summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Robocop 2014

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
(396)
Trailer ansehen

Im Jahr 2028 ist der multinationale Megakonzern OmniCorp weltweiter Marktführer in Robotertechnologie und möchte in jeder Stadt dieser Welt den perfekten programmierbaren Polizisten erschaffen, halb Mensch halb Roboter. Nach einer Verletzung des engagierten Polizisten Alex Murphy in Detroit bietet sich für OmniCorp die Gelegenheit, die umstrittene Technologie zum Einsatz zu bringen.

Darsteller:
Joel Kinnaman,Gary Oldman
Laufzeit:
1 Stunde, 53 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Science Fiction, Action & Abenteuer
Regisseur James Vanderbilt, José Padilha
Darsteller Joel Kinnaman, Gary Oldman
Nebendarsteller Samuel L. Jackson, Abbie Cornish
Studio Columbia Pictures; Strike Entertainment (USA); MGM;
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Paetow am 28. September 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Vielleicht erstmal vorweg: Bild und Ton sind toll, der Film an sich ist auch nicht schlecht, zumindest dann, wenn man das Original dieses Remakes nicht kennt.

Paul Verhoeven hat damals ein Glanzwerk hingelegt. Spannend, hart, ab 18, sogar mit etwas Tiefgang, dafür aber mit selbst für damalige Verhältnisse relativ schwachen Effekten.

Und nun das Remake... Geschichte ist okay, etwas Tiefgang, dafür gute Effekte. Aber Härte? Ab 12. Spannung? Fehlanzeige bis zum Ende. Fazit: Geegnet für einen gemütlichen Familiennachmittag. Was ihn vom Original deutlich unterscheidet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
255 von 293 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr. White TOP 1000 REZENSENT am 25. Februar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Diese Rezension ist spoilerfrei!

Eines vorweg: Man könnte versuchen, Robocop 2014 unvoreingenommen zu beurteilen und versuchen, den Film nur für sich sprechen zu lassen. Ich persönlich kann das nicht, schließlich ist der einzige Grund für die Existenz dieses Films das Original von 1987. Daher möchte ich zunächst ein paar Worte zum Original verlieren:

Ein interessantes Science-Fiction Setting und der Ruf, einer der brutalsten Filme seiner Zeit zu sein, brachten Robocop ab 1987 viele Zuschauer und ein langes Leben in den Videotheken. Doch warum konnte Robocop, im Gegensatz zu vielen anderen Filmen seiner Zeit die wir längst alle vergessen haben, sich über Jahre eine große Fangemeinde erhalten?
Robocop traf mit seinem Zynismus, seiner Satire auf die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Reagan-Ära und seinem pessimistischem Blick auf die Zukunft voll den Zeitgeist von 1987. Robocop ist ein Sci-Fi Action Film, kein Drama bei dem die Charakterzeichnung im Mittelpunkt steht. Dennoch vollbrachte Regisseur Paul Verhoeven das Kunststück, daß der Zuschauer mit allen Charakteren eine emotionale Verbindung aufbauen kann. Wir leiden mit Alex Murphy mit, dem Polizisten, der nach seiner grausamen Hinrichtung durch die Bande des Kriminellen Clarence Boddiker zu Robocop transformiert wird. Die "Bösewichter" im Film sind weder flache Abziehbilder noch sind sie "cool". Sie sind einfach Abschaum und wir freuen uns, wenn Ihnen Gerechtigkeit widerfährt. Dieser Film unterhält und läßt einen gleichzeitig nicht kalt.

Es mag kitschig klingen, aber das Original hat einfach Charakter und eine Seele.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Northman am 13. Dezember 2014
Format: Amazon Instant Video
Gestern habe ich mich mal an die Neuverfilmung von Robocop herangewagt da mir die Original Version mit Peter Weller schon recht gut gefallen hat oder mir zumindest als "gut" in Erinnerung geblieben ist.

Ich fange einfach mal mit dem postitiven an:
Gute Darsteller: Michael Keaton, Samuel L. Jackson, und Garry Oldmann sind als Cast treffend gewählt und machen einen anständigen Job. (Ich kann mich sowieso nicht daran erinnern das Garry Oldman mal einen richtig schlechten Job abgeliefert hat.) Selbst Abbie Cornish deren einzige Aufgabe darin besteht stehts traurig und sehnsüchtig zu gucken ist gut getroffen.
Zum Hauptdarsteller Joel Kinnamann gibt es wenig zu sagen, er ist vieleicht nicht die Ideal Besetzung aber auch keine Fehlbesetzung, einfach irgendwas dazwischen.
Warum ist das so ? Ich muss gestehen ich weiss es nicht genau. Irgendwie habe ich mir die Figur Murphy als Robocop immer anders vorgestellt, was vieleicht auch an Peter Weller liegt, den ich aus dem ersten Teil immernoch vor Augen habe, aber irgendwie nehme ich Joel Kinnaman den Robocop nicht so recht ab.
Zum Film selbst:
Der Ansatz eine aktuelle Verbindung zum politischen Geschehen in den USA (Drohen, Nah-Ost Konflikt, Waffengesetze etc....) mit in dieses Remake aufzuhnehmen und darum die eigentlich Story zu bilden, war eigentlich eine gute Idee und kann meiner Meinung nach, als eine gelungene Neuinterpretation betrachtet werden.
Auch die Optik lässt nichts zu wünschen übrig, die Drohnen und Roboter, die Straßen Detroits etc... sehen sehr gelungen aus.
Warum nur 3 Sterne:
Es ist alles ganz gut aber eben nur das ! "gut" mehr aber auch nicht
Es fehlt diese düstere Grundstimmung die Robocop immer umgeben hat. Viele Dinge wie z.b.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MeineMeinung am 7. Juli 2014
Format: Blu-ray
Viel Action, viel Ballerei und viel Spannung. Wer das sucht ist bei RoboCop bestens aufgehoben. Spektakuläre Stunts und eine emotionale Story runden den Film zu einem durchaus gelungenen Werk ab. RoboCop soll einen schwer verwundeten Polizisten zu einem "neuen" Leben verhelfen. Die menschliche Maschine jagt Verbrecher und wird als unbezwingbar gefeiert. Der Roboter mit menschlichem Herz hat eine Familie, die sich an sein neues Dasein gewöhnen muss. Einfühlsam, spannend, spektakulär.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dennis schröder am 14. Dezember 2014
Format: Amazon Instant Video
Also es ist nicht so, dass ich von dem Film den größten Tiefgang erwartet habe, aber ... selbst die geringen Erwartungen wurden erfolgreich unterboten!
Das einzige Element, das mir gefallen hat, ist "THE NOVAK ELEMENT" .. ich weiss zwar nicht, ob mit dieser Show beabsichtigterweise die einseitige Berichterstattung unserer lieben Medien verhöhnt werden sollten, aber das fand ich TOP! Die Special Effects etc sind natürlich auch gut -> Daher 2 Sterne und nicht nur 1!

Die Story ist absolut platt! Die Stimmungsschwankungen und Meinungen der Charaktere sind irgendwie sprunghaft und teilweise nicht nachvollziehbar.

Auch wenn der FIlm eben einfach nur actionreiche Unterhaltung bieten soll, muss ich leider sagen, dass er mich keineswegs unterhalten hat!

AB JETZT MIT SPOILER!!!!

Im ganzen Film gibt es irgendwie keinen Moment, in dem mal Ruhe ist - in dem Sinne, dass es zu keiner Zeit fraglich ist, ob er sich jetzt ganz in einer Maschine verliert oder nicht! Immer wenn er gerade sehr maschinell auftritt, passiert sowieso wieder irgendwas, wie zB dass er seinen Dopaminspiegel selbst wieder steigert oder Flashbacks bekommt oder sonst was .. Und natürlich am Ende .. kurz bevor er selbst sterben würde, schafft er es -obwohl schon völlig zerschossen- seine Programmierung zu umgehen und den Unternehmensboss abzuknallen! Was für ein Zufall!
Und die Aktionszenen, bspw in dem Lagerhaus, wo er den Oberfiesling von Waffenschieber schnappen will, sind völlig langweilig .. weil Robocop zu keiner Zeit in Gefahr ist obwohl er ZAHLREICHE TREFFER mit nem 50er Kaliber kassiert .. egal! Paar Beulen und weiter geht der Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen