Rumble Tumble: A Hap and Leonard Novel (5) (Vintage) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 3,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Rumble Tumble: A Hap and Leonard Novel (5) (Vintage) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Rumble Tumble [Taschenbuch]

Joe R Lansdale
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,79  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,90  
Taschenbuch, Juni 2007 --  
MP3 CD, Audiobook EUR 21,22  

Kurzbeschreibung

Juni 2007
Hap arbeitet als Rausschmeißer in einem Nachtclub und wohnt, seit ein Tornado sein Haus zerstört hat, bei Leonard - sehr zu dessen Mißvergnügen. Haps zweite Stütze ist seine Freundin Brett. Als deren Tochter, eine drogenabhängige Prostituierte, an eine brutale Biker-Gang »verliehen« wird, ist Brett wild entschlossen, sie nach Hause zurückzuholen. Daß sie das allein nicht schaffen kann, ist klar. Leonard besorgt einen Kofferraum voller Waffen und adoptiert nebenbei einen »Sohn«, Hap steuert seine Treffsicherheit und gelegentliche Gewissensbisse bei, und Bretts Mutterinstinkt verwandelt sie in eine Furie. Eine wilde Jagd durch Texas, Oklahoma und Mexiko beginnt.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Shayol - Ronald Hoppe (Juni 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 392612668X
  • ISBN-13: 978-3926126689
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 571.945 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Joe Lansdale, winner of the British Fantasy Award, the American Mystery Award and three Bram Stoker Awards, is up to his usual tricks in Rumble Tumble. Set in the Southern States, it's basically a crime story with a liberal dose of Lansdale's uniquely dry humour. Hap Collins is unsettled in his life. His home in Oklahoma has been destroyed by a tornado and he feels that he's becoming too old to be a night club bouncer. He must also face the decision whether to leave his lodgings with long-suffering friend Leonard and move in with his girlfriend, Brett.

Brett comes with her own set of problems, though, not the least of which are an ex-husband (whom she has set fire to) and her wayward daughter, Tillie. Brett persuades Hap and Leonard to help rescue Tillie from her life of drugs and prostitution in Texas. On their way they pick up a string of odd characters. These include Herman, an ex-preacher and hit man who has turned his hand to selling prairie dogs to the Japanese, and Herman's brother, Red, a hard-nosed midget who joins the party together with Leonard's adopted son, an armadillo called Bob! In order to reach Tillie the motley crew finally take to the air before finding themselves up against the Bandito Supremes. --Pat Naylor -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"[Joe Lansdale] is one of the greatest yarn spinners of his generation: fearless, earthy, original, manic and dreadfully funny."—Dallas Morning News

"A folklorist's eye for telling detail and front porch raconteur's sense of pace." --The New York Times Book Review

"Hilarious. . . .  Addictively scarfable. . . . Two thumbs-up, and pardon the barbecue smears."—Texas Monthly "A master at taking a simple everyday event and turning reality upside down."--Mystery Scene "Hilarious. . . . Lansdale is a terrifically gifted storyteller with a sharp country boy wit."--The Washington Post Book World "Lansdale's prose, both laconic and sarcastic, is so thick with slang and regional accent that it's as tasty as a well-cured piece of beef jerky. Readers will want to savor each bite."—Milwaukee Journal Sentinel "Lansdale has an unsettling sensibility. Be thankful he crafts such wild tall tales."--Chicago Sun-Times "A storyteller in the great American tradition of Ambrose Bierce and Mark Twain."--The Boston Globe "Funny, compulsive . . . enjoyably raffish."—Esquire  -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Zwei" gegen Big Jim und die Bandito Supremes 26. November 2007
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Der vorherigen Rezension für dieses Buch kann ich mich im Grunde nur anschliessen.
Ein begnadeter Lansdale, noch immer vollkommen unterschätzt, bietet mit seinem neuesten Streich um das genial-chaotische Freundespaar Hap und Leonard wieder die gewohnte und für den Leser doch so geliebte Kost aus zynischen Sprüchen und derben Witzen. Was anfangs immer wie ein großer Spass aussieht, entpuppt sich dann spätestens nach der ersten Auseinandersetzung mit den Bösen in den Geschichten als blutiger Ernst. Und mit wem haben sich die beiden einfachen Jungs vom Land, die immer, wenns um Freundschaft, Loyalität und Gerechtigkeit geht zu wahrer Größe aufsteigen, fast schon Lichtgestalten und das Herz am rechten Fleck, nicht schon alles in ihren Abenteuern angelegt. Kindermörder, Auftragskiller, Rassisten usw...fast wirkt es mit den grotesken Charakteren manchmal wie eine Freakshow der Bösartig- und Abscheulichkeiten.
In Rumble Tumble nehmen sie es dann, weil Hap wie im Buchvorgänger im Grunde zuviel mit den Drüsen denkt, mit einem ganzen Sammlung voll Abschaum auf...da bleibt dann wahrlich, aus den unterschiedlichsten Gründen, kein Auge trocken.

Lansdale bietet ungeschminkte und harte Kost, zeigt eine Welt fast fern jeder Moral, in der uns die beiden Antihelden dann aber zeigen, das es auch noch Gutes in der Welt gibt.

Gerne mehr davon!

Und wer die Anleitung wissen will, wie man eine Klopapierrolle auf die entsprechende Halterung steckt, sollte das Buch unbedingt lesen...so etwas hat dann schon Kultstatus.Aber das sind die Hap & leonard Romane ja sowieso.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neues von Hap & Leonard 27. August 2007
Format:Taschenbuch
Wie die anderen Hap & Leonard-Romane, könnte man auch 'Rumble Tumble' einem wilden, ungebändigten Fluss gleichsetzen, der den Leser mit einer geballten Ladung Action, Gewalt und bissigem Humor über etwas mehr als 200 Seiten mit sich reisst. Dabei ist die Handlung alles andere als ungewöhnlich: Die Tochter von Haps Freundin Brett arbeitet als Prostituierte, gerät in die falschen Kreise und will schliesslich aussteigen. Nur gestaltet sich die Realisierung dieses durchaus verständlichen Wunsches als enorm gefährlich und letztendlich nur mit nackter Waffengewalt durchführbar. So simpel und geradlienig die Geschichte auch ist, stört dieser Fakt nicht weiter, denn Lansdale versucht gar nicht erst künstlich, seinen Roman zu einem 400 Seiten Wälzer aufzublasen. Er schreibt genau so viel, wie die Geschichte hergibt, zudem immer wortgewandt und mit einer herrlichen Stilsicherheit, die über die Jahre immer präziser geworden ist - hier darf man wohl getrost auch dem Übersetzer ein 'Dankeschön' entrichten, der ganze Arbeit geleistet hat. Die negative Seite einer solchen schlichten Story ist die Vorhersehbarkeit bezüglich des Endes der Geschichte. Hier gibt es keine Überraschungen, was einerseits konsequent ist, anderseits aber eben auch einen etwas faden Nachgeschmack hinterlässt. Das schlichte Cover sollte man vorsichtig als 'Geschmackssache' bezeichnen - ein schwarzes Kreuz auf einem violetten Hintergrund, und auf dem Kreuz zwei stilisierte schwarze Geier. Das ist dann doch etwas trist, anderseits widerspiegelt es die Tristesse und Ödheit des texanischen, bzw. mexikanischen Landes sehr gut, und da spielt nun einmal ein Grossteil der Handlung. Letzten Endes ist das Buch ein MUSS für Lansdale-Fans, und Lesern, die sich noch nichts von ihm zu Gemüte geführt haben, bietet sich mit 'Rumble Tumble' ein einsteigerfreundliches Werk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen College Boy 22. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
I haven't read this one yet, but I've read all the other Hap & Leonard books, so I'll stand by the above rating. If Rumble Tumble's as good as the others, it needs all five stars. I have to believe Mr. One-Star from Princeton, NJ, missed the point. You fellas reckon he's one of them Ivy League boys?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen gut wrenching humour 25. Juni 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
this book should not be read by people who havent a quirky sense of humour, and who mind crudeness.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen The Best Yet in the Hap & Leonard Series! 21. Mai 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
This one had me laughing and turning the pages and I couldn't put it down. In the end, it was sad. I was disappointed in The 2-Vaer Mambo, but got back on with Bad Chili, and now with Rumble Tumble, I'm hooked, and can't wait until next year to read the next one, Captain Outrageous. Hap and Lenoard are the low-life Spencer and Hawk. I feel for Hap...after all he does, and in the end, Brett deserts him. She'll probably die later on in the series, like many of Hap's women.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen My first Lansdale, and I could read another. 9. Februar 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Joe R. Lansdale's book Rumble Tumble stepped on my long-sleeping interest in murder mysteries, and woke it up. And after the shock wore off my interest and I started to laugh. And the laughing out loud continued for page after page, starting with Joan Crawford's comment on Nietzsche (via the film adaptation of Edna Sherry's "Sudden Fear") through Lansdale's take on long and pointless stories ("laborious as the Book of Mormon") and beyond. All of which makes reading satisfying. But this book is published by the Mysterious Press, and it's supposed to deliver more than just laughs. Suspense. Fear. Heroes on a quest that just might be pointless, except for the honor of doing the right thing. Danger. Pet armadillos. And sex. That's the great thing about Rumble Tumble. It delivers everything. Even the armadillo. Hap Collins is the clear-eyed Don Quixote of this tale, a little old and more than a little down on his luck. His own house was blown down by a tornado. His Dulcinea is a beautiful sexy red head named Brett, who ended her first marriage with a shovel and a match; Hap doesn't want to move in with her unless he thinks he has a good chance of not screwing up their relationship. At the same time his need to move in with her or somewhere is increasing as his current host and best friend Leonard Pine tires of Hap's lack of housekeeping habits. If Leonard is the Sancho Panza of this tale, he has extra qualities the original lacked, qualities which make him a good friend. He can help you burn down a crack house or raid a whore house, and get away with your life. His hard-eyed take on the world can do more for his friend's conscience than a first confession for a seven-year-old. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Lansdale finally lost me.
I'm a Lansdale fan and have been since he was publishing short stories in small semi-pro magazines. He's a good writer who works with great style. But RUMBLE TUMBLE was awful. Lesen Sie weiter...
Am 23. August 1999 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen A stinkin' wallerin' rotten read.
Sorry Landale fans - this was my first read of his, and I thought it was just awful. While the stylized writing is cute, it wears thin after a while, like eating at the same BBQ... Lesen Sie weiter...
Am 19. Januar 1999 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Hilarious dialogue and unforgettable characters
I've read all the Hap and Leonard sagas. This one ranks up there with all of them. It seems like every page has dialogue that makes me laugh out loud. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Oktober 1998 von petter@mail.fadc.com
5.0 von 5 Sternen Hap and Leonard are back and I love it!!!
Joe R. Lansdale is my favorite author, and I was very much looking forward to Rumble Tumble. I was not let down. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Oktober 1998 von Douglas Hahner
5.0 von 5 Sternen Not a grumble when it comes to RUMBLE TUMBLE...
The characters, as always, are satisfyingly realistic. The author's handling of their futures is also optimistic while at the same time remaining realistic. Lesen Sie weiter...
Am 9. Oktober 1998 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen A good read
Tillie earned a living in Tulsa as a prostitute. Her last letter to her mother Brett Sawyer, living in East Texas, was actually upbeat as her pimp stopped beating her and her... Lesen Sie weiter...
Am 27. August 1998 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lansdale always has a winner
Tillie earned a living in Tulsa as a prostitution. Her last letter to her mother Brett Sawyer, living in East Texas, was actually upbeat as her pimp stopped beating her and her... Lesen Sie weiter...
Am 23. August 1998 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb69f2d98)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar