wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Romantic Symphonies
 
Größeres Bild
 

Romantic Symphonies

26. Oktober 2012 | Format: MP3

EUR 24,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 26,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
13:38
30
2
11:44
30
3
14:35
30
4
14:59
30
5
9:54
30
6
12:42
Disk 2
30
1
5:36
30
2
9:48
30
3
5:00
30
4
6:10
30
5
10:24
30
6
15:14
30
7
5:14
30
8
9:35
30
9
11:46
Disk 3
30
1
13:01
30
2
5:34
30
3
1:20
30
4
4:47
30
5
4:03
30
6
7:09
30
7
5:06
30
8
1:05
30
9
1:54
30
10
5:02
30
11
8:23
30
12
6:24
30
13
6:22
30
14
6:12
Disk 4
30
1
12:35
30
2
7:26
30
3
6:07
30
4
9:32
30
5
14:09
30
6
7:53
30
7
8:34
30
8
10:29
Disk 5
30
1
11:07
30
2
8:03
30
3
6:46
30
4
5:42
30
5
7:23
30
6
11:30
30
7
3:54
30
8
5:18
30
9
7:49
30
10
9:38
Disk 6
30
1
9:41
30
2
8:58
30
3
9:39
30
4
9:56
30
5
12:33
30
6
8:40
30
7
8:37
30
8
10:54
Disk 7
30
1
16:17
30
2
6:41
30
3
18:10
30
4
5:06
30
5
10:57
30
6
17:53
Disk 8
30
1
10:31
30
2
11:07
30
3
12:38
30
4
12:07
30
5
8:34
30
6
12:17
Disk 9
30
1
18:56
30
2
9:17
30
3
6:06
30
4
9:52
30
5
18:25
30
1
8:41
30
2
10:54
30
3
9:42
30
4
13:48
30
5
12:19
30
6
6:30
30
7
13:13
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 29. Oktober 2012
  • Erscheinungstermin: 26. Oktober 2012
  • Anzahl der Disks: 10
  • Label: Warner Classics
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 12:25:35
  • Genres:
  • ASIN: B00AP1AU3Q
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 384.740 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Klemperer hat den Ruf eines herausragenden Mahler- und Beethoven-Dirigenten. Romantische Sinfonien werden mit seiner analytischen Dirigierweise weniger in Verbindung gebracht. Zu Unrecht. Modifikationen und dynamische Kontraste werden von Klemperer nicht zum orchestralen Sensationsrausch geteigert, sondern so dargeboten, dass ein schöner und stimmiger Gesamtklang der romantischen Werke entsteht. Sätze von Sinfonien erklingen nicht als süßliche Bonbonpartien, sondern im Hinblick auf die Form des Ganzen.
Schubert (Sinf. Nr. 5, 8 & 9) und Mendelssohn (u. a. Sinf. Nr. 3 & 4 + Hebriden-Ouvert.) klingen hervorragend, so dass z. B. der Sommernachtstraum unübertroffen ist. - Sehr gut gefallen mir auch die kleinen Orchesterwerke (von Weber, J. Strauss). - Seine Schumann-Interpretation (Alle Sinf. + 3 Ouvert.) war die erste, bei der mir alle Sinfonien gefielen - der Versuch der "romantischen" Interpretation führt bei Schumann nur zu übermäßigem Pathos, also sollte er nüchtern und schwungvoll geboten werden (wie es auch etwa Boult, Roshdestvensky, Gardiner, Schuricht oder Munch praktizieren). Der Anfang der 3. Sinfonie hat bei anderen Dirigenten mehr "romantischen Schwung" - hier ist er langsamer, doch würdevoll; dafür ist die schon 1960 erfolgte Aufnahme der 4. absolut herausragend. - Die Sinfonien von Berlioz und Franck finde ich ebenfalls sehr gelungen, obwohl hier Munch (beide) bzw. Monteux (Franck) noch elegantere (französischere) Lesarten bieten. - Mit Dvorak (Sinf. Nr.9) geht es mir ähnlich - die noch etwas schwungvolleren slawischen Lesarten kommen hier von Reiner oder Ancerl. - Die Tschaikowsky-Aufnahmen (Sinf. Nr. 4-6) kenne ich erst seit kurzem - und sie gefallen mir weit besser als erwartet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Klemperer zeigt sich in dieser Box für den "Uneingeweihten" mit vagen Vorstellungen besonders überraschend:
Die 4 5 6 Tschaikowsky, die Franck-Sinfonie und die Phantastique von Berlioz entsprechen so gar nicht dem oberflächlichen Klemperer-Bild.
Wunderbares Musizieren und höchst inspiriertes, lebendiges Dirigat!

Schön, dass die EMI nach langer Zeit die Klemperer-Aufnahmen als Boxen herausbringt - aber warum nutzt EMI nicht konsequent die bestmöglichen Digialtransfers? Eine vertane Chance!
Der Klang der Überspielungen ist zwar gut, in 90% der Stücke aber den Japan-Ausgaben unterlegen. Diese sind voluminöser, glanzvoller, räumlicher feiner in der Auflösung und natürlicher in den Orchesterfarben. Allerdings eben auch weniger "clean", auch mit etwas mehr Band-Hiss und hie und da Rumpeln im tieffrequenten Bereich...

- - - - -

Über ein Feedback (Kommentare) zu meinen Bemühungen des Rezensierens würde ich mich freuen! Lesen Sie gern auch andere meiner weit über 200 Klassik-Besprechungen mit Schwerpunkt "romantische Orchestermusik" (viel Bruckner und Mahler), "wenig bekannte nationale Komponisten" (z.B. aus Skandinavien), "historische Aufnahmen" und immer wieder Interpretationsvergleiche und für den Kenner bzw. Interessierten meist Anmerkungen zum Remastering!
Kommentar 9 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von werdan am 20. Februar 2014
Format: Audio CD
Otto Klemperer und Beethoven, das kennt und schätzt der Musikfreund. Aber zum Beispiel Dvorak? Kein Problem, auch hier holt Klemp Details aus der Partitur, die man bei anderen Interpreten vergebens sucht. Natürlich sind die Tempi gewöhnungsbedürftig, aber wer sich darauf einlässt, gewinnt. Allein schon der 2. Satz der 9. Sinfonie, wie der Teufelskerl von Dirigent die Spannung zusammenhält, alle Achtung. Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden