Menge:1
Die Royal Tenenbaums ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,04 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Royal Tenenbaums
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Royal Tenenbaums


Preis: EUR 18,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch fallo8 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 14,37 9 gebraucht ab EUR 6,71

Amazon Instant Video

Die Royal Tenenbaums sofort ab EUR 0,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Die Royal Tenenbaums + Die Tiefseetaucher + The Darjeeling Limited
Preis für alle drei: EUR 31,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gene Hackman|Anjelica Huston
  • Regisseur(e): Wes Anderson
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 23. Januar 2003
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000633ZF
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.909 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Familie Tenenbaum ist alles andere als normal: Sohn Chas ist ein Finanzgenie, Tochter Margot eine gefeierte Autorin und Sohn Richie ein Tennis-Champion. Eigentlich wären die Tenenbaums eine echte Vorzeigefamilie - hätte nicht Vater Royal Tenenbaum seine Frau Etheline samt Kindern vor 22 Jahren verlassen und damit den Niedergang der Familie heraufbeschworen. Als Royal nach zwei Jahrzehnten das Geld ausgeht, kehrt er unter Vortäuschung einer lebensgefährlichen Krankheit nach Hause zurück. Sein Ziel: die Zusammenführung der Familie. Sein Problem: Aus seinen Kindern sind neurotische Exzentriker geworden, für die "Familie" ein Fremdwort ist.

VideoMarkt

Als Lebemann und Egoist Royal Tenenbaum das Geld ausgeht, muss er eine tödliche Krankheit simulieren, um erneut bei seiner Frau Ethel einziehen zu dürfen. Dort sind nach langer Zeit auch alle Kinder wieder einmal vereint. Aus den einstmals hochbegabten Wunderkindern sind gescheiterte Existenzen mit den absurdesten Verhaltensstörungen geworden. Das ehemalige Finanzgenie Chas ist vor Angst fast paralysiert, das Tenniswunder Richie flieht andauernd rund um die Welt, und die begabte Schriftstellerin Margot verbringt ihr Tage rauchend im Bad...

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thai Moe der Brecher am 19. Oktober 2010
Format: DVD
In der Videothek meines Vertrauens findet man Wes Andersons Filme unter der Kategorie "New Sincerity", (Vgl."Neue Aufrichtigkeit") vereint. Ziemlich treffend wie ich finde, wo dieses Genre doch das Abwenden vom zynisch-ironischen Grundton vieler Film- und Fernsehproduktionen der vergangenen Jahre kennzeichnet und mit neuem Elan und Enthusiasmus zu Werke geht.
Die Titelgebenden Tenenbaums sind allerdings weit vom Weiße-Westen-Tragen entfernt: Ohne den Riesenbetrug, den Familienoberhaupt Royal (Gene Hackmann) hier betreibt um seine einstmals verlassene Familie zurückzugewinnen, gäbe es diese verspielte Tragikomödie nicht - ganz zu schweigen von Eli Cash (Owen Wilson) einem drogensüchtigen Schwindler/Schriftsteller und Freund der Familie sowie Royals messerschwingendem Ex-Sherpa Pagoda.Doch auch die zurückhaltenderen Protagonisten wie Chas Tenenbaum (Ben Stiller) oder Raleigh St.Clair (Bill Murray) nehmen den Zuschauer mit ihrer liebenswert neurotischen Perspektive für sich ein.
Das Drehbuch von Wes Anderson/Owen Wilson ist mit einer Oscar-Nominierung honoriert worden; und im Zusammenspiel mit Darstellern, detailverliebten Sets und Soundtrack wurde ein wahnsinnig schönes, bisweilen melancholisches Ambiente erzeugt.
Da die DVD vom Markt genommen wurde, gibt es hier "nur" Erstauflage aus dem Jahr 2002, inklusive Engl. Sprachfassung - meine Begeisterung bleibt allerdings ungebrochen, da ich die Sonntagsstimmung dieses Films sehr gern habe.
Für Fans von Harold und Maude, Garden State und Der Tintenfisch und der Wal.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von monsoon am 23. April 2003
Format: DVD
Dieser Film war bei Erscheinen in den Kinosälen eine echte Wohltat: Eine U.S.-amerikanische Produktion mit einem All-Star-Ensemble, die nichtsdestotrotz den Charme und die Frische eines Independent-Films versprüht... das gibt es nur äußerst selten.
Mit viel Liebe zum Detail setzt Regisseur Wes Anderson eine Reihe skurriler Charaktere vor einer Kulisse in Szene, die an die französischen Filme Jean-Pierre Jeunets erinnert ("Delicatessen" und "Amélie"), mit denen Anderson seine Neigung zu bis ins kleinste Detail ausgeklügelten Aufnahmen sowie zu exzentrischen und liebenswerten Figuren teilt (ebenso wie die Tendenz, seine Filme vielleicht ein wenig zu überladen...).
Unter Andersons Regie laufen sämtliche Darsteller zu Hochform auf, allen voran der pater familias Gene Hackman, der zu seiner Ex-Frau und seinen inzwischen erwachsenen und verkorksten Kindern zurückkehrt - allesamt einst Genies mit besten Aussichten auf Karriere -, um seine Versäumnisse als Vater wiedergutzumachen.
Der Film ist komisch und rührend zugleich und wird getragen von einem Ausnahme-Soundtrack, der bei dieser Gelegenheit gleich ebenfalls wärmstens zur Anschaffung empfohlen sei.
Leider enttäuscht nur die DVD in ihrer geizigen Ausstattung etwas. Sie bietet - kurz gesagt - gar nichts bis auf den Film selbst (den allerdings in einer in Bild und Ton exquisiten Fassung), was insofern doppelt ärgerlich und unverständlich ist, als es in Amerika - in der famosen "Criterion"-Reihe - eine Doppel-DVD-Version mit unzähligen Extras gibt (das hätte einen bei diesem detailverliebten und perfektionistischen Regisseur ja auch wirklich gewundert). Wer also DVDs mit RC1 abspielen kann, der bestelle die amerikanische Version bei amazon.com.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Brandt TOP 500 REZENSENT am 7. Juni 2014
Format: DVD
Es ist manchmal schwer eine konkrete Einschätzung darüber abzugeben, wie ein Film auf jemand anderen wirken wird, weil man es ja eigentlich nur für sich, aus seiner Erfahrung sagen kann. Genauso schwierig ist es, einen schriftlichen Eindruck von einem Film zu vermitteln, der dem Leser sagen kann, ob ihm der Film möglicherweise gefallen würde, er ihn unbedingt sehen muss oder ob er überhaupt nicht nach etwas klingt, was er gerne sehen möchte. Also steht man vor der Aufgabe, einen Film nicht zu sehr zu loben und auch nicht zu vereinfachen, nichts Wesentliches vorwegzunehmen und doch die wesentlichen Anreize des Films herauszukehren. Dies werde ich einmal versuchen.

Schrullig ist das erste Wort, was mir einfällt, wenn ich über die Kinofilme nachdenke, die Wes Anderson bisher gedreht hat; schrullig aber liebenswert, ein bisschen besonders und vor allem: stets grandios verspielt und wunderbar besetzt. Der Mann kann ja machen was er will, er hat immer die ganz großen Darsteller mit dabei, anscheinend möchte jeder Mal mit diesem Regisseur drehen. Das hat vielleicht auch damit zu tun, das Anderson für jeden Schauspieler irgendeine Rolle findet, die sehr gut zu seinem Naturell passt.

Etwas schräg sind diese Filme auch immer - sie handeln von schrägen Menschen, irgendwo zwischen Genie, Versagertum und Wahnsinn, von seltsamen Begebenheiten und Alltäglichkeiten, von einfachen Ideen, leicht abwegigen Handlungen und sanft pointierten Dialogen. Nichts scheint echt oder auch nur auf irgendeine Weise ernst gemeint zu sein, alles ist Bühne und doch verfehlt nichts in diesen abstrusen Märchen eine sehr bare und echte Menschlichkeit, die Verletzlichkeit jedes Individuums unter der Oberfläche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen