Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,34 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Rossini, Gioacchino - Il Turco in Italia (NTSC)


Preis: EUR 24,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
11 neu ab EUR 17,04 5 gebraucht ab EUR 17,75

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Rossini, Gioacchino - Il Turco in Italia (NTSC) + Rossini, Gioacchino - Otello
Preis für beide: EUR 47,33

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ruggero Raimondi, Cecilia Bartoli, Paolo Rumetz, Reinaldo Macias, Oliver Widmer
  • Regisseur(e): Thomas Grimm
  • Komponist: Gioacchino Rossini
  • Künstler: Felice Romani, Tullio Pericoli, Franz Welser-Möst
  • Format: Classical, Dolby, DTS, NTSC
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (DTS 5.1), Italienisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Japanisch, Spanisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Naxos Deutschland GmbH
  • Erscheinungstermin: 8. Dezember 2004
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 137 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006VC3OO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.966 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Turco In Italia (Il)

Synopsis

"Libretto"
Caterino Tommaso Mazzola

"Darsteller"
Selim, der Türke: Ruggero Raimondi
Donna Fiorilla, eine junge Neapolitanerin: Cecilia Bartoli
Don Geronio, ihr Ehemann: Paolo Rumetz
Don Narciso, in Fiorilla verliebt: Reinaldo Macias
Prosdocimo, der Dichter: Oliver Widmer
Zaida, Selims Verlobte: Judith Schmid
Albazar, ihr Retter: Valer y Tsarev

"Musiker & Chor"
Orchester und Chor des Züricher Opernhauses

"Regie"
Franz Welser-Möst

"Il Turco in Italia"
"Es ist unmöglich, in einem Gesang mehr Leichtigkeit, Fröhlichkeit und mehr von der Anmut zu legen, die niemand so gut wiedergeben kann wie der Schwan von Pesaro." Für Stendhal stand beim erste Hören fest: "Il Turco in Italia" gehörte zu den Meisterwerken seines Lieblingskomponisten. Er lobte die plastische Wortvertonung, die zündenden Ensembles und die feinen Kantilenen, die es mit "allen Arien von Cimarosa und Mozart aufnehmen" könnten und den "Arabesken Raffaels in den Logen des Vatikans" vergleichbar seien. Im Mittelpunkt dieser Aufzeichnung aus dem Opernhaus Zürich 2002 steht Weltstar Cecilia Bartoli.

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Werner Ganske am 24. Januar 2005
Format: DVD
Eine rundum geglückte, vor Temperament und Witz geradezu übersprudelnde Verfilmung. Ruggero Raimondi ist ein Sänger der alten Garde, die zum großen Teil abgetreten ist, aber er ist das ideale Zugpferd für diese Inszenierung und stimmlich den hohen Ansprüchen der Partie des Selim noch immer mühelos gewachsen. Paulo Rumetz als Geronio un Judit Schmidt als sind besonders hervorzuheben. Der Name Cecilia Bartoli für die Fiorilla spricht schlicht und einfach für sich selbst. Das kann man nicht besser machen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Krämer am 25. Januar 2010
Format: DVD
Man mag über Cecilia Bartoli denken, was man will. Eins steht jedoch fest: als Flittchen - hier in der Rolle der Fiorilla - ist sie einfach unschlagbar. Wenn sie in dieser funkensprühenden Inszenierung aus dem Zürcher Opernhaus frivol über die Bühne tänzelt, mit den Augen rollt und in herrlichen Koloraturen freimütig bekennt, sich mit einem Ehemann allein zu langweilen und darum so viele Liebhaber wie nur möglich an Land zu ziehen - dann nimmt man ihr das sofort und mit großem Vergnügen ab.
Auch herrausragend: Reinaldo Macias als Don Narciso, dem ein ganz wunderbar exzentrisches Outfit verpasst wurde. Aber die Sänger sind alle großartig.
Ohnehin wird in Rossinis komischer Oper mit Migrationshintergrund ein ganzes Feuerwerk an musikdramatischen Einfällen gezündet. Weil jede der Figuren so extrem ichbezogen handelt - fast möchte man sagen: modern - und an nichts anderes als an die Verfolgung der eigenen Interessen denkt, prallen unentwegt ganz individuelle Welten aufeinander. Und so kommt es, wie es kommen muss: zum allgemeinen Chaos. Da verschwimmen die Unterschiede zwischen dem Orient und dem Westen bald und spielen bestenfalls eine untergeordnete Rolle. Rossini setzt die rasch eintretenden Verwicklungen erfrischend und inspirierend in seiner Musik um, wie man das von ihm kennt.
Diese Produktion aus dem Jahr 2002 lässt in ihrer Inszenierung keine Wünsche offen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rossinissimus am 20. Juni 2012
Format: DVD
Keinesfalls kann ich hier in Lobeshymnen ausbrechen, dazu stört mich einfach zuviel an der Züricher Aufführung von "Il Turco in Italia".
Die Inszenierung ist zugegebenermaßen ganz nett und lustig, aber auch nicht mehr. Der ohnehin schon seichte Stoff hätte es nötig, durch die Inszenierung etwas mehr an Tiefe zu erhalten; diese Chance wurde hier leider verspielt, wodurch der gesamten Aufführung eine gewisse Oberflächlichkeit anhaftet, wenn auch einzelne Szenen ganz nett sind.
Das andere große Manko sind die Sänger, einzig Ruggero Raimondi enttäuscht mit einer stimmgewaltigen Interpretation des Selim nicht. Bartoli ist in dieser Höhe einfach nicht zu Hause, man merkt ihr die Anstrengung an, die die Rolle der Fiorilla bei ihr hervorruft; viele Passagen spielen sind um den Ton g2 ab, und in dieser Höhe wirkt ihre Stimme schrill, unschön und technisch überfordert. Auch die anderen Sänger sind keineswegs extraklasse: Rumetz (in der Rolle des Geronio) hat zwar ein kräftiges Organ, jedoch ist seine Stimme der Leichtigkeit von Rossinis Komposition, insbesondere den Parlandi, nicht gewachsen. Besonders im Duett mit Raimondi hört man die Unterschiede deutlich.
Welser-Möst dirigiert das Orchester gut, aber sehr "durchschnittlich". Rossinis Musik braucht viele verschiedene Balancierungen innerhalb der Instrumentengruppen, der Maestro differenziert mir nicht fein genug.
Zuletzt bleibt noch hinzuzufügen, dass die Musik Rossinis im Vergleich zur "Italiana in Algeri" oder "La Cenerentola" wenig spritzig ist und die sonst so zahlreichen und opulenten Buffostücke etwas durchschnittlicher ausgefallen sind. Dies kann man jedoch nicht den Interpreten zur Last legen, es trägt nur auch dazu bei, dass die Züricher Aufführung einfach nicht komplett überzeugen will...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Teutoburger_Wald am 4. Februar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wird Rossini nicht doch sehr überschätzt? Wie auch immer, einfach um mal etwas Neues zu erfahren, hatte ich diesen Film bestellt und mich entsetzlich gelangweilt - nicht nur, daß das Sujet denkbar seicht ist, die Aufführung übertreibt das ohnehin schon flache und an den Haaren herbeigezogene Thema ins völlig flach-alberne.
Am Schlimmsten empfinde ich dabei die Barotoli, die ich zwar aufgrund ihrer Stimme schätze, aber noch nie auf der Bühne gesehen habe.
Was sie da für einen albernen Backfisch mimt, wie ungeholfen sie daherkommt, wie schlichtweg peinlich sie ist, daß kommt unerträglich. Nach zwanzig Minuten die DVD aus dem Gerät geholt und zum Glück schon wieder jemanden gefunden, der das Teil haben wollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen