Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von biblion1
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Zustandsangabe altersgemäß. Sofortversand aus Deutschland. Artikel wiegt maximal 500g. 281 Seiten. In englischer Sprache. Einband mit leichten Gebrauchsspuren. Mit einigen Anstreichungen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

On the Road (Penguin Twentieth Century Classics) (Englisch) Taschenbuch – 1. Oktober 1991

4.2 von 5 Sternen 257 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Oktober 1991
EUR 12,00 EUR 0,65
4 neu ab EUR 12,00 33 gebraucht ab EUR 0,65

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

On The Road, the most famous of Jack Kerouac's works, is not only the soul of the Beat movement and literature, but one of the most important novels of the century. Like nearly all of Kerouac's writing, On The Road is thinly fictionalised autobiography, filled with a cast made of Kerouac's real life friends, lovers and fellow travellers. Narrated by Sal Paradise, one of Kerouac's alter-egos, this cross-country bohemian odyssey not only influenced writing in the years since its 1957 publication but penetrated into the deepest levels of American thought and culture. --Acton Lane -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Pressestimmen

? A dazzling piece of writing for all of its rough edges, stripped of affectations that in the novel can sometimes verge on bathos . . . It seems much more immediate and contemporary.??Luc Sante, " New York Times Book Review" -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
My rating of this book is based on the quality of the writing. If I were to rate the book instead for the appropriateness of what is described, I would rate it as a "zero." Before going further, let me mention that this book describes more immorality, lack of consideration, and disgusting behavior than you will read in five usual novels. If such things upset you, this book will be a poor choice for you to read.

This autobiographical novel is a paean to the hunger and optimism of youth. Everyone you meet in the book is convinced that something much better lies in the next town, in the next relationship, or in the next hit of "tea." The irony of this is nicely explored through the character of Dean Moriarty (Kerouac's friend, Neil Cassady, in real life) who constantly is adrift among the three women he has married.

The uplifting part of the book is found in the way that things somehow work out for everyone involved, even though they lack resources, insight, and appropriate caution. In their giddy gambles on new experiences, they hit the winning numbers often enough to be able to keep coming back for more. Their rootlessness and commitment to experimentation define them in the same way that the Depression defined their parents.

The brilliance of this book is that although you will probably not approve of the irresponsible lives the characters live, you will find yourself deeply involved with them. You will probably also know how they feel. In one vivid sequence, the bipolar Moriarty recreates a memory by almost crashing the car he is driving . . . just to make his point. In the aftermath, he quicky falls asleep, and someone else has to drive.

Youth can be very manipulative, and Kerouac's male pals certainly exemplify that impulsive weakness.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. Februar 2004
Format: Taschenbuch
Bitte beachten sie dass es sich bei dieser Ausgabe um eine stark gekuerzte Fassung aus einer Reihe handelt, mit der man beabsichtigt Nichtleser an Buecher heranzufuehren. Selbstverstandlich geht dabei ein Grossteil des Charmes dieser herausragenden Story verloren.
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gerhard Mersmann TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Fünfzig Jahre nach dem Erscheinen von Jack Kerouacs Kultbuch On The Road kommt eine Version auf den Markt, die durch die Offenlegung der Produktionsbedingungen erst das Lesegefühl vermittelt, das der Autor eigentlich intendiert hat. Kerouac hatte seit Ende der vierziger Jahre an einer Version geschrieben, die auf einer einzigen Rolle zustande kam. Insgesamt fünfzig Meter lang hat er diese Rolle betippt, ohne Absatz, ohne Überschriften und ohne Umbrüche. Auf über dreihundert Seiten fegt das Original durch die rastlose Handlung und vermittelt dadurch das Tempo und den Herzschlag, der sich hinter den Aufzeichnungen verbirgt. Kerouac beschreibt seinen Aufbruch von Ozone Park auf Long Island durch New York, Denver, San Francisco, Los Angeles, zurück nach New York, wieder nach Denver und San Francisco, zurück nach New York, Abstecher nach North Carolina, New Orleans, Chicago, immer wieder New York bis hin zu der langen Reise nach Mexico City. Es ist die Jagd nach dem Glück und der Traum einer immerwährenden Freundschaft, die sich einzulösen sucht in den Gelagen, in denen Alkohol, Marihuana und die freie sexuelle Beziehung zu Frauen das vermeintliche Ticket des Glücks bilden. Durchaus bekannte Persönlichkeiten wie Allen Ginsberg, William Borroughs und Henri Cru sind immer wieder mal mit von der Partie und sie suchen alle ihren Weg heraus aus dem Festgefügten und der Tristesse des Profanen. Aufgrund unterschiedlicher Sozialisation sind die Mittel verschieden, da spielt noch die absurde Poesie eine Rolle, die bewusste soziale Durchmischung und das intensive Ausleben des Jazz.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"The only people for me are the mad ones, the ones who are mad to live, mad to talk, mad to be saved, desirous of everything at the same time, the ones who never yawn or say a commonplace thing, but burn, burn, burn, like fabulous yellow roman candles exploding like spiders across the stars and in the middle you see the blue centerlight pop and everybody goes "Awww!"

This was my first introduction to Jack Kerouac. I found this book to be fantastic! For those like me who have heard of Kerouac and "On The Road" but really do not know what it is about I will provide a brief synopsis without giving too much away. It is the story of Sal Paradise (substitute for Kerouac) and his friend, Dean Moriarty (modeled on Kerouac's friend) and their late 1940s cross country searches for "it", music, sex, liquor...life, as they know it.

Those who have read my other reviews may be surprised at my gushing praise for this classic of the Beat Generation. The life style described in this book is, in my opinion, utterly disgusting. What makes this book great, to my taste, is the writing style. It is a fast paced, stream of consciousness description of totally irresponsible, hedonistic behavior. I would not recommend this life style to anyone but I do recommend the book to any fan of great writing with the maturity to avoid the siren call to take to the road.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen