oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ritterkreuzträger - Feldwebel Kurt Knispel - Der erfolgreichste Panzerschütze und Panzerkommandant des 2. Weltkriegs - FLECHSIG Verlag [Gebundene Ausgabe]

Franz Kurowski
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

7. Oktober 2013
Dies ist die Geschichte von Kurt Knispel, dem wohl erfolgreichsten Panzerschützen und Pan-zerkommandanten des Zweiten Weltkriegs. Mit über 160 Panzerabschüssen stand Kurt Knispel an der Spitze der Panzerasse, und doch ist nur sehr wenig über ihn bekannt. Als Tigerkommandant bei der schweren Panzerabteilung 503 stand er mit Panzerkommandanten wir Oberfeldwebel Rondorf, Feldwebel Heinz Gärtner und Hauptmann Clemens Graf Cageneck an den Brennpunkten des Krieges im Einsatz. Im Kaukasus, an der russischen Nordfront, bei der Operation Zitadelle, im Kessel von Tscherkassy und vielen anderen kriegsentscheidenden Schlachten als Feuerwehr eingesetzt, kämpfte er mit seiner Abteilung gegen einen oft übermächtigen Gegner. Da er oftmals gegen gegebene Befehle seiner Infanteriekommandeure, denen er mit seinem Zug unterstellt war, verstieß, wurden ihm die verdienten Auszeichnungen versagt: Obwohl er von seinem Kommandeur vier Mal zum Ritterkreuz vorgeschlagen wurde, hat er diese Auszeichnung niemals erhalten. Wo auch immer er im Gefecht stand - neben, vor oder hinter seinen Kameraden -, an ihm kam kein gegnerischer Panzer vorbei. Am 29. April 1945 wenige Tage vor Ende des Krieges fand Kurt Knispel mit seiner Besatzung in seinem Tiger - von feindlichen Panzern umzingelt - den Tod.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Ritterkreuzträger - Feldwebel Kurt Knispel - Der erfolgreichste Panzerschütze und Panzerkommandant des 2. Weltkriegs - FLECHSIG Verlag + Ritterkreuzträger - SS-Obersturmbannführer Paul-Albert Kausch - Kommandant der Waffen-SS-Panzerabteilung 'Hermann von Salza' - FLECHSIG Verlag + Ritterkreuzträger - Hauptmann Johannes Bölter - Als Panzer-Ass in Ost und West - FLECHSIG Verlag
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Franz Kurowski (geboren 17. November 1923 in Dortmund-Hombruch) ist ein deutscher Autor und lebt in Dortmund. Er nahm als Fallschirmjäger im Deutschen Afrikakorps am Zweiten Weltkrieg teil. Seit 1958 betätigt er sich als freier Schriftsteller. Er hat etwa 100 Sachbücher, insbesondere zum Zweiten Weltkrieg, und eine ähnliche Zahl an Jugendbüchern geschrieben. Im Verlagshaus Würzburg veröffentlicht er seit ca. 2005.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
76 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Resteverwertung ohne wirkliche Information! 20. August 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Lange habe ich auf dieses Buch über den erfolgreichsten Richtschützen und panzerkommandanten gewartet...und wurde schwer enttäuscht. Erst einmal zum Buch selber: Sehr schöne Aufmachung, hochwertiger Druck, schöne Papierqualität. Schon ein Blick auf das Cover eröffnet die erste Frage: Warum prangt ein Ritterkreuz mit Eichenlaub und Schwerten auf dem Cover, wo doch Knispel "nur" das Deutsche Kreuz in Gold" bekam? Weitere Ernüchertung beim Lesen: Der Text ist in großen Teilen im "Landser-Stil" geschrieben, Quellenangaben sind (Kurowski-typisch) Mangelware, der Großteil des Textes behandelt Divisonsverbände aber nicht den Knispel-Werdegang an sich.Die KNispel-Infos sind dabei etwa 10% des Buches, und auch die eher Landser-mäßig aufgemacht. Die Bilder sind bekannt und zu 80% nicht auf Knispel bezogen. Leider muss ich feststellen, dass hier aus wenig und veraltetem Material ein Buch "zusammengeschustert" wurde, welches das Geld nicht wert ist. Wenn mann eine kleinere Schriftart gewählt (das Lesen ist schon fast beschwerlich bein den großen Lettern) und nur wirklich themenbezogene Bilder verwendet hätte wäre das Buch wahrscheinlich nur 80 Seiten stark geworden.
Fazit: Für Interessierte, die bereits die Bücher zur sPzAbt 503 kennen und sich in den einschlägigen Foren umsehen werden maßlos enttäuscht sein. Für Neu-Interessierte ist es nett zu lesendes Buch, aber kein großer Wurf.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Gestern habe ich das Buch durchgelesen.
Es ist schön aufgemacht, viele Schwarzweißfotos, u. a. von anderen erfolgreichen Panzersoldaten, oftmals aber relativ belanglose Fotos von dt. und russischen Panzern, die man so oder so ähnlich schon dutzendfach gesehen hat. Von Kurt Knispel sind nur wenige Fotos dabei.
Es sind gerade mal 155 Seiten, das Schriftbild ist gekennzeichnet durch große Zeilenabstände und relativ große Zeichengröße. Würde hier "Standard"-Format verwendet, es wären vielleicht noch 120 Seiten.
Der Stil ist "seltsam" und mit der Komma-Setzung hat der Autor so seine Probleme.

Der Inhalt ist größtenteils Beschreibungen der Kampfhandlungen aus Sicht der Heeresleitung. Wirkliche Schilderungen von Kampfhandlungen, in denen Kurt Knispel vorkommt, sind selten.
Wer also erwartet, etwas über die Ausbildung der Panzerbesatzungen, Panzerkampftaktiken, Erzählungen aus der Sicht von Kurt Knispel oder wirklich etwas über das Leben, Kämpfen und Sterben von dt. Panzerbesatzungen im 2. WW zu lesen, wird hier enttäuscht.
Was mich ebenfalls sehr geärgert hat, waren die immer wiederkehrenden Aufzählungen, wann welcher Soldat welche Orden erhalten hat. Ist das wirklich wichtig? Ich meine nein. Kurt Knispel übrigens auch, der sich über die "Halsschmerzen" seiner Kommandeure lustig gemacht hat.

1 Stern für die Fotos, 1 Stern für die wenigen Informationen, die man tatsächlich über Kurt Knispel erhält.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwach, einfach nur schwach! 23. Dezember 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Ich kann mich meinen Vor-Rezensierern nur anschließen:
Das Buch hat praktisch keinen Inhalt außer viel Blabla um die Grundstruktur von Herrn Knispel die wohl bekannt war.
Präziser Inhalt fehlanzeige.
Ebenso wirkt es wie wenn der Autor am Ende des Buches die Lust verloren hätte, gerade dort wo es theoretisch immer spannender & interessanter hätte werden müssen kommt praktisch nur noch belangloses Zeug.
Auch warum Knispel die hohen Auszeichnungen verwehrt wurden wird nicht abgehandelt? Wo waren seine Gegner? Wenn alle ihn so toll fanden in der Abteilung & der Division, warum gab es dann nicht das Eichenlaub? Was sind die Hintergründe? Was war mit den oft zitierten (Wikipedia) Eigenmächtigkeiten die daran schuld sein sollen das es diese Auszeichnungen nicht gab?
Auf solche Fragen gibt das Buch leider keine Antwort, hier ist er nur der allzeit beliebte Superheld.
Schade ums Geld!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
54 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Frechheit! 24. August 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Nun, auch wenn die Erwartungen ob der bekannten "Qualität" des Autors nicht hoch waren, sie wurden dennoch enttäuscht. Ein paar reale Informationsfetzen, eingestreut unter viel Blabla und fiktiven Pseudo-Dialogen, ein paar Bilder von Knispel, wobei die Masse der dargebrachten Bilder herzlich wenig mit ihm zu tun haben, aufgeblasenes Schriftbild zum Seiten-Füllen, fertig ist die Kurowski-Bio. Einzig die Herstellungsqualität des Buches ist an sich sehr gelungen, alles andere hingegen durchweg Note: Ungenügend! Finger weg von diesem Buch, mit einer Minute google findet man die dargebotenen Informationen alleine.

Kurt Knispel hätte wahrlich besseres verdient als dieses "Machwerk".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kann aber muss nicht sein 31. Juli 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch kann nur nicht empfohlen werden sondern, ist überflüssig.Es hat mit einer Biografie eines Panzersoldaten nichts zu tun.Brüchstücke ,keine klare Abfolge ,unzureichender fehlerhafter Terminus disqualifizieren den Schriftsteller .
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Landser-Heftchen sind billiger :( 15. Oktober 2008
Von Eduard
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
wie schon von den Anderen Rezensoren angesprochen: ein Buch im Lands-Heftchen-Stil geschrieben. Wenig Infos zu Knispel. Die Masse des Buches beschäftigt sich mit Großverbänden.
Ich persönlich war schwer enttäuscht von dem Werk
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Feldwebel Kurt Knispel
Guter Bericht über den (aus welchen Gründen auch immer) in keiner Abhandlung über den IIWK erwähnten erfolgreichsten Panzerschützen des II Weltkrieges. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Herbert Schmeiser veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Mogelpackung
Ich fand das Buch als Mogelpackung.

zu wenig über Kurt Knispel drin. In Text und Foto. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Marco Pelzer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Feldwebel Kurt Knispel
Man muß zwischen der Tätigkeit eines Richtschützen und eines Panzerkommandanten differenzieren! Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Friedrich Hanje veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schönes und interessantes Buch
Schön und gut verarbeiteter Artikel, schöner Einband.
Wer sich für dieses Thema interessiert, Kaufempfehlung!
Alles in Allem ein guter Kauf!
Vor 20 Monaten von John Grimm veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Da wäre deutlich mehr draus zu machen gewesen !
Die zwei Sternchen sind nur wegen der vermutlich akribischen Fleissarbeit des Autors bzgl. aller möglichen Details der beschriebenen Operationsführung zu vergeben... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2012 von UW-SAFARI
1.0 von 5 Sternen Der Zahn der Zeit
Tja, es ist inzwischen eben lange her, wirklich gute Recherche aufwendig, die sog. Erlebnisgeneration im Pflegeheim oder auf dem Friedhof, und vermutlich soll nur ein bißchen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2011 von Mycroft
1.0 von 5 Sternen Einfach enttäuschend
Um das einzig positive an diesem Buch nicht zu vergessen, erwähne ich hiermit seine Qualität bezüglich der Erscheinung. Nur dafür den einen Stern. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2009 von S. Schmidt
1.0 von 5 Sternen Schlechte Dokumentation
Das Buch wird in keinster Weise seiner Aufmachung gerecht.Eine billige
zusammenstellung von Fakten. Schade !
Veröffentlicht am 19. Januar 2009 von Gunnar Krechlok
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar