Roter Hibiskus: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Roter Hibiskus ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: als mängelexemplar gekennzeichnet..
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Roter Hibiskus Taschenbuch – 1. Oktober 2009


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 8,95 EUR 0,01
69 neu ab EUR 8,95 50 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 7,00

Wird oft zusammen gekauft

Roter Hibiskus + Die Regenkönigin + Die Sturmfängerin
Preis für alle drei: EUR 29,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Knaur (1. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342650359X
  • ISBN-13: 978-3426503591
  • Originaltitel: The Hunter's Wife
  • Größe und/oder Gewicht: 13 x 2,9 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 96.035 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Hübsch-romantisches Hörbuch (...). Sprecherin Nicole Engeln hat eine eher herbere Stimme, was dieser Geschichte von Entbehrungen und Enttäuschungen einen glaubhaften Anstrich gibt." (ekz bibliotheksservice) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Katherine Scholes wurde auf einer Missionsstation in Tansania geboren und hat den größten Teil ihrer Kindheit dort verbracht, bevor sie nach England und dann nach Tasmanien zog. Sie hat mehrere Romane, darunter einige für Jugendliche, geschrieben und arbeitet auch im Filmbereich. Sie lebt zurzeit mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Tasmanien. "Die Regenkönigin", "Die Traumtänzerin", "Die Sturmfängerin" und "Roter Hibiskus" waren allesamt Bestseller.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regina Berger TOP 1000 REZENSENT am 6. Oktober 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Roter Hibiskus" (oder "A Hunter`s Wife" wie das Buch treffender im Original heißt) ist ein Liebesroman vor der exotisch anmutenden Kulisse Afrika`s. Katherine Scholes hat ihre Geschichte in den Farben des Kontinents gezeichnet und sich dabei einer schönen Szenerie und attraktiven Menschen bedient.

Mara und ihr Mann John Sutterland leben auf einer Safari-Lodge in Tansania. John verdingt sich als Jäger, als die Lodge während seiner Abwesenheit zum Drehort für einen Hollywood-Film wird. Mara und der Hauptdarsteller Peter kommen sich näher und es entwickelt sich eine malerische Liebesgeschichte. Als Mara`s Ehemann John auf Raynor Lodge zurückkehrt, kommt es zur Katastrophe.

Die sanfte Geschichte baut sich liebevoll auf, bis eine harte Wendung eintritt. Am Ende steht ein viel zu kurz geratener Epilog mit einem Rückblick über eine Zeitspanne von 25 Jahren. Dieser läßt durch die auf wenige Seiten gepackte Abhandlung vermuten, daß der Roman fertig werden mußte. Beim Film würde man sagen: `Schnitt`; denn die vielen bunten Bilder, die anfangs durch den ausgeschmückten Erzählstil heraufbeschworen wurden verblassen dadurch sehr schnell und müssen für eine reine Aufzählung der Geschehnisse Platz machen.

Es scheint fast so, als hätte die Autorin die Freude am Schreiben zum Ende des Buches hin verloren. Schade! Denn an das erste Buch von Katherine Scholes "Die Regenkönigin" reicht "Roter Hibiskus" keinesfalls auch nur annähernd heran.

Dessen ungeachtet, wer Lust auf eine Liebesgeschichte untermalt mit schönen Landschafts- und Tierbildern hat, wird mit diesem Buch dennoch seine Freude haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah F. TOP 500 REZENSENT am 10. April 2011
Format: Taschenbuch
Angetan von dem landschaftlichen Hintergrund in Kombination mit einer zarten Liebesgeschichte, wollte ich dieses Werk auch einmal lesen. Katherine Scholes war mir bis dato eine unbekannte Autorin, machte mich allerdings durch ihre bekannten Werke sehr neugierig.

Mara zieht von Australien zu ihrer großen Liebe John nach Tansania. 1968: Drei Jahre später steht ihre Ehe auf der Kippe, denn John hat sie betrogen und die Raynor Lodge steht vor dem Bankrott. Während John verzweifelt nach einem Kredit in die weit entfernte Stadt reist, kommt unerwartet ein Filmteam auf die Raynor Lodge und mietet sich für zwei komplette Wochen dort ein. Dabei lernt Mara den attraktiven, verheirateten Schauspieler Peter kennen und verliebt sich in ihn. Als John zurückkommt überschlagen sich die Dinge. Sie bemerkt, dass sie schwanger ist.

Der Einstieg verspricht ein einfühlsames Werk. Anschaulich, lebendig und farbenfroh versucht die Autorin dem Leser das Land Tansania, aber auch die Protagonistin Mara näher zu bringen. Beim Land gelingt ihr das ohne große Schwierigkeiten. Mara hingegen wird als 27 jährige Frau beschrieben, die von ihrer Art eher wie 40 wirkt. Anfangs wirkt sie kalt und war mir völlig unsympathisch. Je mehr man die Hintergründe für ihr Verhalten versteht, desto liebenswerter erscheint Mara. Die Liebesgeschichte zu ihrem Mann und die traurigen Fakten erfährt der Leser in vielen kleinen oder großen Rückblenden.

Bis zu dem Zeitpunkt, wo Peter auf der Lodge eintrifft, hat mir das Lesen wirklich viel Freude bereitet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 20. August 2010
Format: Taschenbuch
Als mir dieses Buch in der Bücherei über den Weg lief", freute ich mich sehr. Hatte ich doch schon die Regenkönigin, Traumtänzerin und Sturmfängerin gekauft und voll Freude verschlungen.
Regenkönigin und Traumtänzerin waren super toll, bei Sturmfängerin schwächelte die Autorin für mich schon ein bisschen. Vom Roten Hibiskus" bin ich aber wirklich enttäuscht. Zum Inhalt ist ja schon genug geschrieben worden. Wer die anderen Bücher gelesen hat, weiß, dass eigentlich zwei Geschichten immer in einem Roman erzählt werden und dabei - insbesondere bei Regenkönigin und Traumtänzerin - die Geschichte des Landes und der Bevölkerung sehr lebendig einem nahe gebracht wird.
Dies habe ich hier sehr vermisst. Es ist nett geschrieben, aber im Verhältnis zu den anderen zu seicht. Der Epilog ist ein für mich hastig geschriebener Rückblick von ca. 20 Jahren. Ich habe den Eindruck gehabt, dass unbedingt noch einige Seiten gefüllt werden mussten. Schade.
Deshalb nur 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
John erbt von seinem Ersatzvater eine Lodge in Tansania, wo er von diesem auch zum Jäger ausgebildet wurde. Seine Braut Mara zieht zu ihm. Zu Ersatzvaters Lebzeiten wurden im Gästehaus Jagdreisende beherbergt und entsprechende Safaris veranstaltet. Das will John mit seiner Mara nun ändern. Die Lodge soll ausschließlich für Touristen da sein, die zum Erholen und Beobachten der Tierwelt kommen. Diese finden sich aber nicht, da die Ausstattung zu wünschen übrig lässt. Das Paar veranstaltet also weiter Jagdsafaris und nimmt vom Erlös den Ausbau der Lodge in Angriff. Doch auch die Jagdnachfrage hält sich in Grenzen, die Kosten überschreiten bald die Einnahmen. So schulden sie dem Personal den Lohn und lassen bei den Händlern anschreiben. Hinzu kommt für Beide die emotionale Belastung durch die zur Jagd gehörenden Morde an Löwen & Elefanten.
In dieser Situation lässt die herzensgute Mara John mit den Safaris hängen. Aufgrund ihrer Empfindsamkeit kann sie da einfach nicht mehr mitmachen. Und auch sonst nicht viel, was sie allerdings anders wahrnimmt. Mara fühlt sich wichtig mit der Überwachung des Lodge – Personals (das in ihrer Abwesenheit gut zurecht kam) etc., was zu ihrem Leidwesen von John nicht besonders gewürdigt wird. Und sie kommt auch nicht auf die Idee, mit einem eigenen Job Geld zu verdienen, wie ihre Freundin, die schneidert und mit Stoff & Kurzwaren handelt. Immerhin fällt Mara auf, dass John und sie sich emotional voneinander entfernen. Beim Durchforsten seiner Kommode findet sie auch noch den Beweis, dass John eine kurze, leidenschaftliche Liaison mit einer Touristin hatte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden