Gebraucht:
EUR 235,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von KELINDO³
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verkäufer spezialisiert in Musik. Die Ware wird von Japan aus versendet. Die durchschnittliche Lieferfrist beträgt 16 Tage nach Asien, Europa, Nordamerika und Ozeanien, und 23 Tage nach Südamerika.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Rooty [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Rooty [Vinyl LP]

9 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 235,00

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Vinyl (25. Juni 2001)
  • Erscheinungsdatum: 13. Dezember 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Xl (Edel)
  • ASIN: B00005J6UK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.881.300 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Superb 12 Track Album Inc. Many Hits Limited edition picture disc of basement jaxx's huge album, rooty. Featuring recent classics like romeo, jus 1 kiss and the excellent where's your head at

Aus der Amazon.de-Redaktion

Mit ihrem Debütalbum Remedy und Hits wie "Red Alert", "Jump'n'Shout" und "Rendez-Vu" revolutionierten Felix Buxton und Simon Ratcliffe vor zwei Jahren weltweit den Dancefloor. Auf Rooty präsentiert das unberechenbare Duo aus London nun elf neue, elektrisierende Clubhymnen. Auch diesmal akzeptieren die beiden, unterstützt von den Sängerinnen Kele Le Roc und Elliot May sowie DJ und Produzent Derrick Carter, keinerlei stilistische Grenzen. In Tracks wie "Romeo" oder "Breakaway" vermischen sie locker swingende House-Beats mit messerscharfen Funk-Grooves, die auch ein "Prinz" zu seinen besten Zeiten in den 80er-Jahren nicht besser hinbekommen hätte, und verträumt dahingleitende Harmonien mit unberechenbaren Samples. Doch diese beiden Stücke sind bei weitem nicht die einzigen herausragenden Kompositionen des mit 42 Minuten Spielzeit angenehm kompakten Albums. Weitere Höhepunkte sind neben dem mit einer wundervollen Melodie unterlegten "Broken Dreams" vor allem das auf einem Sample von New-Wave-Legende Gary Numan basierende "Where's Your Head At" und das mit verführerischen House-Rhythmen unterlegte "Jus 1 Kiss", mit dem Basement Jaxx noch einmal eindringlich demonstrieren, dass sie nicht nur auf dem Dancefloor extreme Kompetenz besitzen, sondern auch jederzeit in der Lage sind, unwiderstehliche Pop-Hymnen aus dem Ärmel zu schütteln. --Norbert Schiegl -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Stelzle am 14. Oktober 2002
Format: Audio CD
Diese Typen sind sowas von verrückt! Man hört sich das Album das erste mal an und denkt sich: was war denn das? Man fühlt sich wie von einem großen Bus überfahren. Dann hört man nochmal rein und muss zu seinem Erstaunen feststellen: das ist ja eigentlich doch ziemlich genial. Unfassbare musikalische Vielfalt von jazzig bis elektronisch verschroben, von heiter lustig bis zutiefst düster, also kurzum: ... verrückt genial. Dieses Album sei vor allem Fans von molokoähnlicher Musik ans Herz gelegt, da man in Punkto Abwechslungsreichtum durchaus Parallelen ziehen kann. Ich war jedenfalls begeistert und bins immer noch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juli 2001
Format: Audio CD
Funky, innovativ und kurzweilig - also das krasse Gegenteil der aktuellen Daft Punk. Die Londoner Houser haben's nicht verlernt, aber setzen mit Rooty noch einen drauf auf Remedy in punkto Abwechslung und Geschwindigkeit. Gratulation!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Juni 2001
Format: Audio CD
Ein definitives Statement zum Berufsjugenlichen-Tum. Im Gegensatz zu ihren französichen Kollegen dekonstruieren BJ nicht die Popgeschichte der schrägen 80er Jahre, sondern rocken die Party ohne eklektische Referenzialität. Fast jedes Stück dieser bemerkenswerten LP hat fette knarzende Basslines, liebliche Melodiebögen und nur ganz ganz diskrete Einsprengsel an Funk (Prince) oder Pop. Das ist die Musik, zu der auf dem Nottinghill-Karneval 2001 die stolzen Einwanderertöchter ihre beeindruckenden Hinterteile kreisen lassen werden. Um Längen besser als Remedy.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Dezember 2001
Format: Audio CD
Das Leben kann so einfach sein. Besonders wenn man dieses Sahnestück hört. Abwechslungs- und ideenreich mit viel Gefühl für das Wesentliche: die Lust zu tanzen. Wer sich hier nicht bewegen will, dem kann nicht geholfen werden. Basement Jaxx haben ein Album hingelegt, hinter dem sich viele bekanntere Bands verstecken können. Absolute Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 27. Juni 2003
Format: Audio CD
DJ-Alben sind eine wahre Freude für Liebhaber kurzweiliger Musikerlebnisse. Denn kaum jemand wird schneller gelangweilt und ist stärker auf der Suche nach Abwechslung in der Musik als eben ein DJ. Nach ihrem Erstling "Remedy", welcher auch zwei veritable Dance-Singles beinhaltete, hören wir auf "Rooty" eine Fortsetzung des genresprengenden und einfallsreichen Schaffens der beiden House-DJ`s Felix Buxton und Simon Ratcliffe.
Wobei sie auch ihr Tempo zu variieren wissen. Mal mehr Downbeat ("Broken Dreams"), aber meist im üblichem House-Tempo hören wir ruppige Beats, elegante Hooklines, viel Rhythmus und jede Menge Samples (Bläsersätze, Percussionorgien, jubilierende Chöre/Stimmen, mexikanische Einflüsse usw.). Unterstützt werden sie von der Sängerin Kele Le Roc und von Derrick Carter, die diesem ekklezistischen Werk den letzten Schliff geben.
Um noch einmal auf DJ-Alben zurück zu kommen. Im Gegensatz zu sonstigen Werken dominiert hier neben der Vielfalt der konsumentenfreundliche Song. Anstatt die Songs/Ideen breit zu treten, werden sie in kompakten Häppchen mit drei/vier Minuten Länge serviert - so vermeidet man schnellen Überdruss. Eine House-/Dance-CD als Popvergnügen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen