Menge:1
Die Rose Von Stambul ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Rose Von Stambul
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Rose Von Stambul Doppel-CD


Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 13,96 2 gebraucht ab EUR 12,25

Wird oft zusammen gekauft

Die Rose Von Stambul + Arizona Lady + Das Veilchen Von Montmartre
Preis für alle drei: EUR 41,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Dirigent: Werner Schmidt-Boelcke
  • Komponist: Leo Fall
  • Audio CD (29. Januar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Cantus-Line (DA Music)
  • ASIN: B0035F0M78
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 152.865 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Die Rose Von Stambul (Teil 1) - Erster Akt
Disk: 2
1. Die Rose Von Stambul (Teil 2) - Zweiter Akt
2. Die Rose Von Stambul (Teil 2) - Dritter Akt

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pawoutz Friedrich am 14. März 2011
Verifizierter Kauf
So stellt man sich eine gelungene Operetten-Darbietung vor. Dies scheint eine der gelungensten Aufnahmen für den Hörfunk gewesen zu sein. Axel von Ambesser als Erzähler ist einfach fantastisch und hebt sich von den sonst üblichen Dialogen bei diversen Aufnahmen in angenehmster Weise hervor. Die Besetzung der Hauptrollen mit Rudolf Christ und Elfie Mayerhofer ist ausgezeichnet, das Buffo-Paar mit Liselotte Schmidt und Harry Friedauer ist ebenfalls für diese spezielle Aufnahme überaus passend. Es scheint mir überhaupt, dass die Aufnahmen, die in München produziert wurden zum Unterschied von denen von Köln, wesentlich besser sind. Auch hatte man in München eine wesentlich geschicktere Hand bei der Auswahl der Besetzung. Schade ist nur, dass diese Aufnahme aus dem Jahr 1956 kleine Fehler aufweist, die man anscheinend mit der heutigen Technik nicht ganz ausmerzen konnte. Alles in allem bietet diese Aufnahme trotzdem einen überaus genussvollen Hörgenuss und ist mit der Note "sehr gut" zu bewerten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingbert Edenhofer am 26. Juli 2012
Ich bin noch nicht sehr weit rumgekommen in der Welt der Operette, aber generell mag ich den Ansatz dieser Aufnahme für heiteres Musiktheater, also einen Erzähler zwischen die Lieder zu setzen, um Kontext zu schaffen. Es ist dem Booklet nicht zu entnehmen, wer die Zwischentexte geschrieben hat, aber in Kombination mit Axel von Ambesser sind sie über weite Strecken Highlights der Aufnahme, auch andere Sprechrollen, etwa Ado Riegler als Kamek Pascha und Ludwig Bender als Hoteldirektor tragen dazu bei, dass diese Version sehr plastisch daher kommt.

Das zentrale Paar, gesungen von Elfie Mayerhofer und Rudolf Christ, hinkt ein wenig hinterher. Vieles von dem, was die beiden sagen, wirkt eher ein wenig melodramatisch gelernt und nicht nachempfunden, sodass der Funke nicht so ganz überspringt. Zum Glück gibt es aber als zweites Paar Liselotte Schmidt und Harry Friedauer als Midili und Fridolin. Gerade er ist nicht jemand, dessen Hauptaugenmerk auf Belcanto liegt. Und genau so soll es sein - auch in der Operette spricht nichts dagegen, singender Schauspieler zu sein - es bleibt ja nun mal Theater.

Ich hatte dieser CD schon 3 Sterne gegeben - aber auch wenn mich die Musik an sich nicht total begeistert (sie ist überraschend spritzig in den komischeren Nummern, aber nicht sonderlich mitreißend in den dramatischen und/oder romantischen Passagen), funktioniert sie als Hörspiel so gut, dass da doch noch ein vierter Stern dazu kommt - ich hoffe, beizeiten vergleichbare Aufnahmen zu finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter BAYER am 29. März 2013
Verifizierter Kauf
Leo Falls bekannteste Operette in dieser gekürzten Radioversion kann immer noch sehr gut gefallen, obwohl leider viele unnötige Tonfehler auf den beiden CDs vorhanden sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen