16 Angebote ab EUR 3,62

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Run, Fatboy, Run
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Run, Fatboy, Run


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 17,00 13 gebraucht ab EUR 3,62 1 Sammlerstück(e) ab EUR 12,99

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Simon Pegg, Thandie Newton, Hank Azaria, Dylan Moran, Harish Patel
  • Regisseur(e): David Schwimmer
  • Komponist: Alex Wurman
  • Künstler: Michael Ian Black, Annie Hardinge, Michelle Guish, Michael Parker, Richard Greatrex, Sarah Curtis, Sophie Becher, Alistair Crocker, Robert Jones
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 26. September 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001C4R574
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.772 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Dennis ist liebenswert, hat es aber im Leben nocht nicht sehr weit gebracht. Er träumt im Job, hat Mietschulden und ließ vor Jahren seine hochschwangere Freundin Libby vor dem Traualtar stehen. Fünf Jahre später hat Libby einen neuen Freund, den smarten und erfolgreichen Börsenfachmann Whit, der Dennis auch bei Sohn Jake Konkurrenz macht. Dennis ist längst bewusst, dass er damals den größten Fehler seines Lebens begangen hat. Um Libby zurückzugewinnen, wagt der sonst eher träge Wachmann in einem Laden für Damenunterwäsche das schier Unmögliche und fordert seinen athletischen Rivalen Whit zu einem Duell vor laufenden Kameras - beim London Marathon.

VideoMarkt

Dennis ist liebenswert, aber sonst ziemlich nutzlos. Er träumt im Job, hat Mietschulden und seine Hochzeit mit der schwangeren Libby noch in der Kirche geschmissen. Fünf Jahre später hat Libby einen neuen, reichen Freund, der Dennis auch bei Sohn Jake Konkurrenz macht. Ein Streit der "Väter" ist unvermeidlich, ausgetragen auf den Straßen Londons, wenn der bewegungsfaule Brite in einem Marathonlauf auf den athletischen Amerikaner trifft, um wenigstens einmal im Leben über die volle Distanz zu gehen.

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jacqueline Stumpf am 2. April 2008
Format: DVD
Zwar war zu erwarten, dass eine Zusammenarbeit solcher Showbizgrößen wie David Schwimmer und Simon Pegg kein Reinfall werden konnte, aber trotzdem hat "Run, Fat Boy, Run" meine Erwartungen um einiges übertroffen.
Wenn man sich die Story das erste mal zu Gemüte führt, hat man eine ganz klassische Hollywood-Kitsch-Romanze vor Augen, die vor romantischen Klisches nur so trieft.Und ja, die Story ist auch genau das. Aber durch eine spritzige und charmante Umsetzung, großartige und überzeugende Charaktere und einem kleinen Fünkchen Ironie, überzeugt dieser Film in vollem Maße!
Zwar ist das Ganze schon recht stark an die typischen Romanzen aus der Hollywoodtraumfabrik angelehnt, aber dieser Film hält sich genau die Waage. Er ist unheimlich romantisch, aber nicht so sehr, dass er kitschig wirkt. Er ist wahnsinnig witzig, aber nicht zu sehr, sodass die Charaktere noch glaubwürdig wirken. So ergibt sich eine perfekte Mischung und es ist sicherlich für jeden etwas dabei.
Und auch in der technischen Ausführung ist der Film wirklich überzeugend (soweit ich das als Laie beurteilen kann). Mit beeindruckenden, witzigen und emotionalen Bildern wird der Filmgenuss harmonisch unterstützt. Und an Friends-Star David Schwimmers Regiedebüt kann man auch nicht meckern.
Aber das herausragendste an "Run, Fat Boy,Run" sind eindeutig die Schauspieler. Hier zeigt der unglaublich talentierte britische Komiker Simon Pegg, dass er auch durchaus Talent zum ernsten und emotionalen Schauspiel hat (was ja in seinen bisherigen Filmen "Shaun of the Dead" und "Hot Fuzz" nicht wirklich zum tragen kam) und überzeugt absolut in der Rolle des Vollblut-Losers Danny Doyle.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Linchen am 20. Juli 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Am Wochenende haben mein Freund und ich (beide Simon Pegg Fans) uns den Film angesehen.

Die Story fande ich eher "platt". Das Ende war ziemlich schnell vorhersehbar. Prince Charming wird doch zum Bösen und der liebenswerte Trottel bekommt schließlich doch seine Prinzessin. Kitschig, süß, aber nicht überraschend neu. Zum Teil, muss ich gestehen, habe ich mich dabei ertappt wie ich mich während des Films plötzlich mit anderen Dingen beschäftigte, weil die Story mich zu langweilen begann. :( Das bin ich von Filmen mit Simon Pegg nun gar nicht gewohnt...
Sicher, es ist eine romantische Komödie. Aber etwas mehr Tiefgang hätte hier nicht schaden können.

Während Simon Pegg in Filmen wie "Hot Fuzz" oder "Sean of the Dead" allein mit seiner Gestik und Mimik die Zuschauer schon zum Lachen brachte, liefern er und seine Kollegen in "Run Fatboy Run" nur Szenen ab die einen höchstens zum Lächeln, statt zum Lachen bringen. Geschmackssache!

Die DVD wird mit einigen netten zusatz Features geliefert und der Preis hier bei Amazon ist echt top. Das finde ich echt gut!

Mein Fazit:
Der Film ist sicher nicht schlecht und für einen DVD Abend kann man sich die DVD ruhig mal ausleihen, aber man sollte nicht mit zu hohen Erwartungen heran gehen! Wer Simon Pegg mal richtig in Aktion sehen will sollte sich "Hot Fuzz" oder "Sean of the Dead" ansehen.

Aber das ist eben alles reine Geschmackssache... ;)!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
"Run, fat boy, run" hat alle Erwartungen, die ích an den neuen Simon Pegg stellte, übertroffen. Es ist zwar ein ganz anderer Film geworden als etwa "Hot Fuzz", aber keineswegs ein schlechterer.

Kurz zum Inhalt:
Danny kneift kurz vor der Hochzeit und lässt seine schwangere Braut Lybbie am Traualtar stehen. 5 Jahre später liebt er sie immer noch und schmachtet sie aus der Ferne an, gelegentlichen Kontakt hat er immer dann, wenn er seinen kleinen Sohn abholt. Als Lybbie aber plötzlich einen neuen Freund vorzuweisen hat, weckt das in Danny einen Ehrgeiz, den er sich wahrscheinlich selbst nicht zugetraut hätte. Lybbies neuer Freund Whit ist Amerikaner, erfolgreicher Investmentbanker, sportlich, reich, gutaussehend und klug. Kurzum eigentlich alles, was Danny nicht ist. Als Danny erfährt, dass Whit einen Charity-Marathon mitläuft, meldet sich Danny ebenfalls an, um Lybbie zu beweisen, dass auch er eine Sache durchziehen kann, wenn er es nur will...

Simon Pegg ist wie immer großartig in seiner Rolle als liebenswerter Loser. Auch die anderen Darsteller überzeugen auf der ganzen Linie, insbesondere Dylan Moran als Lybbies skurrlier Cousin Gordon und der gemütliche indische Vermieter von Danny.

Alles in allem ein höchst unterhaltsamer Film, der einen oft zum Schmunzeln bringt und in erster Linie von seinem tollen Ensemble lebt.

Kauftipp!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kasilin am 31. März 2009
Format: DVD
Da es sich bei diesem Film um eine Komödie handelt, erwarte ich keine tiefgründige Story oder philosophischen Erkenntnisse. Der Plot ist nach bewährtem Muster gestrickt, und im Grunde genommen ist ja auch allein die Idee schon absurd, man könne seine Ex durch das Laufen eines Marathons zurückgewinnen. Deshalb verstehe ich die Rezensionen nicht, die sich über den Inhalt beschweren. Wer etwas intellektuell Anspruchsvolles sehen möchte, sollte es vielleicht nicht unbedingt mit einer Komödie versuchen! Ich kann diesen Film nur weiterempfehlen. Wer mal wieder lauthals lachen möchte ist hier genau richtig. Die Situationskomik ist teilweise einfach umwerfend. Ein Lichtblick unter den ganzen schlechten und unlustigen Komödien, die ich mir in der letzten Zeit angesehen habe!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden