• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Rom - Zwischen Chaos und ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Rom - Zwischen Chaos und Wunder Taschenbuch – 1. Januar 1998


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 0,01
55 neu ab EUR 8,95 31 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Rom - Zwischen Chaos und Wunder + Mein Italien + Eine italienische Familie
Preis für alle drei: EUR 28,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch; Auflage: 1. Auflage (1. Januar 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462026909
  • ISBN-13: 978-3462026900
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 176.208 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Franca Magnani, geboren am 1. 7. 1925 in Rom, ab 1964 Italien- Korrespondentin für die ARD in Rom. Freie Autorin für alle wichtigen TV- und Printmedien in Deutschland und in der Schweiz. 1990 veröffentlichte sie ihre Erinnerungen an ihre Kindheit und Jugend, Eine italienische Familie, die zum Bestseller wurden. Sie starb am 28. Oktober 1996 in Rom.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von francon1973 am 17. Oktober 2006
Format: Taschenbuch
Wie "Mein Italien" ist auch "Rom - Zwischen Chaos und Wunder" eine Sammlung der besten Artikel aus Franca Magnanis langjähriger Laufbahn als Italienkorrespondentin, doch diesmal richtet sich das Augenmerk ausschließlich auf die italienische Hauptstadt. Franca Magnanis Kinder Sabina Magnani-von Peterdorff und Marco Magnani haben diese Artikel zusammengetragen und posthum in Buchform herausgegeben.

Eigentlich könnte der Titel dieses Buches auch gleichlautend mit dem des letzten darin enthaltenen Artikels sein - "Warum ich Rom dennoch liebe". Denn darum geht es: Franca Magnani setzt sich mit ihrer Heimatstadt auseinander und hinterfragt ihr Verhältnis zu Rom. Dieses ist beileibe kein harmonisches; zuviele Reibungspunkte gibt es zwischen Rom und seiner kritischen Bürgerin. Doch andererseits gibt es viel zu viele Dinge, die es ihr unmöglich machen, Rom nicht zu lieben.

Doch in jeder Zeile merkt man, dass Franca Magnani nicht blind vor lauter Heimatliebe ist. Unnachgiebig schaut sie nicht nur vor, sondern auch hinter die prächtigen Kulissen - und ihren Mitbürgern aufs Maul. Ganz persönliche Impressionen über die "ewige Stadt" wechseln sich mit sachlichen, vorzüglich recherchierten Reportagen über die jüngere und ältere Geschichte Roms ab. Dieses Buch eignet sich daher vorzüglich dazu, Rom jenseits aller Reiseführer-Lobhudeleien kennenzulernen, denn es es wirft ein nicht immer schmeichelhaftes, aber doch immer ehrliches Licht auf die Stadt am "biondo Tevere".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Franca Magnani war viele Jahre TV-Korrespondentin aus Rom für die ARD - und wurde mit stimmungsvollen Beiträgen und politischen Berichten dem deutschen Fernsehpublikum bekannt. Sie arbeitete aber auch für deutschsprachige Zeitungen.
Die in diesem Buch versammelten Artikel aus den 1960er-1990er Jahren müssen nun selbst schon als kleine römische Geschichtsdokumente gelesen und verstanden werden. Sie handeln vom Ghetto, vom Winter in Rom, von Straßen, Brunnen, Märkten und Gebäuden, von Menschen, Menschen, Menschen und die sehr alten und alten Geschichten, die es zu erzählen gibt - stets vor dem politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Hintergund Italiens und Roms in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Franca Magnani Erzählstimme ist gelassen, manchmal ein wenig melancholisch, aber immer mit Verständnis und Langmut für die »römischen Verhältnisse« - aber nie ohne Kritik.

Rom und Italien mit Augen einer Grand Dame des Journalismus zu sehen: Es lohnt sich! Magnani stand politisch links - ohne jemals - wie es heute im italienischen Showbiz üblich zu sein scheint - Amtsambitionen gehabt zu haben. Sie kannte Gott und die Welt, Mächige und Machthungrige - ohne sich (allem Anschein nach) jemals korrumpieren zu lassen. Und sie mischte sich ein (man Denke an ihr Arrangement des Treffens von Bundeskanzler Willy Brandt mit dem damaligen Chef der Kommunistischen Partei Italiens in ihrer Privatwohnung) ohne sich selbst allzu wichtig zu nehmen.
Ein interessantes Buch - genau richtig für Romreisende, die am Abend im Hotel eine kleine »Nachlese« des Tages genießen möchten. Zum Selbstlesen - zum Vorlesen. Sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen