Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. November 2008
Rezension zu diesem Buch fällt mir nicht ganz leicht. Ich habe dieses Buch gekauft, weil ich gesehen hatte, dass es etwas zu dem Thema Rasenmähroboter gibt.

Das Buch selbst hat elf Kapitel. Das erste Kapitel ist ein allgemeines Einführungskapitel über verschiedene Anwendungsfelder für (existierende) Roboter, wobei die Bilder überwiegen. Das zweite Kapitel(chen) gibt einen knappen Überblick, was man alles beim Roboterbau beachten muss.

Ab dem dritten Kapitel geht es richtig los: Mikrocontoller - oder genauer die Atmel AVR-Reihe, ihre Programmierung (in BasCom) und I/O-Schaltungsbeispiele. Kapitel vier beschäftigt sich mit VB.NET und die Programmierung eines "PC->Bot-Interfaces" (Source komplett auf beiliegender CD). Die Steuerung erfolgt über einen angegebenen Telemetrie-Datentransceiver (Hersteller: Devantech).

Während sich Kapitel fünf mit verschiedenen Sensorarten und zugehörige Steuerprogramme (Bascom) beschäftigt, widmen sich Kapitel sechs und sieben Motoren, Servos, Getriebe und Fahrregler. Kapitel(chen) acht beschreibt sehr knapp Kameras und Funksysteme. Wobei es hier aus meiner Sicht auch nicht so viel zu beschrieben gibt.

Im neunten Kapitel werden erste Algorithmen (BasCom), wie Wandverfolgung oder Objekt-Ausweichalgorithmen, beschrieben. Selbstbauprojekte werden im Kapitel zehn vorgestellt. Da wird auch der Rasenmähroboter beschrieben. Das letzte Kapitel beinhaltet die Beschreibung zu der beiliegenden CD-ROM.

Warum fällt mir die Rezension nicht ganz leicht? Ich hatte ein anderes Buch erwartet: Die Kapitel des Buches bauen aufeinander auf und man kann bestimmt sehr schnell einen Roboter bauen. Es ist wahrscheinlich sehr gut für jemanden geeignet, der gerne nach Anleitung bastelt. Wenn man sich aber von dem "Pfad" des Buches wegbewegt, so reduziert sich stark sein Nutzwert (Beispiel: anderer Mikrokontroller und andere Programmiersprache).

Dennoch fand ich das Buch sehr anregend, insbesondere auch wegen dem Rasenmähroboter. In einigen Stellen erschien es mir aber etwas oberflächlich und kurzweilig. Der Untertitel stimmt: Es ist ein Praxisbuch. Wobei es dann wohl eher für Einsteiger geeignet ist. Fortgeschrittene können sich wahrscheinlich die beschriebenen Schaltungen selbst herleiten oder aus anderen Quellen zusammensuchen oder kennen die Schaltungen schon. Aber alles ist in diesem Buch nochmals schön zusammengefasst.

Wie gesagt ... ich hatte ein "anderes" Buch erwartet. Da es aber auch den Untertitel Praxisbuch trägt, bekommt es dennoch vier von fünf Sternen.

Ob ich aus Anregungen aus dem Buch was gemacht haben werde, wird sich im Frühjahr zeigen ... und hängt ganz alleine an mir. ;-)

Ergänzung: Bei Nachbauen der Schaltungen fiel mir negativ auf, dass die Stücklisten fehlen. Diese wären sehr hilfreich. Nicht nur weil ich dazu tendiere Bauteile überzudimensionieren. Die Daten auf der beliegenden CD sind für meinen Geschmack etwas zu unsortiert und könnten neben den obigen Stücklisten auch evtl. um die jeweiligen Schaltungen ergänzt werden.
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2010
Das Buch ist für Einsteiger in das Thema Robotik völlig ungeeignet. Es werden viele Fachbegriffe verwendet, die einem Anfänger unverständlich sind und extra nachgeschlagen werden müssen. Ein didaktisch sinnvolle Struktur ist nicht zu erkennen. Vielmehr entsteht der Eindruck, dass ein fachkukundiger Autor sein umfangreiches Fachwissen zum Thema schnell mal eben aufgeschrieben hat.
Die Schritte sind für einen Robotikunerfahrenen Leser viel zu groß angesetzt und es werden zuviel Fachwissen und Begriffe für Einsteiger vorausgesetzt. Daher nur ein Stern. Ich hoffe, dass die Lernpakete von Franzis didaktisch und methodisch sinnvoller Aufgebaut sind.

Für Robotikerfahrene Leser kann das Buch durchaus Anregungen liefern.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2012
Für mich ist das Buch "Roboter selbst bauen" eines der wichtigsten Nachschlagewerke geworden.
Für den Anfänger gibt es die Möglichkeit die Anfangs-Hürden dadurch zu umschiffen, dass er Lösungsansätze mit der dazugehörigen Schaltung aufgezeigt bekommt!
Was ihm natürlich nicht die Arbeit erspart (es auch nicht soll) sich mit den Schaltungen und den einzelnen Lösungsansätzen auseinander zu setzen.

Es werden für den Anfänger die momentan verfügbaren Komponenten (Bauteile) und Lösungsansätze Schaltungstechnisch als auch mit der Software Bascom vorgeführt.

Die Beispiel-Codes sind in Bascom sowohl im Buch als auch auf CD vorhanden, womit beim ersten Experimentieren Tippfehler vermieden werden.

Es sind die Datenblätter für die in den Schaltungen gezeigten Bauteilen auf der CD vorhanden, als auch die Demo-Software welche in den einzelnen Kapiteln vorkommen.

Meiner Meinung nach ist es ein Buch das dem Leser grundsätzlich den ersten Einblick in die Materie ermöglicht und später als Nachschlagewerk sehr gute Dienste leistet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden