newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Rosenrot [Ltd.Edition] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Rosenrot [Ltd.Edition]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Rosenrot [Ltd.Edition] CD+DVD, Limited Edition, Import

308 Kundenrezensionen

Preis: EUR 31,01 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, Limited Edition, 21. Februar 2006
EUR 31,01
EUR 12,38 EUR 13,71
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 12,38 3 gebraucht ab EUR 13,71

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Rosenrot [Ltd.Edition]
  • +
  • Reise Reise
  • +
  • Mutter
Gesamtpreis: EUR 63,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. Februar 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD, Limited Edition, Import
  • Label: Universal
  • ASIN: B000BP2Y58
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (308 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 145.144 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

kulturnews.de

Auf der Suche nach neuen blutrünstigen Themen und deutschtümelnden Stoffen, die sich gut raunen lassen, ist Texter und Sänger Till Lindemann bei den Gebrüdern Grimm und schaurigen Moritaten fündig geworden. Im Titelstück wird so kurzerhand das Märchen von Schneeweißchen mit Goethes Erlkönig montiert. Doch ganz gleich ob Lindemann in die Gefühlslage eines Schwulen (ãMann gegen Mann") oder sensationsgieriger Schaulustiger (ãSpring") zu schlüpfen versucht - provokant ist das längst nicht mehr. Dafür geht die Band musikalisch auch viel zu sehr auf Nummer sicher. Die nächste Gitarrenwand wartet spätestens beim Refrain. Besonders auffällig wird dieses Schema F durch den Kontrast zu den beiden Ausnahmen: das Duett mit Texas-Sängerin Sharleen Spiteri (ãStirb nicht vor mir") und das spanischsprachige ãTe quiero puta!", bei dem mit ironisch eingesetztem Frauenchor und Trompeten geradezu Fiestastimmung aufkommt.(ascho) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Das Label über die CD

ROSENROT. Ein Wort wie ein Gedicht, voller Deutung und Bedeutung. Es vereint das Schöne mit dem Hässlichen, das Sanfte mit dem Grausamen, das Leben mit dem Tod. Ein Titel, wie er für das fünfte Rammstein-Album nicht passender hätte sein können. Das Berliner Sextett Till Lindemann (Gesang), Paul Landers (Gitarre), Christoph Schneider (Schlagzeug), Richard Z. Kruspe (Gitarre), Flake Lorenz (Keyboards) und Oliver Riedel (Bass) macht auf diesem Album das Unmögliche möglich - es führt zusammen, was eigentlich nicht zusammengehört: die Gebrüder Grimm und Johann Wolfgang von Goethe. Klingt abwegig, ist aber ein Stilmittel.

Rammstein werfen ihren Anker in die Tiefen der deutschen Literatur: Im Titel-Song "Rosenrot" verschmelzen sie das Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" mit Goethes "Heidenröslein". "Sah ein Mädchen ein Röslein stehen..." zitiert Lindemann Goethes großen deutschen Klassiker. Aber er zitiert nicht einfach, sondern gibt dem Ganzen eine eigene Note: die weibliche Form. Für solch hintersinnige Text-Arrangements ist Till Lindemann, ehemaliger Hochleistungsportler und Buchautor, bekannt - selbst wenn er sein Gespür für herzergreifende Reime, mitreißende Metaphern und stürmische Parabeln in der Öffentlichkeit gerne hinter einer rauen Schale versteckt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cyberhog am 15. März 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein typisches Rammstein-Album? Und das nur ein Jahr, nachdem "Reise, Reise" veröffentlicht wurde? Nun, ganz so stimmt das nicht. Dieses Album könnte glatt als Sammlung einiger B-Seiten durchgehen, enthält es doch immerhin ganze sechs Lieder, die ursprünglich für den Vorgänger geschrieben, aber dennoch nicht aufgenommen wurden. Aufgrund dieser Tatsache sollte das Album auch erst den Namen "Reise Reise Vol. 2" bekommen. Dieses Album unterscheidet sich allerdings nicht nur in der Entstehungsgeschichte von den anderen Platten, die Rammstein bisher auf den Markt geworfen hat. Man könnte fast behaupten, dass die Jungs so brav wie noch nie sind. Kein einziges Lied schockt den Zuhörer wirklich. Das, was man hört, klingt zwar irgendwie typisch, aber alles andere als böse. Dennoch sind unter dem Strich wieder einmal elf facettenreiche Lieder rausgekommen.

(1) Benzin
Dieser Song hat bereits im Vorfeld für einige Überraschungen gesorgt, da er bei einigen Konzerten der vorherigen Tour gespielt wurde. Die Entstehungsgeschichte des Songs könnte kurioser nicht sein: Laut der Aussage von Till Lindemann hatte er einst eine Tragikomödie gesehen, in dem der Protagonist süchtig nach Benzingerucht ist. Ähnlich abhängig klingt auch Till Lindemann in diesem Song. Ein gutes Lied, aber meiner Meinung nach nicht direkt ein guter Opener. Da waren die anderen Einstiege auf jeden Fall besser ausgewählt.
Bewertung: 4/5 Pyroeffekten

(2) Mann gegen Mann
In diesem Lied behandelt Rammstein das Thema Homosexualität, was durch den einstigen Arbeitstitel des Songs ("Schwuhla") überdeutlich wird. Meiner Meinung nach handelt es sich hier um ein Highlight des gesamten Albums.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo am 14. November 2005
Format: Audio CD
Wer zuletzt lacht, lacht bekanntlich am besten. Und all diejenigen, die RAMMSTEIN voreilig Sell-out vorgeworfen haben, nur weil diese bereits nach 1 Jahr Wartezeit ein neues Album auf die lechzende Fanschar loslassen, dürfen ihre gewetzten Messer schnell wieder zuklappen. Denn „Rosenrot“ ist alles andere als eine Resteverwertung oder ein musikalischer Abklatsch geworden. Ich bin sogar persönlich der Meinung, dass sich RAMMSTEIN im Vergleich zu „Reise Reise“ nochmals steigern konnten, und eine Scheibe rausgehauen haben, die von ihrer stilistischen Bandbreite viel viel breiter gefächert ist, als alle Vorgänger-Werke. Die Mischung stimmt einfach !!!
So gibt es natürlich wieder typische RAMMSTEIN-Feger wie die Single „Benzin“, „Zerstören“ oder das coole „Mann gegen Mann“, welche ohne Umwege direkt ins Tanzbein bzw. in die Nackenmuskulatur gehen. Textlich bietet man bei letztgenanntem Song wieder einmal gehörig Zündstoff, da man das Thema Homosexualität mit einem (gewohnt) zwinkernden Auge thematisiert. Aber wer den RAMMSTEIN-Humor kennt, weiß natürlich auch, das man nichts für bare Münze nehmen sollte. Ich persönlich kann jedenfalls bestens drüber schmunzeln. Aber nun zurück zur Musik, denn die hat es wirklich in sich...
Schon nach dem ersten Hördurchlauf fällt auf, dass die Band vermehrt auf ruhigere Töne setzt, wie sie bereits in „alten“ Songs wie „Ohne dich“, „Mutter“ oder „Amour“ vorherrschten. RAMMSTEIN kehren hierbei ihre emotionale, tiefgehende Seite nach Außen, lassen dabei aber stets genug Platz für gelegentliche musikalische Ausbrüche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. November 2005
Format: Audio CD
das neue rammstein album ist die logische konsequenz aus der entwicklung der band von den anfängen zu mutter und reise, reise.
mir gefällt das neue album sehr gut, allerdings kann ich mir vorstellen, dass es fans der ersten stunde nicht so ergeht wie mir, den erst der wandel zu mutter und reise reise überzeugen konnte.
die platte ist im allgemeinen erstaunlich ruhig, besticht aber mit schönen melodien und texten, aus denen fans und interessierte durchdachte meinungsäußerung und solche die die band ablehnen nonsens herauslesen können.
musikalisch kann man rammstein nicht mehr mit der atonalen musik der ersten beiden alben vergleichen. beide stile haben ihre vorzüge wobei die neuere variante weniger anstrengend ist und den text mehr unterstreicht.
was allerdings auffällt ist, dass provokantes weitgehend aus den texten verschwunden ist. ging es früher noch um geschlechtsverkehr mit den eigenen kindern, brennende menschen, oder auflauernde kindesvergewaltiger, so sind die texte heute zwar auch außergewöhnlich und handeln von themen die die gesellschaft übersieht, allerdings geht es mehr kritik an dieser.
im detail:
1. benzin: musikalisch wenig anspruchsvoll. steht auf einer stufe mit amerika. beides hat den kritischen touch. gegen globalisierung (obwohl die meisten fans in amerika leben) bzw. umweltanliegen (video!). überraschend das rammstein zu öku freaks werden.
2. mann gegen mann: das lied für die rechte der schwulen... wieder ein beweis wie rammstein sich vom rechtsradikalen sektor distanziert, in den es immer gedrängt wird. schöner gitarrensound, solides rammstein-feeling, obwohl der text erst beim lesen richtig verstanden wird.
3. rosenrot: zu unrecht beschimpft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen