ARRAY(0xb0ca4558)


Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 

Robbie Robertson

Robbie Robertson Audio CD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager. Zustellung kann bis zu 2 zusätzliche Tage in Anspruch nehmen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99 bei Amazon MP3-Downloads.

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Audio

Auch Robbie Robertson ist einer der angeraunten Rock-Heroen, die mit dem Etikett "boring old farts" als alte Langweiler hämisch abgekanzelt wurden und sich nun strahlend wie Phönix aus der Asche mit einem Überra- schungscoup zurückmelden. Als Boß von The Band spielte Robertson mit Bob Dylan und gab 1968 mit dem Band-Album "Music From Big Pink" der techno- verliebten Rockmusik pure Folkklänge zurück. Das Abschiedskonzert von The Band bannte Martin Scorsese 1976 als "The Last Waltz" auf Zelluloid. Dem Film-Metier blieb der gebürtige Kanadier treu, zunächst als Schauspieler, dann als Soundtrack-Komponist, so für "Die Farbe des Geldes". Die wird er künftig intensiver studieren können, denn sein Solo-Debüt ist mit Songs gespickt, die das Zeug haben, das Album zu einem Millionenseller zu ma- chen. Die schwermütige Keyboard-Ballade "Fallen Angel" wirkt durch die faszinierenden Kontraste zwischen Robertsons rauhem Rockorgan und Peter Gabriels abgehobener Stimme. "Showdown At Big Sky" ist ein vollmundiger Mainstream -Rock, der runtergeht wie Öl, mit satten Gitarren-Klangfarben à la Byrds und Band - ein moderner Klassiker. Die Ballade "Broken Arrow", ebenfalls mit Gabriel, schwebt über finessenreichen Gitarrenkapriolen und rollenden Drums von Manu Katché - zuletzt Stings rhythmisches Rückgrat - schwerelos dahin. Ein wahres Killer-Stück ist "Sweet Fire Of Love": Ro- bertson spielt seine Rauhreifstimme gegen den durchdringenden Falsettge- sang von U2-Sänger Bono aus und liefert die sanfter getunten Gitarrenak- korde zu den schneidenden Eskapaden von The Edge. Diese schrille Kombina- tion entfaltet auch in "Testimony" Wirkung, soulig beflügelt durch die Bläsersektion des Gil Evans Orchestra. Eine Hommage an James Dean, Elvis Presley und Marilyn Monroe ist "American Roulette", das Robertson so kraftvoll und hart rockend in Schwung bringt, daß dem Hörer schwindelig werden kann und die sacht pulsende Soul-Ballade "Somewhere Down The Crazy River" zeigt das Halbblut nochmals sanfter. Ein Debüt durchweg exzellentes Reifezeugnis für zeitlose Qualität.

© Audio

Stereoplay

Über zehn Jahre, nachdem seine Gruppe The Band ihren "Last Waltz" spielte, meldet sich Robbie Robertson in die Rockwelt zurück - mit einem Soloalbum, das die Songqualitäten von The Band mit faszinierend eingesetzten modernen Stilmitteln verknüpft. In ihrer Intensität erinnert diese Musik zuweilen an U 2, klanglich vermittelt Ex-Dylan-Begleiter Robertson geschickt zwischen rauhem Rock-Feeling ("American Roulette") und Studiopräzision ("Fallen Angel") - auf CD ist der Sound anspringender. LP-Kritik: Die Besondere 12/87 ** Klang.: 8-9

© Stereoplay

Produktbeschreibungen

Robertson Robbie - Robbie Robertson - cod:8788
‹  Zurück zur Artikelübersicht