Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Rubikon Taschenbuch – 2000


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,98
7 gebraucht ab EUR 13,98
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Blanvalet (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442352827
  • ISBN-13: 978-3442352821
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,6 x 5,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 381.248 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Colleen McCullough, geboren im neuseeländischen Wellington, hat mit der Familiensaga "Die Dornenvögel" einen der international erfolgreichsten Romane der letzten Jahrzehnte geschrieben. Auch ihre späteren Bücher wurden Bestseller. Sie lebt heute abgeschieden auf der kleinen Insel Norfolk Island im Südpazifik.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Witte am 5. April 2000
Format: Taschenbuch
Colleen McCullough entführt den Leser in ihrem dritten Band über das Leben Caesars mitten in den gallischen Krieg. In eindringlichen Bildern schildert sie das Leben Caesars an diesem Wendepunkt. Dieses hervorragend geschriebene Buch, daß mich vor allen Dingen durch seinen Detailreichtum und den fesselnden Erzählstil beindruckt hat ist sicherlich einen zweiten Blick wert. Wer sich die Geschichte Caesars auf spannende und unterhaltsame Weise näherbringen lassen möchte sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Allerdings sollte er mit dem ersten Teil "Günstlinge der Götter" beginnen und sich dann langsam durch die komplette Lebensgeschichte Caesars arbeiten. Es war ein wirkliches Vergnügen diese Bücher zu lesen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doris K. VINE-PRODUKTTESTER am 19. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Nachdem ich dieses Buch durch Zufall entdeckt habe, gab dieses zum Ausschlag, dass ich unbedingt die ganze Reihe des umfangreichen Geschichtsepos lesen wollte. Und jetzt bin ich auch sehr froh darüber, da dies ein lehrreiches Lesevergnügen mit sich gebracht hat und ich das gelesene nicht missen möchte.

In diesem Buch gibt es wieder sehr viel wissenswertes über das damalige Leben und über die politischen Ereignisse der Zeit zwischen 54 - 48 v. Chr. zu berichten. Wir erfahren sehr viel über den gallischen Krieg, mit all seinen Hintergründen. Auf spannende Weise schildert die Autorin außerdem, wie Caesar den Tod seiner Tochter Julia und den Verrat seines Schwiegersohns Pompeius verkraftet und dies sich in fürchterliche Wut und gnadenlose Entschlossenheit entwickelt. Es wird erzählt, wie es dazu kam, dass Caesar sich gegen den Senat und somit gegen Rom wendet. Er überschreitet den Fluss Rubikon und marschiert mit seinen Legionen, die zu ihm stehen (und das sind nicht gerade wenig), auf Rom zu. Außerdem berichtet die Autorin über den Bürgerkrieg, den Caesar gegen Pompeius führt.

Gleichbleibend gut beschreibt die Autorin sehr ausführlich das politische Leben Caesars. Es gibt sicherlich kein vergleichbares Buch, welches in so umfangreicher Ausführung das Geschehen des antiken Rom erzählt. Dies ist nun schon der fünfte Teil (dieses Buch kann auch als siebter Teil angesehen werden, da zwei Bücher im deutschen geteilt wurden , die im Original nur in einem Band erschienen sind: "
...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NominatorChris87@aol.de am 17. August 2001
Format: Taschenbuch
Colleen McCullough schreibt in diesm Buch über den gallischen Krieg Caesar`s und dessen Kampf gegen den Senat von Rom. Ich finde schön ausführlich, detailreich und super interressant sind die Schlachten und Belagerungen Caesar`s im gallischen Krieg und im Bürgerkrieg gegen Pompeius geschildert. Aber auch die Intriegen und Machenschaften in Rom kommen nicht zu kurz. Aber vorerst sollte man die ersten Bücher der Reihe, angefangen mit "Macht und Liebe" lesen. Also für alle Römerfan`s, wie ich ist dieses Buch ein Muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Japan-Fan am 4. Juli 2004
Format: Taschenbuch
Es gibt keine besseren Romane zum ersten vorchristlichen Jahrhundert in Rom als diejenigen von Colleen McCullough. Sie versteht es wie niemand sonst, die Geschichte und Politik des Römischen Reiches spannend und unglaublich fesselnd darzustellen in einer hervorragend recherchierten und brilliant geschriebenen Romanreihe, an die kein anderer Autor historischer Romane heranreichen kann.
Wer sich für die Römische Geschichte interessiert, der muß diese Reihe lesen. Und wer einmal begonnen hat, kann nicht mehr aufhören und wird sich freuen, daß es so viele Bände gibt.
Es ist ganz einfach das Beste vom Besten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. April 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Wie in den ersten vier Bänden über das antike Rom des letzten Jahrhunderts v.Ch. erzählt die Autorin auch in dieser Ausgabe spannend und bildhaft über das Leben großer historischer Gestalten. Jedem Geschichtslehrer sei dieses Buch wärmstens empfohlen, da es zeigt, wie Geschichte auch für junge Menschen interessant aufbereitet werden kann und Daten, Namen und Ereignisse ohne Pauken, quasi im Vorbeigehen, vermittelt werden können. Der Erzählstil von Colleen McCullough lässt den Leser hautnah miterleben, wie im Alten Rom um Macht und Einfluss gekämpft wurde, ohne dass dieser den Abstand von 2000 Jahren verspürt. Ein toller historischer Roman mit einer erstaunlichen Liebe zum Detail, was Namen und Daten betrifft, ohne auch nur eine Sekunde langweilig zu werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von arbiter am 29. Oktober 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Colleen McCullough lässt den Leser den Werdegang Caesars hautnah miterleben, insbesondere die entbehrungsreichen Jahre auf diversen Schlachtfeldern. Ihre z.T. sehr selbstständigen Bewertungen und anschaulichen Beschreibungen der entsprechenden Militärtechniken erlauben auch Laien, das Genie Caesars zu würdigen. Gut ist, dass man auch die Geschehnisse in Rom nicht aus den Augen verliert. War schon die mangelhafte konstruktive Mitarbeit des Senats im Vorband ernüchternd, so wirkt die Verbrennung von Clodius' Leichnam in keinem geringeren Gebäude als der Curia (Reichstagsbrand?) wie ein Fanal. So gesehen ist man erleichtert, dass wenigstens einer Rom rettet, wenn schon nicht die Republik. Besonders beeindruckend schildert McCullough, wie Caesar seine Leute motivieren kann (moderne Chefs könnten einiges davon lernen). Insgesamt könnte es so gewesen sein - was das Beste ist, was man über einen historischen Roman sagen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden