holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen4
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Dezember 2012
Eine Perle der deutschen Fernsehgeschichte präsentiert Pidax-Film mit dem Zweiteiler ROBIN HOOD, DER EDLE RÄUBER aus dem Jahr 1966.
Farbenprächtig kommt die ZDF-Produktion daher, die eine Menge guter Laune versprüht. Der deutsche Fernseh-Robin-Hood, schmissig dargestellt von Hans von Borsody, ist kurzweilig und mit einer Menge blendender Einfälle ausgestattet. Regisseur Helmut Käutner hat den Abenteuerstoff als launisches Musical inszeniert. Spielszenen und Gesang sind bestens kombiniert, eine ausgezeichnete Darstellerriege (neben von Borsody noch Günter Strack, Benno Hoffmann, Ingrid van Bergen, Alwy Becker oder Margit Saad) liefert gute Leistungen (manche Akteure wurden gesanglich durch Profis unterstützt) und die in der früheren Tschechoslowakei befindlichen waldreichen Drehorte sind eine gute Sherwood-Kulisse. Ausstattung und Kostüme sind ebenfalls ok. So gibt es zwar keine "Farbenpracht teurer Hollywoodproduktionen" ähnlicher Stoffe zu sehen (wie der DVD-Text uns Glauben schenken will), doch so wie am Rhein eine gute Fiesta wie am Rio Grande gefeiert werden kann, so schafft es auch diese deutsche Produktion, über rund 170 Minuten kurzweilige und amüsante Handlung zu bieten. Ein Juwel deutscher Fernsehunterhaltung, das in die Kategorie von Filmen wie DAS WIRTSHAUS IM SPESSART eingeordnet werden kann. Dem Betrachter selbst haben es neben Robin Hood von Borsody und der leichten Handlung vor allem zwei weitere Dinge angetan: Eine wunderbare mittelalterliche Beatles-Parodie auf dem "Fest der Troubadoure zu Nottingham" und ein glänzend aufgelegter Mönch Stanislav Ledinek. Ein (Weihnachts-)geschenk erster Güte!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Es ist jedem nach 1980 empfohlen, sich den Trailer zu diesem Spielfilm Zweitteiler
bei Youtube vorher anzusehen.
Ansonsten alle die auch bei den Spielfilmen Spukhaus im Spessart und ähnlichen
Musikfilmen herzlich lachen konnten, sei diese DVD auch wärmstens ans Herz gelegt.

Hierbei handelt es sich nicht um eine Klassische Robin Hood Verfilmung, sondern
viel mehr um eine Klamauk Verfilmung, in der man sich über Robin Hood und das
Mittelalter ein wenig lustig macht.
Was die Lieder in diesem Film angeht, würde ich von 10 Punkten dann 8 geben.
Den einige gehören dann doch eher in den Bereich Oper. Andere wieder sind
dann so richtig mit freude anzuhören.

Also volle Empfehlung und nicht wie hier einige Youngster meinen, das wäre eine
Zeitverschwendung. Aber über Geschmack, besonders zwischen Generation
vor 1980 und der nach 1990, läßt sich immer streiten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Fans von Robin Hood Serien der '60 oder '70 so wie ich werden bitter enttäuscht sein.
Selten so einen Krampf gesehen habe, nach 3 min. abschalten müssen, sonst hätte ich wahrscheinlich...
Eigentlich gar keinen Punkt für dieses Singspiel auf spei-ebene.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Nachdem ich verschiedene Bewertungen gelesen hatte, entschied ich mich für diesen Artikel aus folgenden Gründen:
Der Eindruck und die Handhabung funktionieren zur vollsten Zufriedenheit.Der Verpackungszustand und die schnelle Lieferung waren in Ordnung.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden