Roots & Echoes ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schiff aus Japan. Lieferzeit ca. 14-30days. (Keine Tracking-Nummer) Es kann sich in der Zeitdifferenz verkauft, weil es auch in der store.So verkauft werden wir diesen Auftrag in diesem Fall abbrechen, verstehen Sie bitte.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Roots & Echoes
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Roots & Echoes Import

6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 40,59 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
8 neu ab EUR 15,46 5 gebraucht ab EUR 9,16

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Roots & Echoes + Magic and Medicine + The Invisible Invasion
Preis für alle drei: EUR 57,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. August 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Epic
  • ASIN: B000T17ZR6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.675.210 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Vier unglaubliche Jahre lang hatten The Coral die britische Musik mit ihrem aufregenden Mix aus Rock, Country, Psychedelia, Folk und gelegentlichen Shanty-Einlagen oder Kosakenperücken neu erfunden. Ohne je wirklich so auszusehen, wie sie aussehen wollten, hatten sie die Kritiker überwältigt, die Charts gestürmt, Brit-Awards und Mercury-Nominierungen eingesackt, waren um die Welt getourt und hatten zahlreiche hoffnungsvolle neue Bands inspiriert. Nun sind sie zurück mit ihrem bislang gefühlvollsten und offensten Werk. ‚Roots & Echoes’ ist ein Album, das uns daran erinnert, was für eine brillante und einzigartige Band The Coral sind. Ihre Songs strotzen vor Wärme und Herzlichkeit, Musikalität und Melodien. Wo frühere Corals-Releases in frenetische Jams abdrifteten, ist diese Platte weniger Beefheart und mehr Bacharach. Mit Sicherheit ist ‚Roots & Echoes’ die stärkste, konsequenteste Sammlung von Liedern, die diese Band bisher herausgebracht hat. Vom harmoniegetränkten Northern Soul des Openers ‚Who's Gonna Find Me?’ bis hin zu den verträumten Saiten und Molltönen der letzten Nummer ‚Music At Night’ platzt das Album geradezu aus den Nähten vor schierer Qualität. Das Ergebnis sind Songs voller opulenter Hooks, komplexer Arrangements und üppiger, ohnmächtiger Melodien.

Aus der Amazon.de-Redaktion

Mit Roots & Echoes erkunden The Coral unbekannte Gewässer. Drehte sich vor nicht allzu langer Zeit noch alles um Aussätzige, Seemannslieder und Selbstmord in Einsamkeit, so erzählt der Nachfolger des 2005 erschienenen Albums The Invisible Invasion eine andere Geschichte. Das neue Werk wurde auf persönlichen Wunsch der Gebrüder Gallagher im Heimstudio von Oasis in Buckinghamshire aufgenommen und präsentiert eine Band, die sich von ihren finsteren Stimmungen so gut wie befreit hat. Stattdessen hat man sich darauf konzentriert, eine Platte mit ansprechend warmem, klassischem Sound zu machen. Natürlich kommt die Band nicht umhin, ab und zu beklommen von erlebten Tragödien zu berichten: Am Schluss von "Remember Me", einem schwermütigen Lied über eine einseitige Liebesbeziehung, stellt der Sänger James Skelly zu Gitarrenjaulen und letzten Schlagzeugattacken fest, dass seine Angebetete einen Ring trägt. Schön aufgenommene Stücke, die mit Soul der alten Schule ("Put the Sun Back") ebenso aufwarten wie mit teilakustischem Bossa nova ("Not So Lonely") und Doors-artigen Orgeleinlagen ("She’s Got a Reason"), beweisen jedenfalls (auch wenn daran ohnehin keine Zweifel mehr bestanden), dass die Band mehr Potenzial hat, als zur gelegentlichen Produktion von kernigen Shantys nötig ist. Kurz gesagt: The Coral klingen reifer. Wahrscheinlich werden manche Fans, die die alten Piratenabenteuer vermissen, nun enttäuscht von Bord gehen. Sie werden einiges Gute verpassen. --Louis Pattison -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Loony Jim VINE-PRODUKTTESTER am 15. September 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin Fan der ersten Stunde und wurde von The Coral bisher nur mit diesem unsäglichen Mini-Album "Nightfreak And The Sons Of Becker" enttäuscht. Mit dem neuen Album legen The Coral mal wieder ein Meisterwerk vor. Offenbar haben die sieben Jungs aus Hoylake, Merseyside, in den letzten Jahren auch positives in ihrem Leben erlebt. Das spiegelt sich auch in ihren Songs wieder, die weit weg sind von den finsteren Stimmungen der ersten Platten. Auch wenn der Sound fröhlicher scheint und der Klang der CD wärmer ist, so kommen The Coral jedoch nicht umhin, ab und zu beklommen von erlebten Tragödien zu berichten (und das ist ja schließlich auch gut so). Wer der Band bisher noch nicht verfallen war, der wird ihr sicherlich beim Genuß dieses Albums verfallen. Es geht gleich mit einem Hit ("Who's Gonna Find Me") los, "In The Rain", "Cobwebs" und "Music At Night" sind Band typische mid-Tempo Nummern, "Remember Me" kommt im Spooky Junglebeat daher und mit "Put The Sun Back" und "Not So Lonely" gibt es zwei wundervolle Balladen - da ist für jeden was dabei - ein riesen Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dreamjastie TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. Februar 2008
Format: Audio CD
Hurra: eine britische Band, die nicht langweilt! Ich muss gestehen, ich kannte The Corals leider noch gar nicht. Ein Versäumnis.
Bandname und Albumtitel halten, was sie versprechen. Roots&Echoes ist vielseitig bunt wie ein Korallenriff und ja, es klingt wie dieses und jenes Vorbild bzw. wie andere Bands ( "Fireflies" z. B. klangen wie die Editors, an anderer Stelle könnte man, so man will, The Doors oder The Verve heraushören), doch hören wir eben auch das Echo all dieser Einflüsse, und ein Echo verändert ja bekanntlich die Stimmen, die es spiegelt. Die verschiedenen Einflüsse sorgen für Abwechslung, und Abwechslungsreichtum darf man auch dem Sänger James Skelly bescheinigen. Zudem hat die Band ein gutes Gespür für stimmige Arrangements, ob nun bei den sehr direkten straighten Titeln wie "In The Rain" oder den verspielten, fast schon folkigen Titeln wie (Achtung: Highlights!) "Cobwebs" (schöne Gitarrenlinien) und "Music At Night" (ein flotter Rausschmeißer und würdiger Abschluss mit orchestraler Verstärkung). Schön, schön.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Plattensammler am 8. September 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nahezu unbeschwert kommen sie daher, The Coral mit Roots & Echoes, einem Liederzyklus, der sich leichter und beschwingter darbietet als die vorangegangen Veröffentlichungen der Liverpooler Band. Punktgenaue (Whos Gonna Find Me), entspannte (die supersanfte Ballade Not So Lonely), eher leise und doch druckvolle Popsongs (Remember Me), countryesk daher kommend manchmal (Music At Night), abwechslungsreich und dabei doch durchgängig in Sound und Diktion. Wenn gute Songs gut gespielt für retro stehen, dann sind The Coral retro. Wenn melodischer Rock mit nachvollziehbaren Texten zeitlos ist, dann sind The Coral zeitlos und damit auf der Höhe der Zeit. Roots & Echoes wird wohl nicht der kommerzielle Überflieger, ist aber allemal ein Leckerli für Liebhaber guter Rockmusik. Eine der schönsten Veröffentlichungen 2007 so far.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen