Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Sämtliche 118 SF-Geschichten: Der Philip-K.-Dick-Companion [Gebundene Ausgabe]

Heiko Arntz , Philip K Dick , Robert Crumb , Fritz Eycken , Walter Grossbein , Bela Wohl , Dennis Scheck , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel , Frank N Stein , Thomas Mohr , Michel Bodmer , Clara Drechsler , Karl A Klewer , Harry Rowohlt , Peter A Schmidt
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 3233 Seiten
  • Verlag: ZWEITAUSENDEINS; Auflage: 1. Aufl. (2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861508036
  • ISBN-13: 978-3861508038
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 16,8 x 12,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 247.638 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

<h1>"Philip K. Dick ist für die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts, was Franz Kafka für die erste war." Art Spiegelman </h1> Hier sind sämtliche seiner 118 SF-Geschichten. 5 Bände mit Begleitband. 3.216 Seiten. Feste Einbände im Schuber. Ohne Philip K. Dick würde es einige der besten Sci-fi-Filme der letzen Jahre sicher nicht geben: Ridley Scott veredelte 1982 Dicks Erzählung "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" in "Blade-Runner" "zu einem der schönsten fantastischen Filme aller Zeiten" (FAZ).
1990 entdeckteArnold Schwarzenegger in "Total Recall" , dass ihm ohne sein Wissen eine neue Identität verpasst worden war.
1999 plünderte der stilbildende Wachowski-Film "The Matrix" ungeniert den Ideenschatz Dicks.
In seinen Geschichten hat Philip K. Dick von der Erkenntniskritik über die ewigen Fragen der Menschheit so ziemlich alle philosophischen und theologischen Grundprobleme in spannende Handlung gebracht. Seine 118 Science-Fiction-Storys gibt es jetzt in fünf Bänden bei Zweitausendeins.

Der Rolling Stone begeistert: "Dick liefert uns eine Vision der Zukunft, die den Zeitgeist trifft."


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Verifizierter Kauf
Alles gut soweit, aber irgendwie bin ich auf den Trichter gekommen, das auch Dick's Romane drin sind. Dem ist leider nicht so.

Das kleine Companion ist auf jeden Fall was für Fans. Der Comic von Crump ist faszinierend!

Die Verpackung war allerdings an mehreren Stellen weit eingerissen und nicht mehr hübsch anzuschauen und darauf hin warf ich ihn weg.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandiose Sammlung 14. Februar 2013
Von Ruprecht Frieling TOP 1000 REZENSENT
Philip K. Dick war ein Maniac. Sein Werk umfasst 108 Geschichten und 43 Romane, von denen diverse verfilmt worden sind. In dieser fünfbändigen Werkausgabe sind sämtliche Geschichten in chronologischer Reihenfolge enthalten. Dies erlaubt es, die Entwicklung des legendären Science-ficition-Autors zu verfolgen.

Dicks erster veröffentlichter Text, »Roog« von 1953 schildert die verquere Welt eines treuen Hundes, der nach faszinierendsten Leckereien duftende Mülltonnen bewacht und einmal die Woche Alarm schlägt und in Gefechtsposition geht, wenn seine ärgsten Feinde, die Müllmänner, die seinem Schutz anvertrauten Köstlichkeiten rauben. Dick schafft es, die Wahnvorstellung des Hundes, dass seine Besitzer den Müll für wertvoll halten, zum Thema seiner Geschichte zu machen, muss der Vierbeiner doch annehmen, er lebe auf einem Planeten voller Verrückter, die nicht bemerken, wie ihnen regelmäßig das Allerheiligste gestohlen wird. Das Weltbild des Hundes erscheint damit vollkommen logisch, wenn es sich auch von dem der Zweibeiner unterscheidet.

Schon in dieser ersten Erzählung macht der Autor deutlich, dass er sich gern philosophischen Grenzfragen stellte, die er in seinen Texten verarbeitete. So geht es nur vordergründig um Raumexpeditionen auf Planeten, die ihre Eroberer verschlingen, um mechanische Nannies, die ihre Konkurrentinnen umbringen, um der Industrie neue Absatzmärkte zu schaffen, um Zeit- und Bewahrungsmaschinen. Es stehen stets grundsätzlichere Fragen im Hintergrund, auf die sich der Leser einlassen mag oder auch nicht.

Hinsichtlich der Vielfalt seiner Themen und der immer wieder spannenden Art, wie er seine Geschichten auflöst, ist Philip K. Dick in der Literaturgeschichte des Quanten-Zeitalters einer der ganz Großen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartige Zusammenfassung eines großartigen Werkes 10. Februar 2008
Verifizierter Kauf
Über Philip K. Dick muss man nicht viel schreiben. Er ist eine der Säulen der modernen Science-Fiction-Literatur, und seine Werke haben ihre eigene Art und Qualität. Die Verfilmungen, obwohl immer nur Rudimente des eigentlichen Plots, sind ausnahmslos fesselnd.

Hier liegt nun eine neue Zusammenfassung vor, nachdem der Vorgänger vergriffen ist. Die Qualität der Bücher ist hervorragend und die Sammlung der Kurzgeschichten umfassend.

Wer Dick kennenlernen will (bitte anschnallen...) oder seine Werke komplett lesen will, sollte unbedingt zugreifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles Kurzgeschichten in einem Schuber 22. Dezember 2013
Verifizierter Kauf
Philip K. Dick beherrschte neben dem Schreiben von Romanen auch das Verfassen von Kurzgeschichten. Diese finden sich alle in dieser Sammlung. Neben den fünf Büchern mit den Geschichten bekommt der Leser noch einen Begleitband dazu. Wer die nicht ganz einfache Welt von PKD entdecken möchte, sollte sich die Sammlung zulegen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Philip Dicks Sämtliche Kurzgeschichten 0 21.12.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden