Roadkill (Zombie-Novelle) (Amrun Horror 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Roadkill (Zombie-Novelle) Taschenbuch – 15. Oktober 2012

12 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 15. Oktober 2012
EUR 5,99 EUR 4,99
1 neu ab EUR 5,99 2 gebraucht ab EUR 4,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 104 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (15. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 148010793X
  • ISBN-13: 978-1480107939
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 0,7 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 656.331 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Das Dunkel der Welt erblickte Sönke Hansen 1980 in Schleswig Holstein. Seine Jugend verbrachte er an der Eastcoast, in dem malerischen Städtchen Eckernförde.
Aktuell lebt und schreibt er in Ochtendung, einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz.

Mehr über den Autor erfahren unter www.soenke-hansen.de


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Das Dunkel der Welt erblickte Sönke Hansen 1980 in Schleswig Holstein. Seine Jugend verbrachte er an der Eastcoast, in dem malerischen Städtchen Eckernförde, welches in "Roadkill" eine zentrale Rolle spielt. Aktuell wohnt er im Rheinland - Ausgangpunkt eben jener Novelle. Heimatliteratur mal anders! Von Beruf ist er Krankenpfleger in der Psychiatrie; was Auswirkungen auf kommende Werke haben wird.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Borussen-Fohlen am 21. Juli 2013
Format: Kindle Edition
"Roadkill" ist der erste Zombie-Roman seit langem, der mal wieder Spaß gemacht hat. Ausschlaggebend hierfür sind nicht die Zombies - diese weisen nichts Neues auf, tot, nach Fäulnis stinkend und vor sich hin modern tun sie ja schließlich alle – sondern der 28jährige Dave und sein 25 Jahre alter Kumpel Jesper, die der Story ihren Stempel aufdrücken. Rein optisch, sprich mit ihrem Outfit, sind die zwei ebenso deplaziert wie ihr extrem schwarzer Humor und ihr Wortwitz, der eigentlich in die Situation passt, wie eine aus der Torte hüpfende Frau auf einer Beerdigung. Die Eigenschaften aber sind es, die dem Leser ein Dauergrinsen bescheren.

Die Story an sich ist eine Flucht der zwei Loser Dave und Jesper, die mit einem Rudel Nazi-Sympathisanten von Andernach bis nach Eckernförde fliehen, in der Hoffnung, dort eine Zombie freie Zone vorzufinden. Begleitet wird diese von einem unglaublichen Gemetzel - das sich wie an der Schnur gezogen durch den kompletten Roman zieht - bei dem einem die Innerrein, Köpfe und andere Gliedmaßen nur so um die Ohren fliegen. Wer Zombie-Romane liebt und liest will natürlich genau das haben, der will kein Händchen halten und Pustblumen in den Wind blasen, nein - der will exakt die oben erwähnten Eigenschaften vorfinden, bei dem fast die Schmerzgrenze des erträglichen erreicht wird. Eine literarische Meisterleistung sucht man hier gewiss vergebens, aber eine solche zu kreieren, war wohl auch nicht im Sinne von Sönke Hansen, da wäre ein anderes Thema, ein anderes Genre, mit Sicherheit besser für geeignet.

Aber, auch Ansätze zur Kritik sind vorhanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition
Inhalt:
Eigentlich erwartet Dave nur Besuch von seinem Kumpel Jesper, doch als der ankommt, ist die Hölle auf Erden ausgebrochen: Zombies, wohin man nur sieht. Auf der Flucht geraten die beiden an Nazis, die sie mit an die Ostsee nehmen, wo es einen Stützpunkt geben soll. Doch zwischen ihnen und jenem stehen viele Zombies und fast ganz Deutschland…

Meine Meinung:
Die Zombies sind ausgebrochen - nicht nur in der TV-Landschaft, sondern auch in der Bücherwelt. Auch Sönke Hansen wurde infiziert und legt mit "Roadkill" seinen Debütroman vor, in dem es sich um Zombies, zwei Loser, Zombies, Nazis und nochmal Zombies dreht.

Doch auch Humor kommt nicht zu kurz, jedoch kein Mainstream-Humor, eher dunkel und böse - genau meiner. Und Tempo, ganz viel Tempo.

So hält sich der Autor nicht damit auf, die Charaktere Dave und Jesper näher vorzustellen, sondern schmeißt sie gleich in die Apokalypse - und den Leser somit auch. Und schon geht's von einem Getümmel ins nächste und das eigentlich die ganze Geschichte hindurch. Keine Zeit zum Verschnaufen, keine Zeit für Erklärungen.
Doch gerade Erklärungen wären nicht verkehrt, wie etwa: woher kommen die Zombies? Was ist der Auslöser?
Das hätte mich eher interessiert als die mau eingeflochtene Vater-Sohn-Geschichte, die in meinen Augen so gar nicht passt.

Durch das Tempo gehen auch einige Beschreibungen der Örtlichkeiten verloren - es muss ja nicht immer King-mässig detailliert sein, aber so ab und an wüsste ich schon gern, wo sich mein Protagonist aufhält, da ich als Leser die Gegend in den seltensten Fällen kenne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Taechl am 27. Juni 2013
Format: Kindle Edition
Eine kurze, knackige Zombie-Novelle in Form eines Roadtrip quer durch Deutschland. Anders, überraschend und humorvoll. Mir hat der Ritt im Militär-LKW viel Spaß gemacht.

Inhalt:
Dave hätten an diesem Tag einfach nicht an die Tür gehen sollen, denn nicht nur sein Freund Jesper steht vor der selbigen, sondern auch die Zombieapokalypse. Im Bademantel macht er sich auf sein eher unbedeutendes Leben zu retten. Sie werden von einer militanten Nazi-Gruppierung aufgegriffen und machen sich auf Richtung Ostsee, in der Hoffnung auf Rügen eine zombiefreie Zone zu finden.

Cover:
Eher unspektakulär zeigt das Cover einen etwas auseinanderfallenden Zombie. Dies passt natürlich zum Novellenthema, wobei es sicher noch viele originellere Möglichkeiten der Umsetzung gibt.

Setting und Stil:
Sönke Hansen gelingt es in schnörkellosen Schreibstil eine glaubhafte Zombie-Epidemie zum Leben zu erwecken. Die Geschichte ist fest im hier und jetzt verwurzelt, so dass man sich sofort in die Situation hineinversetzen kann. Die Zombies machen das, was sie machen sollen: stumpf und ziemlich schnell nach lebendem Fleisch suchen. Die Nazis und ihre Einstellung, sowie die dazu passende Reaktion der beiden Freunde sorgen für einiges Schmunzeln und passen gut zur Situation.

Charaktere:
Dave ist der typische Loser, der in der Ausnahmesituation über sich hinauswächst, bzw. mehr Glück als Verstand hat. Der Leser erlebt die Geschichte aus Daves Sicht und es fällt leicht, sich mit ihm und seinen Ansichten zu identifizieren. Die Zombies erfüllen ihren Zweck, die Reisebegleiter erfüllen auch ihre Funktion und Jesper ergänzt Dave passend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden