EUR 28,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Road to Freedom [Import]

Chris De Burgh Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 28,95
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen


Chris De Burgh-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Chris De Burgh

Fotos

Abbildung von Chris De Burgh
Besuchen Sie den Chris De Burgh-Shop bei Amazon.de
mit 56 Alben, 10 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Road to Freedom + Moonfleet & Other Stories + Home
Preis für alle drei: EUR 60,92

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Moonfleet & Other Stories EUR 14,98
  • Home EUR 16,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (14. September 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Spv
  • ASIN: B000BH4YQ8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.458.636 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. When Winter Comes
2. The Road To Freedom
3. Snow Is Falling
4. The Words "I Love You"
5. Songbird
6. Five Past Dreams
7. Here For You
8. What You Mean To Me
9. Rose Of England
10. The Journey
11. Read My Name

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Chris de Burgh versucht auf seinem 17. Studioalbum zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. In den ersten drei Stücken von The Road To Freedom, dem orchestralen Intro von "When Winter Comes", "The Road To Freedom" und "Snow Is Falling", baut er ein lyrisches Konzeptalbum auf, die restlichen acht Songs versuchen allen Geschmäckern der Burgh-Fans gerecht zu werden. Zum Teil weichen sie von der angeschlagenen Grundstimmung aus sinfonischen Volksweisen und elegisch, fast klassisch gesungenem Folk ab, was eigentlich schade ist. Die Geschichte über den Sohn, der für die Freiheit in den Krieg zieht und in irgendeinem unbekannten Grab im Walde liegt, hätte für ein mythenreiches, typisch irisches Helden- und Historiendrama getaugt. Selten klang Burghs Stimme so getragen, intonierte er so kraftvoll und überzeugend.

Qualitativ reichen da nur noch das Bardenlied "Rose Of England" über Königin Elisabeth I. und die zarte Liebesballade "Five Past Dreams" heran, eine inhaltliche Fortsetzung seines Welthits "Lady In Red". "Read My Name" verbreitet noch annehmbare Fiesta-Laune, aber ein echter musikalischer Ausrutscher ist "What You Mean To Me", ein spanisch verbrämtes Schmalzlied, das an schlechte Tavernen-Bands in Ferienorten erinnert. --Ingeborg Schober

Der Künstler über die CD

Chris de Burgh zu den Songs

When Winter Comes: "Dies ist die erste reine Instrumentalnummer, die ich je auf einem Album veröffentlicht habe. Ein anregendes Stück im Gewand des 18. Jahrhunderts, das dann in den Titelsong übergeht..."

The Road To Freedom: "Ein sehr kraftvoller und ausdrucksstarker Song, der davon handelt, welche Bedeutung die Freiheit für einen Menschen hat -- einen alten Mann, einen Bauern. Er macht sich wesentlich mehr Sorgen um seine Ernte und um das Leben seines Sohnes, der in den Krieg gezogen ist, als um die etwas nebulöse Vorstellung von Freiheit."

Snow Is Falling: "Bestechend schön und mit osteuropäischem Flair. Der Text handelt davon, wie es ist, wenn man einen geliebten Menschen verliert -- im wörtlichen Sinne."

The Words I Love You: "Hier geht es um die Eltern-Kind-Beziehung und wie schwierig es ist, miteinander zu reden, besonders zwischen Vater und Sohn, die manchmal schon die Messer wetzen, bevor noch das erste Wort gefallen ist."

Songbird: "Eine bewegende Ode an Eva Cassidy. Irgendwie meine Art zu zeigen, dass diese Frau eine absolut überwältigende Stimme hatte."

Five Past Dreams: "Naja, weil ich immer so sehr visuelle Texte schreibe -- und ,The Lady In Red‘ war für mich immer die Geschichte einer einzigen Nacht --, da habe ich mich oft gefragt, was als nächstes geschieht, später in der Nacht, im Morgengrauen... Dieser Song ist also Teil 2."

Here For You: "Geschrieben aus der Sicht der Eltern. Es ist diese Geschichte am Flughafen, wenn Dein Kind plötzlich so 19, 20 Jahre alt ist und für zwei Jahre nach Amerika oder Australien oder sonstwo in die weite Welt geht. Rosanna singt auf diesem Song, das war bevor sie zur Miss Ireland und dann zur Miss World gekürt wurde. Ich wollte sie dabei haben, weil es in dem Lied um ihr eigenes Erwachsenwerden geht. Als meine älteste Tochter würde sie schließlich die Erste sein, die es in die Welt zieht. Sie singt ganz am Schluss."

What You Mean To Me: "Ein fröhlicher, spanisch klingender Song -- den spanischen Text dazu habe ich selbst geschrieben. Es geht um schöne Erinnerungen, um ein Paar, das einen Ort besucht, an dem die Beiden als junges Liebespaar einmal waren. Es war ihr Lieblingsort, und jetzt fahren sie noch einmal hin."

Rose Of England: "Ein Song über das bittersüße Leben Königin Elisabeths I., die den Mann, den sie liebte, nicht heiraten konnte. Also entschied sie sich für die Ehe mit England und wurde zur ,Virgin Queen‘, der jungfräulichen Königin."

The Journey: "Wenn man zu jemandem sagt, der ins nächste Leben übertritt: ,Geh auf deine Reise als geliebter Mensch!‘ -- und all die anderen Dinge, die einem dieser Mensch bedeutet hat."

Read My Name: "Wir alle haben die Chance, im Leben etwas beizutragen, etwas zu verändern, uns aktiv zu beteiligen. Um am Ende sagen zu können: ,Ich war da -- hier steht mein Name.‘"


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chris de Burgh kann es wieder! 16. März 2004
Von Olsen
Format:Audio CD
Ich konnte es kaum glauben, als ich "Road to freedom" das erste Mal komplett durchgehört hatte: Chris de Burgh macht wieder gute Musik!
Vorbei die Zeiten, in denen er in den schleimigen Untiefen nichtssagender Tralala-Songs gegrundelt hat. Statt dessen bietet er hier wieder eine Sammlung gelungener (Halb-)Balladen, die - endlich wieder - von seiner ausdrucksvollen Stimme getragen werden. Ich habe wirklich genau aufgepasst: Kollege de Burgh gleitet nicht ein einziges Mal in sein schmachtvolles Wimmern ab, das seine Veröffentlichungen der letzten Jahre so häufig geprägt hat.
"When winter comes" (ein Instrumental) und das sich anschließende "The road to freedom" erinnern an geniale Balladen aus Zeiten von "The getaway" oder noch früher. Sensationell und wohl einer der besten Songs, die er je geschrieben hat.
"Snow is falling" weiß nicht minder zu gefallen. Auch das etwas poppigere (aber dennoch sehr gute) "The words 'I love you'" schleicht sich angenehm in die Lauschgänge.
"Songbird" fällt dagegen für meinen Geschmack eine Spur zu schnarchig aus, ohne allerdings Attacken des Grauens zu verursachen, die man auf einigen Werken des Künstlers durchleben musste.
"Five past dreams" wartet mit einigen textlichen und musikalischen Zitaten aus "The lady in red" auf, Gott sei Dank jedoch ohne dessen furchtbaren Schmalzfaktor zu erreichen.
"Here for you" ist wieder eine einfühlsame, eingängige Ballade, die ohne weiteres auch auf "The getaway" hätte veröffentlicht sein können.
Tja, und dann kommt er doch noch: Der unvermeidliche grottige Ausrutscher. Denn was CdB uns mit "What you mean to me" antut, grenzt an Körperverletzung. Ölig und glatt wie klischeehaftester Schlager!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Chris de Burgh seit Langem 19. April 2004
Format:Audio CD
Als langjähriger Chris de Burgh Fan, bei "Into the Light" eingestiegen und inzwischen Eigentümer aller seiner Alben durfte natürlich auch sein neustes Album auf keinen Fall fehlen. Meine Meinung: Ein Schritt zurück nach vorn! Chris besinnt sich hier auf seine eigentliche Stärke, das ErzÄhlen von Geschichten. Waren einige seiner letzten Alben duch stark in den trivialen Mainstream abgesackt, nicht zuletzt das höchstens durchschnittliche "Timing is everything" enthält das neue Album wieder 11 Songs, die unter die Haut gehen. Ohne grosse Arrangements mit eingängiger Melodie, einer mit den Jahren eher noch besser gewordenen Stimme und wahnsinnig guten Texten. Herausheben möchte ich an dieser Stelle besonders "Rose of England", ein Stück ganz im Stile des Crusader-Albums, "The road to freedom/Snow is falling", ein wunderbares Doppel stück im Sinne der Getaway-Into the Light Alben. Five Past Dreams ist eine gelungene Fortsetzung zu Lady in Red und "Here For you" eine wunderschöne Liebeserklärung an seine erwachsen gewordene Tochter, die sicherlich jedem aus dem Herzen spricht, der in ähnlicher Situation steht, in dem sich die Lebenswege trennen, und die Kinder ins Leben gehen.
Alles in Allem ein persönliches Album, ein gereifter Chris aus dem die Lebenserfahrung seiner 55 Jahre spricht, und grade daher ein wunderbares, leises und sehr tiefgründiges Album. Hoffentlich bleibt und Chris noch viele Jahre erhalten.
5 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to the roots... 6. März 2004
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
...war das erste Gefühl, das ich bekam, als ich mir die neue CD angehört habe.
Mit viel akustischer Gitarre erzählt Chris schöne Stories. Klar, es gibt auch ein, zwei "Ausrutscher", aber wer hat die nicht?
Man denkt eher an 1975, "Spanish Train & other stories" denn an eine Fortsetzung seines letzten Albums, das eher kommerziell produziert war.
Die neue Tour wird Chris de Burgh solo machen, nur mit akustischer Gitarre und Klavier und man merkt, dass die neue CD dafür eine gute Grundlage bietet.
Mir gefällt die CD. Wer gerne den ruhigen, nachdenklichen Barden Chris de Burgh mag, der wird hier gut bedient. Ein ganz anderes Album als die letzte CD.
Ein Fetzer a la "High on Emotion" oder "Don't pay the ferryman" fehlt allerdings.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Endlich!!! Nach den zwar guten, aber keinesfalls herausragenden Alben "Quiet Revolution" 1999 und "Timing Is Everything" 2002 hat es Chris de Burgh wieder geschafft ein Album zu machen, dass an die "alten" Zeiten anknüpft. Sowohl die balladesquen Lieder der 70ger-Jahre-de-Burgh-Alben sind vorhanden (z.B. "Songbird" und "Rose OF England"), als auch die poppigeren Songs der 80ger-Jahre-Alben finden Ihren Platz in diesem Werk (z.B. The Words "I Love You" und "The Journey").
Herrausragend auf diesem Album sind sicherlich die ersten 3 Nummern, die fast eine Einheit bilden, dennoch keine Trilogie, wie Revolution 1982 oder The Vision 1986, sondern wunderbare Einzelwerke, die Inhaltlich und klanglich wunderbar harmonieren. Besonders gut gelungen ist der erste Songs, dass erste reine Instrumentalstück, dass de Burgh auf einem Album präsentiert.
"Five Past Dreams" ist eine wunderbare Fortsetzung seines Welthits "The Lady In Red" ohne dabei abgedroschen zu klingen. Hervorragend spielt de Burgh mit Erinnerungen an seinen großen Hit, in Wort und Ton, ohne ihn zu kopieren!
"What You Mean To Me" ist sicherlich Geschmackssache, wie so vieles in Sachen Musik. Auf jeden Fall versucht de Burgh einen neuen Klang in das Album zu integrieren und das hat funktioniert.
Ein ganz besonderer Schlusspunkt ist ihm mit "Read My Name" gelungen, einer eindringlichen Hymne, etwas aus seinem Leben zu machen, der den Hörer sowohl musikalisch als auch textlich wachrüttelt!
Musikalisch gelungen und textlich wesentlich Anspruchsvoller als seine Vorgänger erhält "The Road To Freedom" dennoch "nur" 4 Sterne von mir, da ich mir persönlich ein bis zwei Songs á la "Songsbird" oder "Rose Of England" mehr gewünscht hätte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen The Road to Freedom
Ich mag diese Platte. Ich kannte sie nicht, mag aber den Sänger gern hören.
Ob Sie die Platte mögen werden? Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Klippenreiter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The Road to Freedom Chris De Burgh
Schöner Titel, schöner Klang, gefällt mir sehr!!
Sehr zu empfehlen, für den, der es mag.
Kann man sich immer wieder anhören...
Vor 18 Monaten von Marlen Deutsch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Album der Spitzenklasse !
Wir schon die vorangegangenen Alben,wieder ein sehr gelungenes Album von Chris . Von Ballade bis Rock ist alles vertreten . Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. November 2006 von E. Relke
5.0 von 5 Sternen Spitzenalbum
Ein Spitzenalbum , bin immer wieder begeistert von dieser Musik.
Dies ist die am meisten gehörte Cd in den letzten Monaten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. September 2004 von Mirror of the soul
5.0 von 5 Sternen Absolut gelungen
Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren Chris de Burgh-Fans.
Diese neue CD ist nach unserer Meinung eine weitere Steigerung
seines musikalischen Könnens. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juni 2004 von Ulrike
5.0 von 5 Sternen Excellent!
Songs like "Five Past Dreams" show that Chris de Burgh is back at his best! Listen to this CD a few times and you'll be hooked!
Veröffentlicht am 11. Mai 2004 von A
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder eine gelungene CD
Nach der Enttäuschung der letzten CD "Timing Is Everything", auf der Chris De Burgh nichts wirklich Neues gebracht hatte, wird "The Road To Freedem" nach... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. April 2004 von Josef Schwarzkopf
5.0 von 5 Sternen Chris de Burgh pur
Chris de Burgh mit Leib und Seele spricht aus diesem Album.
Lebenserfahrung, Trauer und, wie könnte es bei Chris de Burgh auch anders sein, tiefste Liebe sprechen aus den... Lesen Sie weiter...
Am 3. April 2004 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen kann mich nicht satthören...
das beste album das der barde seit langem abgeliefert hat.
die ersten drei songs bilden fast eine einheit gehören jedoch nicht zu meinen favoriten. Lesen Sie weiter...
Am 27. März 2004 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Chris de Burgh endlich zurück!
Nach einigen schwächeren (und für meinen Geschmack zu sehr am kommerziellen Pop orientierten) Alben endlich die erhoffte Rückkehr zu den Wurzeln. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. März 2004 von blissey
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar