Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Robbers & Coward


Preis: EUR 15,04 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 9,96 14 gebraucht ab EUR 3,26

Hinweise und Aktionen


Cold War Kids-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Cold War Kids

Fotos

Abbildung von Cold War Kids
Besuchen Sie den Cold War Kids-Shop bei Amazon.de
mit 13 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Robbers & Coward + Loyalty to Loyalty + Dear Miss Lonelyhearts
Preis für alle drei: EUR 38,39

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Februar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Pias Coop/V2 (rough trade)
  • ASIN: B000JJSJYG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.711 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. We used to vacation
2. Hang me up to dry
3. Tell me in the morning
4. Hair down
5. Passing the hat
6. Saint John
7. Robbers
8. Hospital beds
9. Pregnant
10. Red wine, success!
11. God, make up your mind
12. Rubidoux

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Jahr 2006 ist noch nicht zu Ende und doch zeigt sich schon jetzt wer in 2007 richtungsweisend sein wird - hier kommt einer der heissesten Anwärter: Die Kalifornier Cold War Kids veröffentlichen am 02.02.2007 ihr Debütalbum "Robbers & Cowards". Jahrelang tourten sie quer durch die Staaten um zuletzt beim SXSW Festival und nun auch bei David Letterman (21.12.) eine Welle der Begeisterung loszutreten. Ihr Sound liegt irgendwo zwischen Beta Band, Velvet Underground und Clap Your Hands Say Yeah. Die Einflüsse sind dagegen unzählbar, zu eigen und NEU ist ihre Musik. Im November spielten sie bereits drei Live Termine auf deutschen Bühnen, u.a. auf den Intro Intim Geburtstagsshows und selbst die Herren Veranstalter von der Intro waren hinterher doch ein wenig überrascht von welcher Qualität ihr Opener Act war: "Die neuen Kanonen im Hause Indie, die aus Long Beach, California, stammenden Cold War Kids. Oder sollte es nicht besser heißen: "Cold! War! Kids!"? Sollte es. Denn: Lange nicht mehr gab es bei Intro Intim eine so überzeugende, mitreißende, energetische Performance von einer Band zu sehen, von der praktisch niemand im Publikum auch nur einen Song zu kennen schien. "First Time in Germany", hieß es dann auch konsequent wie erfreut von der Bühne, das letzte Anzeichen für ein jetzt schon potentiell historisches Ereignis. Isaac Brock'sche Brüll-Melodik, scheppernde Percussion-Einlagen auf herumliegendem Crashbecken, mindestens vier hervorragende Stücke und überhaupt zu viel Leidenschaft, um diese Band als Opener des Abends zu verheizen. Was wir wie gesagt leider taten. Unser Fehler, aber der passiert uns nicht noch mal!"

Amazon.de

Die im warmen Kalifornien gegründeten Cold War Kids kommen aus der Tiefe des Netzes. Der Name leitet sich von einer Website ab, die Bassist Matt Maust kreierte, um Reiseeindrücke aus Osteuropa festzuhalten. Das lässt eine gewisse Tiefgründigkeit erahnen, und das im Herbst 2004 gegründete Quartett verschont einen auf seinem sehr gelungenen Album Robbers & Cowards tatsächlich mit Wasserstandsmeldungen von Parties und sonstigen Nichtigkeiten. Dafür erzählen CWK lieber aus dem trostlosen Leben eines ewige Abstinenz schwörenden Alkoholikers oder einem Kirchgänger, der keine Kollekte gibt sondern stiehlt. Willet soll Fan von Dostojewski, das passt. Auch musikalisch rennt die von Bloggern intensiv diskutierte Gruppe aus der amerikanischen Universitätsstadt Fullerton nicht gleich offene Türen ein, sondern will Song für Songs entdeckt werden. Dafür, dass die Cold War Kids in ihren frühen Tagen kaum über technischen Können verfügten, stellen sie sich auf ihren Debüt ganz schön breit auf. Es braucht schon reichlich Pfähle, um dass Einflussgebiet einzuzäunen. Frontmann und Textschreiber Nathan Willet kann mit seiner quengeligen Stimme wahlweise singen wie Jack White, Alec Ounsworth (Clap Your Hands Say Yeah), Jeff Buckley oder gar Marc Bolan. Hinter ihm steht eine Band, die sich im Verschieben von Tempo und ihres Sounds erstaunlich variabel zeigt, und von Blues-Zitaten a la White Stripes bis hin zu transparentem Gitarren-Pop von Peter, Bjorn and John für Abwechslung sorgt.

--Sven Niechziol


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Loony Jim VINE-PRODUKTTESTER am 23. Juli 2007
Format: Audio CD
Ich habe die Cold War Kids erst spät für mich entdeckt, weil sie in der Masse der Neuveröffentlichungen untergegangen sind und mich der Song 'We Used To Vacation' zunächst nicht überzeugt hat. Dann habe ich irgendwann nochmal 'Hang Me Up To Dry' gehört und dachte mir, komm hör doch mal in die Platte. Gesagt getan und ich stellte fest, dass die anderen Songs auf der CD mindestens genauso gut sind. Nicht so Pathetisch wie die Killers, nicht so glamourös wie die Kaiser Chiefs und ein bischen weg vom Hype haben die Cold War Kids ihre eigene Nische gefunden. Musikalisch sind sie irgendwo zwischen den White Stripes, Two Gallants und Clap Your Hands And Say Yeah anzusiedeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Burgi am 31. Januar 2007
Format: Audio CD
Das Debüt von den Cold War Kids überzeugt durch ruhigen, entspannten, aber auch rockigen und melodischen Indierock . Jeder Song hat seine eigenen Vorzüge und die vier Jungen aus Kalifornien überraschen durch ungeheure Variabilität. So schafft der Opener "We Used To Vacation" zu jedem Augenblick eine entspannte und chillige Atmosphäre und gehört seit dem ersten Hören zu meinen Lieblingssongs. Dennoch hat das Album "Robbers and Cowards" mit diesem Stück seinen Zenit noch lange nicht überschritten. Das Album bietet ausnahmslos für jeden Geschmack ein nettes, kleines Liedchen. So sind zum Beispiel im Song "Hair Down" Groove-Elemente, in "Passing The Hat" Polka-Ryhthmen und in "Saint John" Gospel enthalten. Also Platte kaufen, einlegen und genießen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Plötzlich am 18. Februar 2007
Format: Audio CD
Die Cold War Kids, auch von Intro hochgelobt, haben hier ein tolles Album hingelegt, dass sich dank seines bluesigen Charakters dankbar abhebt von der Masse. Wunderbares Gitarrenspiel und eine interessante Stimme, man fühlt sich teilweise an Jack White erinnert. Flotter und langsamer, hart und sanft, alles dabei. Besonders empfohlen sei Hang me up to dry und der ruhigere Part Robbers. Gefällig wird das ganze eher erst beim zweiten oder dritten Durchhören, dann aber umso mehr.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden