Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Rock on: Eine musikalische Groteske [Gebundene Ausgabe]

Dan Kennedy , Heike Steffen
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

15. Juni 2008
Die Musikindustrie ist nichts für Leute, die Musik lieben. Dan Kennedy, in den 90er Jahren bei dem legendären New Yorker Label Atlantic Records angestellt, kann davon ein Lied singen. Kennedys einziges Interesse galt immer dem Rock ´n´ Roll. Als Junge besorgte er sich heimlich Platten von Led Zeppelin und Iggy Pop, bei Kostümpartys verkleidete er sich als Gene Simmons von Kiss, und in der Schule improvisierte er seine erste Band mit Besen und Haushaltsgeräten. Als er später ein Jobangebot von Atlantic Records bekommt, scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen. Doch die Zeiten, wo hier Musikgeschichte geschrieben wurde, sind vorbei. Kennedys erster Auftrag ist die Konzeption einer Werbekampagne für eine Phil Collins Jubiläums-CD, die sich an ein älteres weibliches Publikum richten soll. Phil Collins ist für Kennedy so ziemlich das letzte, was die Popindustrie jemals hervorgebracht hat. Das nächste Projekt ist jedoch eine Herausforderung: Ein Werbefilm für den goldkettenbehängten Rapper Fat Joe, der im Büro des Chefs ungestört Hasch raucht und einen 30.000 Dollar teuren Pelz verlangt, um die Aufnahmen fortzusetzen. Kennedy findet sich in einer Welt wieder, in der eine surreale Anekdote die nächste jagt. Seine rasante, groteske Erzählung führt uns direkt in die Abgründe der Plattenindustrie.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Rogner & Bernhard bei Zweitausendeins; Auflage: 1., Aufl. (15. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 380771040X
  • ISBN-13: 978-3807710402
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.465.870 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DAN KENNEDY schreibt regelmäßig für das Magazin "McSweeney´s" "und ist Autor des Buches "Loser goes first".

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Versuchte Ironie 5. November 2010
Von jens2901
Format:Taschenbuch
Leider schafft es der Autor nicht, die Arbei von Plattenfirmen zu beleuchten, sondern mit schlechten Witzen alles zu veralbern, was in seinem Leben scheinbar passiert ist. Man fragt sich eher, warum der Autor so lange in diesem Beruf gearbeitet hat, wenn ihm doch scheinbar gar nichts gefällt. Unlustig, gezwungene Komik, ich hab nach der Hälfte aufgehört zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen fängt ganz gut an - aber dann, aber dann 19. Juni 2012
Von Mosher666
Format:Taschenbuch
fängt ganz gut an und denke mir , Mensch echt witzige Einblicke - aber dann, muss man mit anlesen, wie
er sich u.a. die Einrichtung seines Office zusammenstellt und weiter "wichtige" Geschehnisse....gääääähhhnn
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Narziss goes musicbiss.. 4. Mai 2010
Format:Taschenbuch
Anfangs ganz unterhaltsam erzählt der Roman von einem jungen Musikfan der in einem Plattenstudio zu arbeiten anfängt und die eine oder andere Berühmtheit trifft.
Aber es wird zunehmend nerviger,da der Protagonist eigentlich nur damit beschäftigt ist sich zu fragen wie er vor anderen cool dastehen kann.
Vor lauter Ich Ich Ich habe ich die Satire nicht gefunden und das Buch auch nicht fertiggelesen.
Ein paar nette Situationen gibts ja trotzdem.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ok 8. Februar 2009
Von Dorothea
Format:Gebundene Ausgabe
lässt sich ganz gut lesen, ist auch unterhaltsam, nennt wirkliche Künstler und ihre Besonderheiten.
Das Buch spielt zur Zeit des Umbruchs in der Plattenindustrie, es ird immer weniger Geld verdient, irgendwann führt das zu Massenentlassungen.

Der Autor scheint ein Egoproblem zu haben, was bisweilen nervt. Er möchte so cool sein wie manche seiner Helden und blamiert sich durch diesen Wunsch ab und an.

So richtig wird auch nicht klar was er eigentlich vom Leben will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar