Facebook Twitter Pinterest
EUR 29,99
  • Statt: EUR 39,99
  • Sie sparen: EUR 10,00 (25%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Roboter selber bauen und ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 8 Bilder anzeigen

Roboter selber bauen und erleben: Bau Deinen eigenen Roboter und erkunde damit die Welt Gebundene Ausgabe – 24. November 2014

4.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 24. November 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99
EUR 29,99 EUR 27,00
66 neu ab EUR 29,99 4 gebraucht ab EUR 27,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Roboter selber bauen und erleben: Bau Deinen eigenen Roboter und erkunde damit die Welt
  • +
  • 4M 663282 - Bürstenroboter
Gesamtpreis: EUR 44,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Benutzung unter Aufsicht von Erwachsenen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Auszug aus kindersoftwarepreis.de, aufgerufen am 23.09.2015:
"TOMMI - DEUTSCHER KINDERSOFTWAREPREIS 2015
Die "TOMMINIERUNGEN" 2015 stehen fest
[...]

ELEKTRONISCHES SPIELZEUG
[...]
Elektronischer Baukasten: Roboter selber bauen & erleben (Franzis)
Das sagt die Fachjury: Mein Sohn hat sich ziemlich lange mit diesem Baukasten beschäftigt und es tatsächlich fertiggebracht, ohne Hilfe einen funktionierenden Roboter zu bauen. Der wurde dann kreativ erweitert mit einer Klopapierrolle, Klebeband und einigen anderen Materialien. Das Begleitheft ist sehr informativ und sollte unbedingt gelesen werden, um die Zusammenhänge zu verstehen. Von wegen Schaltkreise sind langweilig!" (kindersoftwarepreis.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anita Woitonik ist Mutter, leidenschaftliche Autorin und seit mehr als 15 Jahren Expertin für professionelle Anwendungsentwicklungen und Webdesign. Die Autorin betreibt neben ihrer Tätigkeit als Dozentin der Deutschen Verkaufstexter-Akademie ein eigenes Online-Reisebüro.


Produktbeschreibung des Herstellers



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Das Ding ist in etwa mit einem Rasenmäher- oder Staubsaugerroboter zu vergleichen.
Wenn der Bausatz zusammengabut ist, hat man lediglich noch die Möglichkeit, die Außenhülle selbst kreativ zu gestalten (z.B. mit Pappe, Klopapierrollen usw.) und dem Fahrzeug so eine Fassade zu geben. Das mag manchem reichen, mir ist das zu wenig, immerhin kostet das Produkt etwa 50 Euro!
Der Motor selbst ist recht schlapp, was an sich nicht besonders schlimm ist, allerdings sind die Antriebsräder aus Plastik. Damit ist ein Einsatz auf glattem Untergrund wie Fliesen, Parkett oder Laminat nur schwer möglich, da sie dort nicht richtig greifen. Ob der "Roboter" auf einem Teppich gut voran kommt, bezweifle ich, da der Motor wie gesagt nicht der Stärkste ist.
Dafür ist er aber recht laut und entwickelt ein sehr unangenhemes Fiepen, sobald er ein Hindernis erkannt hat (das funktioniert einwandfrei) und ein Stückchen zurücksetz um dann wieder vorwärts zu fahren.
Ich würde das Produkt nicht noch einmal kaufen und auch nicht verschenken wollen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Bianca am 17. März 2015
Verifizierter Kauf
Das Produkt kam super an.
Leichte Anleitung. Die Altersempfehlung ist super und passt genau.
Alle Teile sind vorhanden und es ist nichts beschädigt.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Bei uns zuhause ist Roboter-Alarm ausgebrochen, die Kids beschäftigen sich stundenlang mit dem neuen Roboter. Und das finde ich richtig gut, denn mit dem Bausatz von Frau Woitonik ist gleich die ganze Familie beschäftigt. Das Schöne am Bausatz und am Buch ist der hohe Informationsgehalt, der geboten wird. Da wird zum Beispiel auf die Geschichte von Robotern eingegangen, das liest sich fast wie ein Krimi. Außerdem werden verschiedene Bauvarianten gezeigt, die aus dem Roboter gleich fünf verschiedene Versionen machen.

Kindgerecht ist die Bebilderung des Buches, bei der Bauanleitung brauchen jüngere Kinder ein bisschen Hilfe.
Wer es noch nicht wusste: Das Wort „Roboter“ ist der slawischen Sprache entsprungen. Es bedeutet übersetzt „Arbeit“. Für uns bedeutet es allerdings im wesentlichen: SPASS!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Glaubt man irgendwie kaum, oder? Roboter scheinen ja etwas sehr Neues zu sein. Im Begleitbuch zum Bausatz erfährt man aber, dass schon im Jahr 1947 zwei Roboter-Schildkröten gebaut wurden. Ein Mann mit dem Namen William Grey Water hat Elma und Else dazu gebracht, sich zusammen auf ein Licht zuzubewegen. Man erfährt noch eine Menge mehr über Roboter und bekommt richtig Lust darauf, seinen eigenen zusammen zu bauen. Das macht auch den Kindern Spaß, denn für Geschichte interessieren sie sich eben nur, wenn es auch Laune macht. Das ist hier definitiv der Fall.

Anita Woitonik hat ihren Roboter liebevoll „Robby“ genannt, ich fand aber den Namen „Will“ besser, weil mich der Kerl ein bisschen an den Film „i Robot“ mit Will Smith erinnert.
Ich gebs ja ungern zu, schließlich ist Will ein Roboter, aber ich bin irgendwie dabei, fast so etwas wie eine Beziehung zu Will aufzubauen. Natürlich weiß ich, dass es nur eine Maschine ist, aber ich mag ihn trotzdem, den kleinen Will ...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden