Rock Action ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Rock Action
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Rock Action Limited Edition


Preis: EUR 11,60 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 5,90 9 gebraucht ab EUR 4,90
EUR 11,60 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Mogwai-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Mogwai

Fotos

Abbildung von Mogwai

Biografie

Mogwai are:
Dominic Aitchison, Stuart Braithwaite, Martin Bulloch, Barry Burns, John Cummings

Not everyone gets Mogwai, but that's what makes them great. Theirs is majestic, powerful sound where barely a word is spoken yet it is the antithesis of background music. Album and song titles bemuse, confuse and delight in equal measure and live, they are utterly unstoppable.
For ... Lesen Sie mehr im Mogwai-Shop

Besuchen Sie den Mogwai-Shop bei Amazon.de
mit 48 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Rock Action + Happy Songs for Happy People + The Hawk Is Howling
Preis für alle drei: EUR 44,58

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Februar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Pias (rough trade)
  • ASIN: B00005AQCB
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.843 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Sine Wave 4:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Take Me Somewhere Nice 6:57EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. O I Sleep0:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Dial : Revenge 3:28EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. You Don'T Know Jesus 8:02EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Robot Chant 1:03EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Two Rights Make One Wrong 9:31EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Secret Pint 3:37EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

1. Sine Wave 2. Take Me Somewhere Nice 3. O I Sleep 4. Dial: Revenge 5. You Dont Know Jesus 6. Robot Chant 7. 2 Rights Make 1 Wrong 8. Secret Pint 9. Untitled 10. Close Encounters

Amazon.de

Mogwai wurden 1996 von Stuart Braithwaite, Dominic Aitchison und Martin Bulloch in Glasgow gegründet. Schnell stieß John Cummings zur Band. Nach den fulminanten Platten Ten Rapid, Young Team und Come On Die Young sowie einigen Singles bestand ernsthaft die Gefahr, dass Mogwai sich viel zu schnell entwickelt und ihren Soundkosmos vermessen hatten. Leise wurde bei der schottischen Band so leise, dass laut in eine höhere Dimension aufstieg. Sentimentalität und Melancholie standen wütenden Gitarren gegenüber, Tagträume zerplatzten. Noch nachdrücklicher als ihren Freunden und musikalischen Brüdern im Geiste Godspeed You Black Emperor! auf Lift Your Skinny Fists Like Antennas To Heaven ist Mogwai mit Rock Action ein sensationeller Sprung in neue Dimensionen gelungen.

Maßgeblich daran beteiligt sind Barry Burns, der schon bei Arab Strap spielte und Dave Friedmann. Burns, das jüngstes Mogwai-Mitglied, bringt durch seine Keyborads neue Einflüsse ein und Friedmann hat als Produzent des Flaming Lips-Meisterwerkes The Soft Bulletin Großes geleistet. Gemeinsam schaffen es Band und Produzent, Mogwais Stärken zu erhalten und sich dabei gleichzeitig neu zu orientieren. Dadurch, dass sich die Gitarren etwas zurückhalten, schaffen sie Raum für Elektronik. Schon der Opener "Sine Wave" mit seinen entrückten, von Störgeräuschen gekreuzten Sounds klingt magisch. Kaum sind die ersten Tränen weggewischt, entführen uns die Glasgower dem Songtitel entsprechend auf "Take Me Somewhere Nice" mit Streichern in epische Klanglandschaften. Es folgt mit "O I Sleep" eine kurze Miniatur mit Gesang. Genau: Gesang, ein Mogwai-untypisches Element, das bei "Dial: Revenge" noch gesteigert wird -- denn diesmal werden die Songstrukturen nicht gebrochen. Am Mikrofon saß während dieses Schmachtfetzens Gruff Rhys von den Super Furry Animals. Seufz!! Alles danach präsentiert Mogwai, die Highlands des Indie-Rock von der schönsten Seite. Auf Rock Action bündelt diese einzigartige Gruppe sämtliche, aus der Vergangenheit bekannten Fähigkeiten und läutet gleichzeitig die Zukunft ein. --Sven Niechziol


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vincent Neumann am 14. Oktober 2006
Format: Audio CD
2 Jahre nach dem allseits beachteten und gelobten "Come on die young" kamen Mogwai wieder hervor aus ihrer dunklen abgeschiedenen Kammer um den Hörer wieder auf eine Reise in seinen eigenen Kopf zu entführen und ihn,so sie wollen, ihn nach ,dieses mal nur 38, Minuten in den danach noch trauriger erscheinenden Alltag zu entlassen.

Diese 5 schottischen Musiker setzten es sich zum Ziel "serious rock music" zu machen, ergo mit Rock-instrumenten möglichst nicht-Rockmusik zu komponieren und spielen. Eben diese faszinierend erfolgreiche Durchführung des ganzen macht sie zu einem der populärsten Vertreter des noch relativ jungen,aber gerade sehr aufblühenden Post-rock Genres. Wie schon der erste Song "Sine wave" andeutet, sind Mogwai eine Band für sich mit eigenen Gesetzen und Stilmitteln,die manchmal dogmatisch schmerzend eingehalten werden, scheinen sie es sich manchmal zum Ziel zu setzen "Wenn's am schönsten ist, sollte man es sofort umkehren", so wird das unglaublich zerbrechliche Stück per Kratzen und übersteuerten Drums nach oben getrieben um dann langsam am Gehörhorizont mit einem Echo des verzerrten Gesangs unterzutauchen.

"Take me somewhere nice" tut genau das was der Titel andeutet, dich auf eine Flugbahn mit den Streichern und der samtenen Stimme mitnehmen,dich immer wieder die Luft tief einatmen lassend,ungestört auf den Schwingen der einfachen Melodien die Mogwai ohne großartige Umschweife direkt präsentieren, dass es eigentlich ein Schlag ins Gesicht jedes ambitionierten Popmusikers ist,so einfach scheint das.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Dezember 2001
Format: Audio CD
Man weiß nicht so recht, was man bei dieser Cd denken soll. Ist sie nun genial oder doch nur oberflächlich?
Ganz lässt sich diese Frage sicherlich nicht beantworten, da muss schon jeder selbst enscheiden, was ihm gefällt und was nicht.
Ich persönlich war begeistert; noch nie habe ich solch perfekt inszenierte Klangwelten erlebt, in die man hineingesogen wird und in denen man sich verlaufen kann. Manchmal hatte ich den Wunsch, nie mehr ausschalten zu müssen, so sehr war ich von diesen grandiosen, depressiven und melancholischen Klängen überwältigt.
Wer Simian mag, sollte einen Blick riskieren; wer Fan von Radiohead ist, zugreigfen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "martinschott1975" am 2. Juni 2004
Format: Audio CD
Neuerdings werden moderne britische Bands gerne mit Pink Floyd verglichen, sobald die Musiker nur gelernt haben, ihre Gitarren richtig zu halten. Bei Mogwai ist dieser Vergleich wenigstens nicht völlig aus der Luft gegriffen. Wie der Titel dieses Albums schon nahe legt, liegen Mogwais musikalische Wurzeln im Rock. Die Schotten haben jedoch einen völlig eigenständigen Stil entwickelt und legen ungebremste Experimentierfreude an den Tag. Beide Eigenschaften findet man in der heutigen Musikwelt nicht mehr oft.
Man darf sich von "Rock Action" nicht blenden lassen: es überwiegen ruhige Stimmungen, wenngleich auch der ein oder andere heftige Klimax vertreten ist. Am Beginn der Scheibe erinnert "Sine Wave" bis zum Einsetzen des Synthesizers an "A Warm Place" der Nine Inch Nails. Danach folgt das bluesige "Take Me Somewhere Nice": das ruhige, im für Mogwai typisch minimalistischen Stil vorgetragene Gitarrenspiel und Schlagzeug, die Streicher und die elektronischen Effekte im Hintergrund sowie die gehauchten Vocals hüllen den Hörer wie in eine Decke. Der Song wirkt weltabgewandt, melancholisch und tröstend zugleich. Im Anschluß wirkt das fragmentarische "O I Sleep" wie das Taumeln der Gedanken an der Grenze zwischen Wachen und Schlaf. Hitpotenzial beweisen Mogwai mit "Dial: Revenge", einem ungeheuer eingängigen Song mit Folk- und keltisch-irischen Einflüssen. Der Gesang in der uralten walisischen Sprache harmoniert perfekt mit der Musik. Laut - richtig laut - wird es mit "You Don`t Know Jesus". Die beschwörende Gitarre des Beginns peitscht mit einem für Mogwai typischen Spannungsverlauf eine ebenso überwältigende wie schöne Klangmauer auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko am 9. Mai 2001
Format: Audio CD
Obwohl dies ein durchaus kurzes Album ist, lohnt sich der Kauf uneinschränkbar. Der Titel des Albums ist allerdings ironisch: Es ist kein Album, das auf Parties den Boden zum Beben bringt, es ist eines der Alben zum Zurücklehnen. Mogwai können wie sonst kaum eine andere Band, in Klang- und Melodiewelten ungeahnter Schönheit führen. Anspieltipp ist - wobei keiner der Songs nicht gut wäre - Dial:Revenge, das mit den schönen Gitarrenläufen und dem befremdenden Gesang wie von einer anderen Welt klingt - eben eine etwas andere Rock Action...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia Zopp am 13. Mai 2001
Format: Audio CD
Mogwai beherrschen wie keine andere Band, die ich kenne, die Balance zwischen Höllenlärm und meditativer Ruhe. Der Opener dieses Albums "Sine Wave" ist das beste Beispiel dafür - eine sehr einfache Melodie, die langsam lauter wird, dazu ziemlich kratzige Sounds (die einen Freund zur besorgten Frage bewegten, ob die Boxen kaputt seien ;-))
Gitarren und Synthies stehen bei ihrer Musik im Vordergrund, gesungen wird wenig. In "Dial: Revenge" in einer Sprache, die nicht Englisch ist, aber ich hab keine Idee, was es sonst sein könnte. Wer die Gelegenheit hat, sollte sich ein Konzert antun. Aber Ohrstöpsel mitnehmen! Ich glaube, ich war noch nie auf einer so unglaublich lauten Veranstaltung. Meine Nasenflügel haben vibriert. Aber war schön - ich hab die Musik eingeatmet.
Ein Manko dieses Albums darf ich hier selbstverständlich nicht unerwähnt lassen: es ist nur ca. 38 Minuten lang, und das ist eindeutig zu wenig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen