.1 in F minor, Op.2 No.1 - 1. Allegro 5:41EUR 1,29  Kaufen 
  2. Beethoven: Piano Sonata No.1 in F minor, Op.2 No.1 - 2. Adagio 4:21EUR 1,29  Kaufen 
  3. Beethoven: Piano Sonata No.1 in F minor, Op.2 No.1 - 3. Menuetto (Allegretto) 3:12EUR 1,29  Kaufen 
  4. Beethoven: Piano Sonata No.1 in F minor, Op.2 No.1 - 4. Prestissimo 7:49EUR 1,79  Kaufen 
  5. Beethoven: Piano Sonata No.2 in A, Op.2 No.2 - 1. Allegro vivace11:19Nur Album
  6. Beethoven: Piano Sonata No.2 in A, Op.2 No.2 - 2. Largo appassionato 6:48EUR 1,29  Kaufen 
  7. Beethoven: Piano Sonata No.2 in A, Op.2 No.2 - 3. Scherzo (Allegretto) 3:29EUR 1,29  Kaufen 
  8. Beethoven: Piano Sonata No.2 in A, Op.2 No.2 - 4. Rondo (Grazioso) 6:52EUR 1,29  Kaufen 
  9. Beethoven: Piano Sonata No.3 in C, Op.2 No.3 - 1. Allegro con brio11:08Nur Album
10. Beethoven: Piano Sonata No.3 in C, Op.2 No.3 - 2. Adagio 7:21EUR 1,79  Kaufen 
11. Beethoven: Piano Sonata No.3 in C, Op.2 No.3 - 3. Scherzo (Allegro) 3:19EUR 1,29  Kaufen 
12. Beethoven: Piano Sonata No.3 in C, Op.2 No.3 - 4. Allegro assai 5:59EUR 1,29  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Beethoven: Piano Sonata No.4 in E flat, Op.7 - 1. Allegro molto e con brio 9:09EUR 1,79  Kaufen 
  2. Beethoven: Piano Sonata No.4 in E flat, Op.7 - 2. Largo, con gran espressione 8:56EUR 1,79  Kaufen 
  3. Beethoven: Piano Sonata No.4 in E flat, Op.7 - 3. Allegro 5:12EUR 1,29  Kaufen 
  4. Beethoven: Piano Sonata No.4 in E flat, Op.7 - 4. Rondo (Poco allegretto e grazioso) 7:31EUR 1,79  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Felix Meyer, Neue Zürcher Zeitung:
András Schiff bringt in die Wiedergabe der Beethoven-Sonaten op. 2 und 7 zwar seine ganze Erfahrung als Haydn- und Mozart-Spieler ein. Aber er hütet sich davor, diese zukunftsweisenden Frühwerke einseitig aus dem Geist der beiden großen Vorgänger Beethovens zu interpretieren. Der gestalterische Ansatz macht klar, dass er den Blick durchaus nach vorne richtet. ... Eine hörenswerte Aufnahme, die von hoher Reflexion zeugt und die ... auf bisher ungehörte Details dieser Musik aufmerksam macht.

Michael Gassmann, Frankfurter Allgemeine Zeitung:
András Schiff hat lange gewartet, bis er die zweiunddreißig Klaviersonaten Ludwig van Beethovens auf dem Podium (und für die Platte) in Angriff nahm. ... Nun ist die erste Doppel-CD erschienen und man kann nicht genug staunen über den Reichtum an Nuancen, der hier in den drei frühen Sonaten op. 2 und im halbstündigen Großwerk in Es, op. 7, geboten wird. Wer diese Aufnahme mit den Noten in der Hand verfolgt, der wird keine Eigenmächtigkeit gegenüber dem Text feststellen. Jedes Fortepiano, jedes Sforzato, jedes Staccato und jedes Legato ist hier an seinem Platz – ernster kann man den Komponistenwillen kaum nehmen. Zugleich erfährt jede Phrase ihre ganz eigene Deutung, erscheint in je eigenem Licht. ... So bekommt das große Ganze und jedes Detail auf unverwechselbare Weise die Aufmerksamkeit, die es verdient. Man kann auf das Fortschreiten dieser Gesamtaufnahme gespannt sein.

Franz Cavigelli, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag:
András Schiff, Interpret umfassender Einspielungen der Klavierwerke Bachs, Mozarts, Schuberts, hat sich für das „Neue Testament“ der Klavierliteratur lange Zeit gelassen. Nun erscheint Beethovens Sonaten-Corpus ... in chronologischer Folge; das erste Doppelalbum liegt vor – und lässt aufhorchen. Selten hört man einen Pianisten, der sich so akribisch an den Notentext hält und sich doch nie im ausgefeilten Detail verliert, der den Antagonismus zwischen sorgfältigster Beachtung dynamischer Vorgaben und gestaltendem Zugriff als Scheinwiderspruch auflöst.

Frank Siebert, Fono Forum:
Die Akribie, mit der Schiff die ersten vier Sonaten offensichtlich analytisch zerlegt hat und dem Hörer wieder zusammengesetzt präsentiert, bietet ein ungewöhnlich reflektiertes Musizieren. Die skrupulöse Befolgung der Vortragsbezeichnungen, die zahllosen Anschlagsvarianten, das spürbare Ringen, den jeweilig individuellen Ausdruckscharakter einer jeden Sonate, eines jeden Satzes, eines jeden Takts, ja, selbst eines jeden Tons zu treffen, führen zu einer ungemein kompakten Beethoven-Darstellung, der bereits mit ihrer ersten Folge der Nimbus des Definitiven, des Exemplarischen anhaftet – dazu tragen auch die geschmackvolle grafische Gestaltung der CD und der exzellente Einführungstext von Martin Meyer nebst einem gedankenvollen Interview mit dem Pianisten bei.

David Patrick Stearns, Philadelphia Sunday Inquirer:
Early Beethoven is maybe the toughest Beethoven to pull off: His ideas aren’t always as compelling as those in his later music, and he has trouble saying what he means. You’d never think so, however, from András Schiff’s superb first instalment of the Beethoven piano sonatas. The performances have the grace he brings to Mozart and the economy of expression he brings to Bach, plus his usual radiant tone.

Hugh Canning, Sunday Times:
His brilliant articulation in the allegros, prestissimo and minuets and scherzos brings a pristine clarity to this much-played music. … It is rare to hear such crisp fingerwork and unmuddied textures on the modern piano. Throughout the series, Schiff will use a Steinway for the more virtuosic pieces and a Bösendorfer for works that require a heavier sonority. If the results match this volume, we are in for a memorable and individual cycle.

Manuel Brug, Die Welt:
Im Konzertsaal ist er gerade mittendrin, auf CD hat er gerade damit begonnen: András Schiff stellt sich dem Klaviersonatenwerk Beethovens. ... Einer wie Schiff, inzwischen fast ein Philosoph des Klaviers, ist zu skrupulös, um solches nur der Vollständigkeit willen anzufangen. Einst hat er Schuberts lange vernachlässigtes Klavierwerk wieder mit entdeckt und in seiner Gesamtheit neu zu bewerten gewusst. Von dem jetzt erschienenen ersten von acht Doppel-CD-Alben zu urteilen, lässt sich für Beethoven ähnlich Aufregendes erhoffen. ... Schiffs Spiel atmet gleichzeitig Witz und Delikatesse, Intelligenz und Wagemut, Überlegtheit und Spontaneität. Schiff wollte „in diesen Anzug erst hineinwachsen“, jetzt sitzt er scheinbar wie angegossen. Alles wirkt frisch, nichts erzwungen. Dabei bleibt Schiff seiner sachlich entwaffnenden Art treu.

Bestenliste 1/2006:
Preis der deutschen Schallplattenkritik

Wolfram Goertz, Die Zeit:
Schiff ist von dem einzigartigen Wagemut besessen, diese 32 Sonaten live einzuspielen. Wieder vertraut er auf sein geliebtes Zürich... Vor allem aber vertraut er auf die Mischung aus rationaler Steuerung und Live-Intuition, auf die Balance von Sicherheitsbedürfnis und Künstlerlust. Schiff ist am Klavier der Idealfall des fantasievollen Konservativen. Es wird, so kann man schon jetzt hochrechnen, ein Zyklus werden, dem wir die genaueste Beaufsichtigung schenken sollten, denn der Beginn ist spektakulär. Schiff lässt nichts leichthin geschehen, er gewährt die Ruhe großer Flächen, die Entwicklungskraft von Prozessen, die Überfallkraft von Pointen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Viram am 12. März 2006
Format: Audio CD
Andràs Schiff zeichnet sich unter den zeitgenössische Pianisten durch sein betont weiches Spiel aus, welches trotzdem immer so dynamisch ist, dass es "nach Beethoven" klingt. In dieser Einspielung hat sich der Pianist selbst übertroffen, indem er die ersten Beethovensonaten derart nuancenreich spielt, dass man sich nicht satthören kann! Man kann gespannt sein auf die nach und nach erscheinenden weiteren Sonateneinspielungen, zumal die Tonhalle Zürich einen klanglich idealen Rahmen für die Konzerte liefert, die live mitgeschnitten werden.
Das wären fünf Sterne für Interpretation und Klang!
Einziges "Wermutströpchen": Es ist unnötig, die Sonate Op. 7 bei einer Dauer von ca. einer halben Stunde alleine auf eine CD zu pressen und das ganze als Doppel-CD zu verkaufen - so etwas nennt man Beutelschneiderei!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilhelm Kaiser am 2. März 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von András Schiff, der längst als Großpianist anerkannt ist, wurden in einem Zeitraum von 5 Jahren (2004 bis 2008) an 8 Abenden in der Tonhalle Zürich in chronologischer Reihenfolge sämtliche Klaviersonaten von Beethoven live und somit vor Publikum eingespielt (Vol. 1 - 8, teils auf 2 CDs). Weder Huster noch Applaus sind zu vernehmen, so dass der Hörer ganz störungsfrei und konzentriert dem Spiel von András Schiff folgen kann. Freilich besteht das Risiko, dass man von der Gesamtaufnahme süchtig wird. Man spürt förmlich den Atem und Geist Beethovens. András Schiff vermeidet jede Exzentrik und vordergründige Effekthascherei, sondern lässt im wahrsten Sinn des Wortes Beethoven den Vortritt. Unvoreingenommen und unpathetisch wie auch mit Klugheit und tiefem Einfühlungsvermögen macht er Beethoven für den Hörer vor dem inneren Auge geradezu sichtbar. Einen besseren Anwalt konnte Beethoven nicht finden. Der Hörer wird gleich in die erste Reihe des Tempels geführt, in der sich die Titanen der Klavierkunst befinden. Ein neuer und atemberaubender Meilenstein in der Rezeptionsgeschichte wurde geschaffen. Ohne damit die genialen Leistungen von Artur Schnabel, Arthur Rubinstein, Wilhelm Kempff und Edwin Fischer, nur um einige zu nennen, schmälern zu wollen, kann mit Berechtigung gesagt werden, dass Andras Schiff magisch den Hörer zum Erfassen und Bestaunen eines Kosmos großartiger Klavierkunst veranlasst. Eindringliche Interpretation durch authentisch erscheinende Deutung nebst perfekter Anschlagstechnik verbindet sich mit optimaler Klangtechnik unter den denkbar besten Aufnahmebedingungen der Tonhalle Zürich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Dezember 2005
Format: Audio CD
Ein "Must" für jeden Beethoven-Sonaten-Fan! Schiff zeichnet farbig und mit einer gediegenen Anschlagskultur das frühe Sonatenwerk Beethovens, macht die Polyphonien durchhörbar. Die Live-Aufnahme gibt gut die Stimmung im Tonhalle-Saal in Zürich wieder.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Grefkes am 20. Dezember 2005
Format: Audio CD
Die Einspielung von Andras Schiff ist ganz nett und sicherlich eine schöne Ergänzung in jeder Beethoven-Sonaten Sammlung. Die Stimmen sind ausgearbeitet und "mit Reife" vorgetragen. Mir fehlt jedoch eine gewisse Brillianz und das Tempo in den schnellen Sätzen. Es erinnert mich ein bisschen an die Zeit mit meinem Klavierlehrer: Korrekt und adäquat vorgetragen, jedoch nicht begeisternd...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen