Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Rock the Rebel/Metal the Devil


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 6,97 2 gebraucht ab EUR 7,44

Hinweise und Aktionen


Volbeat-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Volbeat

Fotos

Abbildung von Volbeat

Videos

Artist Video

Biografie

Was haben Elvis Presley, Metallica, Muhammed Ali, Johnny Cash und Mercyful Fate gemeinsam? Absolut nichts, könnte man meinen. Aber denkt nochmal drüber nach. Denn alle fünf haben die Welt auf ihre eigene Art verändert. Sie sind Rebellen. Gesetzlose. Dieser beeindruckenden Liste kann man Volbeat ohne weiteres hinzufügen. Was Rock’n’Roll und Rebellion angeht, ... Lesen Sie mehr im Volbeat-Shop

Besuchen Sie den Volbeat-Shop bei Amazon.de
mit 7 Alben, 16 Fotos, 3 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Rock the Rebel/Metal the Devil + The Strength, the Sound, the Songs + Guitar Gangsters & Cadillac...
Preis für alle drei: EUR 35,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (23. Februar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mascot Label Group (rough trade)
  • ASIN: B000MGBRHC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 580 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Human Instrument 4:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Mr. & Mrs. Ness 3:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. The Garden's Tale 4:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Devil Or The Cat's Song 3:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Sad Man's Tongue 3:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. River Queen 3:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Radio Girl 3:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. A Moment Forever 3:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Soulweeper #2 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. You Or Them 4:11EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Boa (JDM) 3:45EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

VOLBEAT kommen aus Kopenhagen/Dänemark und wurden 2001 von Michael Poulsen gegründet. Musikalisch bewegen sich VOLBEAT zwischen hartem metallischem Rock'n'Roll mit einem Hauch melodischer Sixties-Tunes. Inspirationsquelle der Band sind Rock'n'Roll-Legenden wie Elvis Presley und Johnny Cash, aber auch Metalbands wie Metallica, wobei Sänger Michael Poulsens Stimme Ähnlichkeiten mit der von Elvis Presley und der des Life Of Agony-Sängers Keith Caputo hat. 2005 erschien das Debütalbum The Strength/The Sound/The Songs und verkaufte sich in Dänemark über 5.000 Mal und erreichte Platz 18 der dänischen Charts. Bei den Danish Metal Music Awards wurde The Strength / The Sound / The Songs als bestes Debütalbum 2005 ausgezeichnet. Ein Jahr später gewann die Band in den Kategorien "Liveband des Jahres" und "Hoffnung des Jahres". Auch in Deutschland wurde das Album von den Kritikern gelobt (u.a. Rock Hard 10/10 Punkte). VOLBEAT gehen mit ihrem neuesten, wiederum von Jacob Hansen produzierten, Werk "Rock the Rebel/Metal the Devil" noch einen Schritt weiter und haben es geschafft, die Energie ihrer Liveauftritte auf ein Studioablbum zu transformieren. Den Hörer erwarten 11 brandneue Songs im typischen VOLBEAT-Style. "Rock the Rebel/Metal the Devil" ist das Album geworden, auf das die Fans gewartet haben und wird 2007 zum Jahr ihres Durchbruchs machen. Viel Metal, viel harter Rock'n'Roll, Songs zwischen alten Metallica oder Misfits, und eine Ode an Johnny Cash, die nicht nur St. Quentin gerockt, sondern auch Social Distortion gut zu Gesicht gestanden hätte. "Rock the Rebel/Metal the Devil" ist ein süchtig machendes Album voller Energie und Leidenschaft. This album rocks!!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Schmieder am 11. April 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...wäre für manche Band in den letzten Jahren sinnvoller gewesen, als zu schnell gehypte Rock-Stars. Deshalb gibt es von mir auch noch nicht die Höchstnote. Das Album ist griffig, und besitzt die richtige Mischung aus Melancholie und Power. Die Dänen schaffen es, Meldodienliebhaber, Rockn Roller und, durch das zum Teil furztrockene Gitarrenspiel, auch Altmetaller in Ihrer Stilrichtung zu vereinen. Neben den bereits oft zitierten Rock-Größen finden sich meiner Ansicht nach weitere interessante Paralelen. So sollten auch Fans von Creed, Alter Bridge und sogar die Dropkick Murphys-Fraktion mal reinhören. Ich persönlich bin normalerweise kein Fan von eierlegenden Wollmichsäuen, dieses Album gefällt mir aber, weil es so herrlich frisch und unbekümmert drauflosballert. Wichtig für uns Metal-Fans, und diese Feuertaufe müssen Volbeat erst nachhaltig bestehen, wird auch Ihre Live-Präsenz sein. Überzeugen Volbeat auch auf den Brettern der deutschen Clubs, steht einer ordentlichen Karriere nichts mehr im Weg und meinen fünften Stern für die gelungene Live-Umsetzung kriegen Sie dann auch noch:-)

Nachtrag 19.04.2013
Dieses Review war damals einer recht "kleinen" Band aus Dänemark gewidmet. Heute weiß sicher jeder, wie gut Volbeat, nicht zuletzt auch auf den Brettern dieser Welt sind. Songs wie "The Gardens Tale" sind mittlerweile weltbekannte Rock-Hymnen für die Ewigkeit geworden. Damals haben Sie bei uns noch im Nachbarort in einer Kneipe gerockt. Heute sind Sie Weltstars und haben den fünften Stern mehr als verdient!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von conholio am 12. Juni 2007
Format: Audio CD
Mal davon abgesehen, dass diese Platte ein echter Hammer ist.

Ich wiederhole nur, wenn ich sage, der Sänger ist eine Mischung aus Elvis, Caputo und sogar ein bisschen Hetfield.

Die Musik ist eine gelunge Mischung aus Rock n Roll und Metal - Punkt!

Was viel wichtiger ist: Ich habe sie live gesehen. Was da an Spielfreude einem rübergebracht wird, ist einfach nicht zu toppen!!!

Diese Band lebt ihre Songs!

Das hier ist kein Casting-Mist - das ist echt.

Gruß an Bohlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan T. TOP 1000 REZENSENT am 23. Januar 2012
Format: Audio CD
"Rock The Rebel/Metal The Devil" markiert meinen ersten Kontakt zur dänischen Band Volbeat. Angesichts des großen Hypes um die Truppe, der in den einschlägigen Medien bereits mit dem Debüt "The Strength/The Sound/The Songs" einsetzte, gebe ich zu, dass ich zunächst ein wenig enttäuscht war. Meine (unrealistischen) Erwartungen waren, dass jeder Song sofort beim ersten Hören zünden würde. Dem ist bei weitem nicht so - glücklicherweise, denn so ist die Halbwertszeit des Albums aus meiner Sicht wesentlich höher. Im Nachhinein scheint mir der Großteil der Lobeshymnen aber durchaus gerechtfertigt zu sein. Volbeat schaffen es tatsächlich, so unterschiedliche Zutaten wie Heavy Metal (und "Heavy" ist hier wahrlich keine Untertreibung), Rockabilly-Rhythmen, Punk- und Country-Anleihen und eine charismatische, ein wenig an eine Mischung aus Elvis Presley und James Hetfield erinnernde Stimme, zu einem ganz eigenen, interessanten Sound zu kombinieren. Nebenbei schimmern auch die Death-Metal-Wurzeln von Bandgründer Michael Poulsen ab und an ein wenig durch. Natürlich ist das alles Geschmacksache, aber der Erfolg gibt der Band recht und es gelingt ihnen tatsächlich, Fans aus den unterschiedlichsten Genres zu rekrutieren.

Dabei fallen in meinen Ohren lediglich drei der elf Stücke in die Kategorie "einmal gehört, sofort im Kopf festgesetzt": Die zweite Single-Auskoppelung "The Gardens Tale" bietet einen schönen, balladesken Beginn, nach dem sich das Tempo aber erhöht. Ein eingängiges Lied, bei dem vor allem das starke Duett zwischen Michael Poulsen und Gastsänger Johan Olsen beeindruckt. Auch der teilweise in Dänisch vorgetragene Text gefällt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chili Szabo am 24. Mai 2007
Format: Audio CD
Die neue Volbeat ist für mich das, was die "Billy Talent II" im letzten Jahr oder die "American idiot" 2003 war. Das große Konsenzalbum des Jahres!!! Also eine Scheibe, die Genre-übergreifend vom Punk bis zum Metalhead jeden ansprechen sollte, der etwas mit rifflastiger Stromgitarrenmusik anfangen kann. Der Volbeat-Sound besteht aus rockigen Metallica, Life of Agony-Hardcore, Country und derben Rock'n'Roll, riecht nach Schweiß und ist auf jedem Fall heißer als Feuer. Das ist echte, reine, harte und authentische Bauchmusik, kein aufgesetzter Möchtegern-Mist. Das alleine macht die Scheibe aber noch nicht zur Platte des Jahres. Das besondere hier ist, daß tatsächlich alle 11 Songs potentielle Hits sind und auch nach dem 50-sten Hören noch tierisch Lust auf den nächsten Durchgang verbreiten. Soviel Freude hat mir kein Album seit Turbonegros "Apocalypse Dudes" bereitet. Und genau von dieser gottgleichen Güteklasse ist auch die "Rock the Rebel/Metal the Devil" Eher 10 als 5 Sterne. KAUFEN!!!
Da das Debut genauso geil war und mich die Jungs auch live mehr als überzeugen konnten, müßte es schon mit dem Teufel zugehen, wenn die nicht in 5 Jahren ganz groß sind.

Eines aber noch zum Schluß: Der ständige Elvis-Vergleich hinkt doch ziemlich. Man kann Poulsen wirklich mir Caputo vergleichen, an manchen Stellen mit Danzig, aber mit Elvis?!? Man vergleicht doch Keith Caputo, Klaus Meine und Roy Black auch nicht immer mit dem King, obwohl die drei auch so etwas "jaulendes" in der Stimme haben... ;)

9,5 von 10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen