EUR 64,90 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von Dinotech e.K., Händler & Versand aus Deutschland
Hinzufügen

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Rollei Youngstar Actioncam, Action-, Sport- und Helmkamera, ideal für Kinder und Jugendliche - Rot

von Rollei
3.2 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen

Preis: EUR 64,90 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Dinotech e.K., Händler & Versand aus Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 59,11 1 gebraucht ab EUR 57,00
Rot
  • Action Camcorder mit HD Videoauflösung
  • 10 Meter wasserdicht im Unterwasser-Schutzgehäuse
  • 135° Weitwinkel-Objektiv
  • Bis zu 90 Minuten Akkulaufzeit
  • Lieferumfang:Camcorder; Helmhalterung; 3M Klebe-Sticker; Unterwasser-Schutzgehäuse; USB-Kabel

Wird oft zusammen gekauft

  • Rollei Youngstar Actioncam, Action-, Sport- und Helmkamera, ideal für Kinder und Jugendliche - Rot
  • +
  • Transcend Extreme-Speed Micro SDHC 16GB Class 10 Speicherkarte
Gesamtpreis: EUR 70,56
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Farbe: Rot

Produktinformation

Farbe: Rot
  • Größe und/oder Gewicht: 6,2 x 2,7 x 4,3 cm ; 45 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 540 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: 40237
  • ASIN: B00AWM60AU
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 3. Januar 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.325 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Farbe:Rot

Actioncam Rollei Youngstar

Die Rollei Youngstar ist eine Action Helmkamera mit 5,0 Megapixel Auflösung und 4-fachem Digital-Zoom, die über einen 2,0" (5,08 cm) LCD Display verfügt und eine HD Videoauflösung von 720p bietet. Die sehr preiswerte Kamera für junge Leute (ein ideales Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk für Kinder und Jugendliche) ist bis 10 Meter wasserdicht und macht auch tolle Unterwasserbilder.Rollei Youngstar: Action Helmkamera für alle ZweckeDie Rollei Youngstar ist zwar eine Action Helmkamera, jedoch berichten Anwender von vielfältigsten Einsätzen indoor und outdoor, so beim
  • Unterwasserfilmen,
  • Biken,
  • Klettern,
  • Motorrad fahren und natürlich
  • bei Familienfeiern und Spaß in der Peergroup.
Das Gehäuse erweist sich als recht robust, ein Herunterfallen macht der Kamera nicht allzu viel aus. Die Bedienung der Action Helmkamera ist kinderleicht.
Technische Features der Rollei Youngstar Actioncam
Die Action Helmkamera in schwarzem, blauem oder rotem Design ist mit 46 Gramm ultraleicht (Maße: 62 x 43 x 27 mm) und lässt sich an die üblichen Helme, wie sie Kinder beim Radfahren tragen, sehr leicht anbringen. Eine Helmhalterung, vier 3M Klebe-Sticker, das Unterwasser-Schutzgehäuse und ein USB-Kabel werden mitgeliefert. Den Ansprüchen von Kindern und Jugendlichen werden sie in jedem Fall gerecht.
Genutzt wird ein 135° Weitwinkel-Objektiv, der Akku reicht für 90 Minuten. Die Kinder können nicht nur Videos aufnehmen, sondern auch Fotos schießen, neben dem eingebauten Mikrofon bringt die Rollei Youngstar Actioncam eine elektronische Verschlusszeiten-Kontrolle, eine automatische Belichtungskorrektur und einen automatischen Weißabgleich mit. Wenn Ihr Kind die leicht zu erlernenden Funktionen verstanden hat, dürfte es sich wohl kaum noch von seiner Action Helmkamera trennen wollen.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von JOKO TOP 500 REZENSENT am 12. Mai 2013
Farbe: Schwarz Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Nachdem die "Rollei Bullet Youngstar Action Camcorder mit HD" bei uns ankam, hat sie unser jüngster Sohn, der BMX fährt, gleich ausprobiert.Nachdem wir im Mediamarkt eine Speicherkart gekauft haben, die wird nämlich nicht mitgeliefert, konnte das Abenteuer losgehen. Die Kamera ist klein, dementsprechend leicht und sehr handlich. Die Bedienung ist leicht, da es auch nicht so viele Einstellungsmöglichkeiten gibt.Sie hat ein Unterwassergehäuse und macht einen robusten Eindruck ,was wenn Kinder mit ihr Aufnahmen machen, wichtig ist.Also wurde die Kamera auf dem Helm meines Sohnes angebracht, was auch leicht zu bewerkstelligen war und ab ging`s. Ich konnte mir anschließend die Aufnahmen ansehen. Die Qualität ist gemessen am Preis gut, auch das Rauschen hielt sich in Grenzen.Nächste Woche wird sie noch im Schwimmbad ausprobiert und wir können sehen, ob sie hält, was sie verspricht.Bisher können wir aber sagen, dass diese kleine Kamera für die Ansprüche, die unser Sohn an die Aufnahmen hat, reicht.Sicherlich werden teurere Apparate bessere Aufnahmen liefern, den Vergleich kann ich aber nicht stellen, da mir ein solches Produkt nicht vorliegt.
Kommentar 22 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Farbe: Schwarz
Ich besitze die Rollei Bullet HD Youngstar nun seit ca. zwei Jahren und möchte gerne meine Erfahrungen an andere weitergeben.

Die Kamera macht für diesen Preis ganz passable Aufnahmen und das Rauschen hält sich in Grenzen. Sowohl Fotos als auch Videos sind durchaus schöne Urlaubserinnerungen und bei genügend Licht auch recht Farbintensiv.
Unter Wasser lässt die Farbsättigung schon nach und je weniger Licht umso „grauer“ erscheint das Bild.

Das Gehäuse hielt beim Schnorcheln bis zu einer Tiefe von ca. 3 Metern immer dicht.

Die Bedienung ist einfach, auch da es nicht so viele Möglichkeiten gibt – Foto; Vdeo oder Dashcam.
Allerdings muss man sich vor dem Gang ins kühle Nass entscheiden ob man Bilder oder Videos machen will, da der Wahlschalter nicht mehr bedient werden kann, wenn die Kamera im Gehäuse ist.
Auch ein Betrachten der Bilder ist nur ohne Unterwassergehäuse möglich, da hierfür der (recht brauchbare) Touchscreen bedient werden muss.
Wenn die Kamer im Gehäuse eingesetzt ist hat man dann nur noch die Möglichkeit die Kamer ein und aus zu schalten und Aufnahmen zu starten und zu beenden.

Während der Nutzung sind leider auch ein paar Probleme aufgetreten…
Zum einen rosten die dünnen Federn, die die Tasten des Unterwassergehäuses wieder hochdrücken sofort nach Wasserkontakt, was bei allen anderen Metallstiften nicht der Fall ist und wenn man im Foto Modus den Auslöser ein zweites Mal betätigt, während das erste Bild gespeichert wird hängt sich die Kamera auf und man muss mit einer Nadel die Resettaste bemühen oder warten bis der Akku leer ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Farbe: Schwarz
Ich habe mir heute (2.2.14) im MediaMarkt vor Ort diese Kamera zugelegt und bin sehr enttäuscht.Das Unterwassergehäuse, dass man nutzen muss, um die Cam irgendwo per Stativschraube zu befestigen, beschlägt die ganze Zeit. Das hat zur folge, dass man nur Grau sieht. ausserdem wären mehr Befestigunsmöglichkeiten auch von Vorteil, die Mitgelieferte für den Helm hat an meinen Motorradhelm nicht gepasst. Deswegen musste ich die Cam auf den Tank montieren, wo man aber leider sehr wenig sieht... Die Videos, die ich Heute gemacht habe (es war Bewölkt aber Hell) rauschen extrem, bei jeder Bodenwelle geht eine Pixelwelle durch das Bild. Gebt lieber ein wenig mehr Geld aus, oder lasst es ganz bleiben, es ist sonst rausgeworfendes Geld! Bei Perfekten Lichtverhältnissen liefert sie auch gute Bilder, aber da es eine Actioncam ist sollte man doch wohl erwarten können, dass man sie Draussen nutzen kann...
(1 Stern)

EDIT 2.5.14: eben habe ich sie an den PC angeschlossen, um die Videos zu übertragen, als ich sie abgezogen habe, zeigte mir der Bildschirm nur Grün-Lila Streifen an, nix ging mehr. Ach und der Reset-button half nicht weiter, werde sie wohl morgen zurückbringen.
(1 Stern)

EDIT 3.2.14: Nach einem Langen Gespräch in der MediaMarkt Filiale, hieß es, das das alles mein Verschulden war, da ich sie nicht richtig Aufgeladen habe (ich habe die USB-Seite vom Mitgelieferten Kabel in den PC und die andere dementsprechend in die Kamera gesteckt, was kann man da Falsch machen?!) habe ich sie heute morgen vollkommen entladen aus dem Schrank geholt und noch einmal geladen. dieser Fehler beim Laden tritt immer dann auf, wenn die Speicherkarte während des Ladens ein/ausgesteckt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von glasperlenraum VINE-PRODUKTTESTER am 19. Januar 2014
Farbe: Schwarz Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Kaum hatte ich die Rollei Bullet Youngstar ausgepackt, stellte ich zunächst erst einmal fest, dass sie ohne Speichermedium geliefert wird. Man benötigt fürs Speichern eine Micro-SD-Speicherkarte. Glücklicherweise hatte ich eine solche zur Hand. Was mich dennoch etwas stutzig werden ließ, war der Zustand, dass sie nicht recht passen wollte. Es bedurfte etwas Fingerfertigkeit, um die Speicherkarte einzulegen, da der dafür vorgesehene Steckplatz doch eher etwas klein wirkte. Dies könnte man darauf schieben, dass in der Herstellung darauf Wert gelegt wurde, dass die Speicherkarte auch bei der Verwendung der Kamera ja nicht einen halben Millimeter verrutscht, es könnte aber auch einfach nur ungenaue Verarbeitung sein.

An sich ist die Kamera klein. Sie passt bequem in meine Handfläche und wird nur dadurch größer, dass das mitgelieferte Schutzgehäuse um die Kamera gelegt und verschlossen wird. Das Verschließen folgt einem denkbar leichten Mechanismus, jedoch bedarf es etwas Kraft, diesen gut einrasten zu lassen. Dafür hält er dann aber das Gehäuse tatsächlich gut zusammen. Sowohl mit als auch ohne Schutzgehäuse wiegt die Kamera nicht viel und lässt sich daher auch am Helm angenehm mitführen. Das Schutzgehäuse erfüllt seinen Zweck und war auch im Einsatz unter Wasser effektiv. Mit der versprochenen Akkulaufzeit von ca. 90 Minuten kam ich bei meinen versuchten Aufnahmen gut hin. Die Handhabung an sich erfolgt intuitiv und ist wirklich alles andere als kompliziert, wodurch hier auch Anfänger ihre Freude haben können.

Den größten Schwachpunkt dieses Geräts sehe ich in der Qualität der Aufnahmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen