weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
(Would you like to see this page in English? Click here.)
(Was bedeutet das?)
Kunden diskutieren > Forum: Inception [Blu-ray]

Runterziehen von 5-Sterne Bewertungen



Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 46 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.11.2010 10:29:12 GMT+01:00
Und das obwohl Inception durchschnittlich 4,5 Sterne erhalten hat. Was sind das für Leute die gut geschriebene, nacbvollziehbare 5-Sternebewertungen als nicht hilfreich ansehen. Machen die das aus Trotz oder hat sich da eine Front gegen Inception gebildet. Die Beweggründe würden mich schonmal interessieren, da man auch in den 1-Sterne-Bewertungen kaum Begründungen gegen diesen Affront gegen Inception erfährt.

Veröffentlicht am 27.11.2010 23:56:12 GMT+01:00
R. Mack meint:
Auch ziemlich auffällig ist, dass einige der Nörgler auch bei nahezu allen anderen Rezensionen vernichtende Kritiken geben. Wenn ihr keine Filme mögt, dann lasst es bleiben...

Veröffentlicht am 28.11.2010 16:43:25 GMT+01:00
Billy meint:
Diese Leute gibt es bei Amazon leider viel, viel, viel zu oft. Die jenigen verstehen das Wort "Hilfreich" einfach nicht, und scheinen es mit der Frage "Sehen sie das genauso?!" zu verwechseln. Ganz nach dem Schema "Das passt mir nicht, also nicht hilfreich", obwohl die Rezension eventuell wirklich sachlich geschrieben und objektiv betrachtet vollkommen richtig ist. Ich kann nur für mich sprechen, und klicke auch eine Rezension als Hilfreich an, obwohl sie das genaue Gegenteil meiner persönlichen Meining darstellt, sofern sie mit Argumenten unterlegt und sachlich sowie inhaltlich richtig ist.

Veröffentlicht am 29.11.2010 06:46:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.11.2010 06:47:10 GMT+01:00
ColeTrickle meint:
Finde ich auch immer Schlimm.Meine Highlights waren z.B. 2009/2010 Avatar und 2010 Inception,ich würde Inception 10/10 geben und Avatar gute 8,5/10.Inception war Klasse von der Story,Avatar gigantisch von der Präsentation und hatte für meinen Geschmack eine gute Story.Sie war nicht so spektakulär und intelligent wie bei Inception,aber dennoch hatte sie Tiefgang,hat Probleme angesprochen usw.
Ich kann auch nicht verstehen,wenn dann User diese Filme mit 1/10 Sternen bewerten und Kommentare schreiben wie: "Bin bei Avatar eingeschlafen" oder "Avatar ist voll der Kinderfilm"!

1.Hatte ich im Kino neben mir damals auch 3 Mädels,die sich voll lustig üb den Film gemacht haben,wo ich mir sage,ich gehe in Avatar für Popcorn Kino und erwarte keinen nachdenklichen Film wie z.B. Der Pianist oder so!Man kann sich ja auch mal vorher informieren,nein lieber haten!

2.Solche Filmen sei es nun Avatar oder Inception 1/10 Sternen zu geben ist lächerlich!Egal ob man diese Filme nun mag oder nicht,sie sind definitiv gut und eine akzeptable Bewertung von 7/10 bzw. bei Amazon 3/5 dürft ja wohl drinn sein,damit kann ich gut leben,wenn jemand eben die Filme nicht so mag!Aber solchen Filmen eine Ein-Stern Bewertung zu geben ist lächerlich!Was haben dann richtig schlechte Filme wie Piranha 3D verdient, -5 Sterne oder so!Ich bitte,hier liegt der einzige Grund für so eine Bewertung ganz klar darin den Film schlecht zu machen bzw. wie TE sagt die Quote zu drücken!Manchmal denke ich Leute haben 0 Intelligenz,sonst würden sie Inception auch verstehen und nicht so einen Mist hier schreiben.Wenn was wirklich schlecht ist bekommt es von mir auch ne dementsprechende Bewertung siehe z.B. F1 2010 Bugs...aber diese Filme sind gut,haben auch eine anständige Bewertung verdient!

Veröffentlicht am 01.12.2010 21:09:20 GMT+01:00
Benny meint:
@ColeTrickle: Da stimme ich zu 100% zu!

Veröffentlicht am 02.12.2010 09:04:44 GMT+01:00
M. Steinke meint:
ich schaue grade auf die 1-3 sterne bewertungen,weil wenn 5 sterne gegeben werden wird nur alles gelobt und alles ist super.
kritik ist wichtig,aber wenn ich dann 1 stern gebe mit der begründung"bin eingeschlafen dabei" oder "story nicht verstanden" dann sind diese bewertungen für den müll und es wäre schön wenn amazon darauf achten würde und diese dann löschen könnte,weil das ist nur schlechtmacherei.
wenn jemand begründet zuviele fehler im film entdeckt oder schauspieler haben nicht überzeugt usw finde ich das schon hilfreich,wobei auch da man bestimmt 2 anstatt 1 stern geben kann.

Veröffentlicht am 02.12.2010 17:04:17 GMT+01:00
Kritik ist wirklich ok, wenn sie denn begründet ist. Aber wie bitte schön begründet man denn eine 1-Sterne-Bewertung für Inception. 1-Sterne bedeutet für mich, der Film ist schlecht, die Schauspieler sind unterirdisch, es ist einfach alles miserabel. Aber das trifft vielleicht beim einem C-Movie mit Steven Seagal zu, aber doch nicht bei Inception, wo einer der talentiertesten und innovativsten Regisseure Hollywoods am Werk war, der mit "Memento", "Prestige" und "The Dark Night" schon Meisterwerke schuf, und die Hauptrolle der zur Zeit wohl beste Mime Hollywoods, Di Caprio, spielt.
Für jeden Cineasten muß Inception doch Premium-Futter mit Ausnahme-Qualität sein. Visuell ist er überwältigend (ohne 3D !), inhaltlich fesselnd und toll gespielt. Was will man mehr für einen tollen Heimkino-Abend ?

Veröffentlicht am 03.12.2010 00:25:19 GMT+01:00
ColeTrickle meint:
@Steffen Deubel

Stimmt alles,vorallem wenn ich immer lese wie schlecht Di Caprio sein soll.Bitte was.Seit seiner Romeo & Julia - Titanic Zeit macht er einen tollen Film nach dem anderen.Departed,Blood Diamond,Der Man der niemals lebte,Shutter Island,Inception.Er ist einfach einer der besten Schauspieler die es gibt,nicht umsonst wir er immer mit De Niro verglichen.Der Oscar ist schon längst überfällig!Aber auch hier denke ich,wollen einige User nur das Prinzip des "Haten" umsetzen!
Der Film ist absolut geniales,intelligentes Pop-Corn Kino,das ist ein fakt,sonst wäre es nicht bei IMDB der beste Film seit Jahren was die Benotung angeht,eine 9,0/9,1 können nicht lügen!

Veröffentlicht am 04.12.2010 19:09:00 GMT+01:00
Jolly Roger meint:
Ohne Zweifel, der Film ist gut. Aber der beste Film seit Jahren? Sorry aber da schlagen sowohl Blade Runner, Matrix und Total Recall den Film um Längen obwohl die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben und das sind Filme aus dem gleichen Genre. Und wer findet der Film sei komplex oder kompliziert, der hat den wohl im Halbschlaf gesehen. Was ist daran bitte komplex? Der Film ist ausser dem Flash Forward zu Beginn vollkommen linear erzählt. Es wird wirklich jede Frage zu den Traum Techniken bis zum Erbrechen von den Schauspielern X-Mal vorgekaut, da bleibt eigentlich kein Raum für Fantasie. Der eigentliche Coup läuft auf drei Handlungsebenen ab, die vollkommen autark sind, andere Schauplätze andere Protagonisten, das ist doch alles mehr als durchschaubar. Da war Memento wesentlich anspruchsvoller finde ich. Also ich würde sagen ein solider Actionknaller 3,5-4 Sterne und gut ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2010 23:35:12 GMT+01:00
BenB92 meint:
Anscheinend ja schon der beste Film seit Jahren... die drei Beispiele, die du genannt hast, sind aus den Jahren 82, 99 und 90... alles schon etwas länger her ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2010 08:36:37 GMT+01:00
ColeTrickle meint:
Matrix war nur der 1. Teil wirklich gut,Tota Recall...ich bitte!Blade Runner,der war wirklich gut,obwohl der Film doch eher ein Cop-Thriller ist,welcher in der Zukunft spielt.Memento,der war richtig genial,das stimmt!Deine Kritik zu Incepion sehe ich anders,ich kann aber mit deiner 3,5-4 Sterne Bewertung leben,wenn du es so siehst,dann siehst du es eben so.Ist vollkommen legitim!Aber hier geht es ja um die sogenannten 1 Sterne Bewertungen,das hat dann nichts mehr mit objektiver Kritik zu tun,wie gesagt,dann müßten Filme wie Resident Evil Afterlife,Piranha 3D oder so ein Quark schon im negativen Sterne Bereich sein!

Veröffentlicht am 08.12.2010 09:02:34 GMT+01:00
Ein Schulze meint:
Ich bin z.B. bei Blade Runner eingeschlafen. War aber auch müde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.12.2010 17:33:22 GMT+01:00
BenB92 meint:
ging mir genauso (also ich bin nicht eingeschlafen, hab mich aber anderweitig beschäftigt, weil es ein bisschen langweilig wurde)
ich sag ja gar nich, dass blade runner unbedingt schlecht ist etc, aber mir gefällt er iwie nich (vllt werd ich ihn demnächst nochmal angucken und aufpassen^^)

Veröffentlicht am 13.12.2010 09:26:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.12.2010 09:38:12 GMT+01:00
Was die 1-Sterne-Rezensionen betrifft habe ich den Verdacht, dass sich diese Gruppe fast ausschließlich aus Leuten zusammensetzt, die "Crank" mit 5 Sternen bewerten. Wortwahl und Aussagekraft dieser Rezensionen sind völlig identisch.
Weil es in einem früheren Kommentar steht, will ich noch etwas zur Komplexität von Filmen sagen. Ich glaube die Qualität von Filmen darauf zu reduzieren, wie komplex sie sind, halte ich für ein bisschen dünn. Ich meine "Heat" würde ich jetzt nicht als besonders verworren bezeichnen, ist es deswegen ein schlechter Film? Das beste Beispiel dafür ist meiner Meinung nach "Columbo". Millionen von Menschen weltweit sehen sich seit 40 Jahren die immer gleichen Columbo-Folgen an obwohl man schon von Anfang an weiß, wer der Mörder ist und wie er es gemacht hat. Und trotz aller Durchschaubarkeit gilt "Columbo" noch immer als Maßstab für so ziemlich jede Krimi-Reihe, obwohl man gerade in diesem Genre Durchschaubarkeit nicht zu den Erfolgsgaranten zählen würde. Was ich damit sagen will ist, dass einen wirklich guten Film nicht das große Rätsel ausmacht, welches man am Ende verstanden hat oder eben nicht, sondern viel mehr zählt die Qualität die dahinter steht. Ein wirklich guter Film ist gerade der den ich von vorne bis hinten schon auswendig kenne und mir trotzdem die Augen aufgehen oder sich die Mundwinkel nach oben ziehen, weil das was man sieht so verdammt gut oder beeindruckend ist.

So gesehen wäre es meiner Meinung nach auch bei "Inception" falsch ihn nur daran zu messen, wie komplex er nun wirklich ist und ihm alle Qualität abzusprechen, weil man nach einer halben Minute schon verstanden hat worauf das alles wohl hinauslaufen wird. Wenn man ihn verstanden hat und trotzdem nicht so toll findet auch gut, aber 1 Stern? Noch viel weniger kann ich verstehen, wie man die Qualität eines Filmes beurteilen kann, wenn man schon in der Rezension ganz offen zugibt, dass man der Handlung in keiner Weise folgen konnte oder wollte. Wie kann man etwas beurteilen (und das ist ja der Sinn einer Rezension), was man nicht versteht. Dann kann man die zu verworrene Story kritisieren, aber das war es dann denke ich auch schon. Das wäre ja ungefähr dasselbe, als würde man die Quantentheorie als vollkommen unnützen und sinnlosen Mist kritisieren nur weil man sie nicht verstanden hat und dann noch erwarten dass man 1. wirklich ernst genommen wird oder 2. noch schlimmer, glauben das man im Recht ist.

PS: Sollte jetzt kein Vergleich zwischen "Inception" und der Quantentheorie sein.

Veröffentlicht am 13.12.2010 10:18:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.12.2010 10:25:46 GMT+01:00
Marcus G. meint:
Ich halte Inception für einen, wenn auch nicht perfekten, so aber doch ziemlich guten Film, und überlege zur Zeit noch, meine Meinung darüber in eine etwas ausführlichere Rezi zu packen. Wenn ich allerdings sehe, wie so ziemlich jede Rezi, insbesonders die positiven (die negativen aber in ähnlichem Maße) systematisch mies-geklickt werden, frag' ich mich, wozu ich mir die Mühe machen soll?!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.12.2010 01:09:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.12.2010 01:10:40 GMT+01:00
Mabuse meint:
Das kann ich nur bestätigen und wundere mich auch sehr über die vielen negativen Bewertungen auch bei 1em Stern. Sehr merkwürdig. Da hat wohl jemand seinen nicht allzu großen Freundeskreis mobilisiert den Film Inception komplett 'abzustrafen' nur weil diese Person ihn so überhaupt nicht verstanden hat???

Sollte diese Person diese Kommentare hier lesen so wäre - ich zumindest - an einer Erklärung interessiert. Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße an alle fleißigen Rezensionsschreiber/innen, die eine so negative Beurteilung meiner Ansicht nach in keinem Fall verdient haben - im wahrsten Sinne des Wortes,

m

Veröffentlicht am 15.12.2010 08:30:43 GMT+01:00
Sub_Rosa meint:
@Marcus G.:
Deinen Post teile ich ohne Einschränkung und nicht nur wenn es im konkreten Fall um Inception geht, den ich für über dem Durchschnitt, aber für keinen 5-Sterne-Film halte (außer tricktechnisch). Auch ich bleibe dort, wo ich früher aus Spaß am sich mitteilen und anderen hoffentlich helfen spontan eine Rezension geschrieben hätte, heute abwartend oder ganz inaktiv. Es ist eine schiere Unart geworden, aus der Deckung der Anonymität heraus den Button "war nicht hilfreich" zu missbrauchen als virtuellen Stinkefinger und "diese Meinung teile ich aber ganz und gar nicht". Und es sage mir keiner, dass diese Klientel den Unterschied zwischen der Aussage "hilfreich" (wenn auch nicht meine eigene Meinung) einerseits und "boh ey, der macht meinen Lieblingsfilm schlecht" andererseits intellektuell nicht auseinander halten könnte. Wer mit konstruktiver Kritik nicht umgehen kann und sich durch solche angepisst fühlt, sollte sich nicht in Foren freier und hilfreich gemeinter Meinungsäußerung, sondern sich auf den Seiten der Filmstudios bewegen - dort wird er ganz sicher nur Gutes über seinen Lieblingsfilm lesen und sich in allem bestätigt fühlen. Ich respektiere lieber auch andere Meinungen und schaue mir deshalb gerade Rezis mit mittelmäßiger Sternebewertung intensiver an, habe unter den dort besprochenen Movies schon viele echte persönliche Highlights entdeckt. Was einfach damit zusammenhängt, dass sich dort meist kein Fanclub lobhudelnd auslässt, sondern sich jemand die Mühe macht, die Pros und Contras aufhellend gegeneinander zu stellen. Das schafft ein weit objektiveres Bild und man kann selbst entscheiden, ob einen selbst die Contras stören oder nicht. Das verstehe ich unter hilfreich - und nicht die Abstrafung einer anderen Meinung durch virtuelles "Ohrwatschen". Wer aus guten subjektiven Gründen, weil er die dargelegten Argumente für nicht stichhaltig, nicht aussagekräftig oder am Thema vorbei empfindet, ein "nicht hilfreich" drückt - kein Problem, dafür ist der Button da. Wer aber seine Meinung von Dritten nicht bestätigt sieht, soll doch bitte einfach seine Finger von den Knöpfen lassen und sich eine Rezi suchen, bei der er gerne auf "hilfreich" drückt.

Veröffentlicht am 15.12.2010 20:28:20 GMT+01:00
Mabuse meint:
Das "Wer aber seine Meinung von Dritten nicht bestätigt sieht, soll doch bitte einfach seine Finger von den Knöpfen lassen und sich eine Rezi suchen, bei der er gerne auf "hilfreich" drückt. " mache ich persönlich auch so.

Ich gebe nur ein 'Nicht hilfreich' wenn die Rezension sehr kurz ist und nichtssagend ist. Wobei ich da das 'Screening' von Amazon nicht ganz nachvollziehen kann. Aber das ist eine andere Geschichte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.12.2010 17:55:39 GMT+01:00
Marcus G. meint:
Sub_Rosa: Treffender Kommentar, dem gibt es nichts hinzuzufügen. Trotzdem habe ich eben meine Rezension zu Inception online gestellt. Mal sehen, ob ich das noch bereuen werde ... ;o)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2010 18:22:22 GMT+01:00
Seth Gecko meint:
Da einige die Diskussion noch verfolgen, poste ich kurz ohne Wertung und Kommentar die Anwort seitens Amazon.

Sehr geehrte ,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

Es tut mir Leid, aber wir haben zunächst keinerlei Möglichkeit, Hilfreich-Bewertungen zu entfernen. Das geht allein schon technisch nicht.

Natürlich kann jeder Kunde eine Rezension als hilfreich oder als nicht hilfreich bewerten.

Es kann also sein, dass dieser Kunde - ich unterstelle genau wie Sie einfach einmal, dass es sich überhaupt um ein- und denselben Kunden handelte - bei mehreren Rezensionen zu diesem Artikel der Meinung war, diese seien für ihn nicht hilfreich.

Es tut mir Leid, aber damit müssen alle Rezensenten klarkommen: Dass es Leser gibt, die die Rezensionen einfach nicht würdigen.

Das tut mir Leid, weil ich weiß, dass Rezensenten wie Sie sich in einer Vielzahl sehr viel Mühe für die Erstellung der Rezensionen geben und man es sich als Leser und vor Allem auch Nutzer solcher Rezensionen deshalb allein schon aus Respekt vor den Rezensenten nicht so leicht machen sollte, diese Arbeit zu kritisieren.

Aber verhindern kann man es nicht und es ist auch so nicht gedacht. Ausserdem kann man als Rezensent ja auch Glück haben, ein Rezensent klickt auf "Hilfreich" und tut das sofort im Anschluß auch bei anderen Rezensionen dieses Rezensenten. Das kann im Umkehrschluß ja ganz genau so passieren.

Für Fragen steht Ihnen unser Kundenservice natürlich stets gerne zur Verfügung.

Konnte ich Ihr Problem lösen?

Wenn ja, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/rsvp-y?c=gbywwdrc3258394730

Wenn nein, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/rsvp-n?c=gbywwdrc3258394730&q=deff

Möchten Sie uns wegen eines anderen Anliegens kontaktieren oder haben Sie weitere Fragen, erreichen Sie uns über das Kontaktformular auf unseren Hilfe-Seiten: http://www.amazon.de/hilfe
(Beachten Sie, dass diese E- Mail-Adresse nur zum Versenden, nicht aber zum Empfang von E-Mails eingerichtet ist.)

Freundliche Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2010 23:22:14 GMT+01:00
Mabuse meint:
Hm, das ist eine sehr merkwürdige Antwort, haben sich doch meine Bewertungen durchaus schon mal geändert. Ich kann natürlich nicht sagen warum und beweisen kann ich es schon gar nicht aber aufgefallen ist mir das schon mal. Weniger insgesamt und insgesamt weniger negative.

Na was solls...

Veröffentlicht am 23.12.2010 20:02:22 GMT+01:00
J. Rothgerber meint:
Ich fand das hier Angesprochene ja erst schon etwas seltsam.... Daß sich tatsächlich einige Trolle derart auf diesen Film eingeschossen haben...
Bin allerdings soeben eines Besseren belehrt worden.
Gerade mal 10 Minuten hat es gedauert, um vom Erstellen meiner Rezension bis dato 5 "nicht hilfreich"-Wertungen zu bekommen.
Mit solchen Leuten kann man wirklich bloß noch Mitleid haben. Das grenzt schon ans pathologisch Schwachsinnige.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2010 20:23:08 GMT+01:00
Marcus G. meint:
Das "grenzt" nicht nur, das ist "im Schweinsgalopp über die Ziellinie" ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2010 21:17:13 GMT+01:00
J. Rothgerber meint:
Wo Sie Recht haben, da haben Sie Recht...
Da fehlen mir schlicht die Worte. So was ist einfach krank.

Wenigstens gibt's ja auch andere. Immerhin 2 positive bis jetzt. Na ja...
Schöne Grüße.. und ein frohes Weihnachtsfest auf diesem Weg hier.

Veröffentlicht am 25.12.2010 21:09:12 GMT+01:00
Vielleicht ist die Story für viele zu schwere Kost, obwohl die Story eigentlich klar ist und alles erklärt wird, aber bei einer Filmbewertung sind halt auch andere Dinge zu beurteilen. Und da ist Inception auf jeden Fall mehr wert wie ein Stern. Visuell ist Inception überragend, auch die Schauspieler sind nicht die schlechtesten und ich glaube zu meinen, Nolan versteht was von Regiearbeit.
Alles in allem ist Inception bei aller Kritik weit besser, wie die meisten Filme, die heutzutage produziert werden. Die vielen Nörgler sollten sich lieber ein B-Movie mit Steven Seagal anschauen, dann würrden sie vielleicht erkennen, wie gut Inception doch gemacht wurde und eigentlich ist.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  21
Beiträge insgesamt:  46
Erster Beitrag:  26.11.2010
Jüngster Beitrag:  20.01.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Inception [Blu-ray]
Inception [Blu-ray] von Leonardo DiCaprio (Blu-ray - 2010)
4.1 von 5 Sternen (903)