earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 31,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von jofis books
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Roma: Die Roma in Rumänien Gebundene Ausgabe – Oktober 2002

1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Oktober 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 54,95 EUR 31,90
1 neu ab EUR 54,95 1 gebraucht ab EUR 31,90

Alles für die Schule
Entdecken Sie eine große Auswahl an Produkten rund um das Thema Schule. Mehr entdecken
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Moussa am 22. November 2013
Verifizierter Kauf
Die sw-Fotos des Lausanner Fotografen L. sind trotz ihrer technischen Unvollkommenheit (immerhin mit Leica M6 & M7 und Leica-Objektiven aufgenommen) und ihres motivisch nur skizzenhaften Charakters sehr eindringlich und wirken hoch authentisch. L. hatte sie auf mehreren Reisen ab 1990 in Rumänien bei halbnomadischen Kalderasch und Caramidari (Ziegelbrenner-Zigeuner) aufgenommen. Sie zeigen Momente in deren Alltagsleben, das offenbar trotz aller deutlich erkennbaren materiellen Kargheit durchaus eine Stufe über dem Zustand der völlig verelendeten, in ausgegrenzten Slumquartieren vegetierenden Roma anderer Gemeinschaften steht. Die hier porträtierten Roma üben noch immer traditionelle Tätigkeiten aus, etwa als wandernde Kesselflicker/schmiede. Die Fotos werden im Anhang noch einmal als Miniaturbilder abgedruckt und annotiert, was das Verständnis der Abbildungen fördert, jedoch sinnvoller in direktem Zusammenhang mit dem Hauptteil geschehen wäre (das wäre kein Nachteil gewesen, auch wenn es "alltäglicher" gewirkt hätte). Stattdessen werden ohne eigentlichen Zusammenhang mit den Fotos Texte von Blaise Villa (ein Freund L.s, der ihn auf zwei seiner Rumänienreisen begleitet hat) eingestreut. Sie kommentieren die Szenen aus dem Roma-Leben, verbleiben aber zu sehr im Fragmentarischen. Die hervorragende fotografische Dokumentation selbst verliert dadurch allerdings keineswegs ihre Wirkung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen