Ringlein, Ringlein: Der zweite Fall für Charlotte Schwab und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ringlein, Ringlein: Der z... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ringlein, Ringlein: Der zweite Fall für Charlotte Schwab Taschenbuch – 5. November 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,90
EUR 10,90 EUR 4,07
64 neu ab EUR 10,90 5 gebraucht ab EUR 4,07
EUR 10,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Ringlein, Ringlein: Der zweite Fall für Charlotte Schwab + Versteckt und zugenäht: Augsburger Kriminalroman, Band 1
Preis für beide: EUR 21,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Hellmund, P; Auflage: 1., Auflage (5. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3939103470
  • ISBN-13: 978-3939103479
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 895.669 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Katrin Jacob lebt seit fünfzehn Jahren in Augsburg und hat die ehemalige Textilmetropole lieben gelernt. Die studierte Journalistin arbeitete in der Fernseh­unterhaltung sowie im Verlags- und Onlinejournalismus, bevor sie ihrer Leidenschaft für das Schreiben von Krimis freien Lauf ließ. Die Autorin gehört zu den »Mörderischen Schwestern«.

http://tiny.cc/kg-Impressum

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Katrin Jacob lebt in Augsburg und hat die ehemalige Textilmetropole lieben gelernt. Die studierte Journalistin arbeitete in der Fernseh­unterhaltung sowie im Verlags- und Onlinejournalismus, bevor sie ihrer Leidenschaft für das Schreiben von Krimis freien Lauf ließ. Die Autorin gehört zu den »Mörderischen Schwestern«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beastybabe am 13. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
"Ringlein, Ringlein" ist der 2. Teil der Augsburg-Krimi-Reihe von Katrin Jacob. Bereits das erste Buch "Versteckt und zugenäht" hat mir sehr gut gefallen.

Wer die leicht chaotische Charlotte Schwab und ihre pubertierende Tochter Tara noch nicht kennt, sollte meiner Meinung nach mit Band 1 beginnen. Für den zu lösenden Fall ist das zwar nicht unbedingt nötig, aber vieles im Privatleben der Personen baut doch sehr auf den früheren Geschehnissen auf.

Die Geschichte dreht sich um eine mysteriöse Einbruchserie bei einigen Augsburger Juwelieren. Viele der Opfer geben allerdings nicht zu, dass etwas gestohlen wurde. Das macht den Ermittlern die Arbeit nicht gerade leichter. Schließlich findet mal wieder die freie Journalistin Charlotte den entscheidenden Hinweis und steckt damit schon wieder mitten in einem brenzligen Kriminalfall.
Dass ausgerechnet Michael der leitende Staatsanwalt in diesem Fall ist, macht die Sache nicht gerade leichter. Er und Charlotte sind nämlich ein Liebespaar.
Dann wird auch noch Tara und deren Freund Nick in die Geschichte verwickelt und Charlotte läuft mal wieder zu Hochform auf. Sie ermittelt wieder auf eigene Faust - und mit allen möglichen und vor allem unmöglichen Mitteln.

Meine Meinung:
Charlotte muss man einfach lieben. Sie ist so eine liebenswerte, meist etwas chaotische Frau, die mit ihren teils sehr ungewöhnlichen Methoden doch immer wieder ans Ziel kommt. Sie holt sich dabei auch wieder die ein oder andere Beule und sorgt mit ihren Aktionen für viele Lacher.
Auch die anderen Personen wirken lebendig und realistisch, der Schreibstil ist sehr locker, teils mit umgangssprachlichen Ausdrücken, die sehr gut ins Buch passen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von The_Reader15 am 9. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
*INHALT*
Charlotte Schwab ist zu einer Theatervorstellung mit anschließender Party geladen.
Ein wenig verunsichert und genervt - weil ihr Freund, der Staatsanwalt Michael, mal wieder bis zum Hals in Arbeit steckt, weil eine Diebesbande Juweliere um Rohdiamanten erleichtert - macht sie sich zu der Veranstaltung auf, nur, um von ihrem Chef zu erfahren, dass dieses ihr letzter Arbeitstag als Lokalreporterin ist.
Wie gut, dass die berühmte Schauspielerin Vera Schneider Charlotte treffen wollte, um ihr anzubieten, ihre Biographie zu schreiben. Doch als Charlotte sie am nächsten Tag besuchen will, findet sie die Diva niedergestochen und bekommt selbst einen Schlag auf den Hinterkopf; der schwere Diamantenring, den Vera am Finger trug, ist verschwunden, und Charlotte ist überzeugt, dass er sowohl der Grund für den Einbruch war als auch mit den Überfällen auf die Juweliere zusammen hängt.
Nicht ahnend, dass sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Tochter Tara in Gefahr bringt, beginnt Charlotte, auf eigene Faust zu ermitteln..

*MEINE MEINUNG*
Für Charlotte Schwab ist dieses nach "Versteckt und zugenäht" bereits der zweite Fall in Ausgsburg - doch für mich war es der erste.

Der Schreibstil ist eher schlicht - doch fesselnd und flüssig geschrieben. Durch den Wechsel vom Er- zum Ich-Erzähler gewinnt gerade Charlotte sehr an Tiefgang und der Leser kann an allen ihren Gedanken und Gefühlen teil haben.

So habe ich schnell hinein gefunden und die Protagonistin sowie ihre 15-jährige Tochter Tara sehr schnell ins Herz geschlossen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von matheelfe TOP 500 REZENSENT am 7. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Stefan Brand bricht bei Juwelier Aurumer in Augsburg ein. Aus dem Safe nimmt er auch ein schwarzes Etui mit.
Charlotte Schwab, Augsburger Lokalreporterin, hat mal wieder eine Auseinandersetzung mit ihrer 15jährigen Tochter Tara. Doch dann erinnert sie Tara rechtzeitig daran, dass Charlotte am Abend zur letzten Theaterpremiere der Schauspielerin Vera Schneider eingeladen ist. Während der Aufführung fällt Charlotte der Ring auf, den Vera trägt.
Michael, Staatsanwalt und Charlottes derzeitiger Lebensgefährte, ist mit seinem Praktikanten Jens in die Ermittlung der Überfälle auf Juweliere involviert.
Die Autorin hat einen amüsanten Krimi geschrieben. Eine Grundlage dafür sind die sympathischen Protagonisten. Charlotte steht zwar mit beiden Beinen im Leben, ist aber manchmal etwas unorganisiert. Ihre Tochter Tara steckt voll in der Pubertät, kennt aber die Schwächen ihrer Mutter und kümmert sich, denn ihr Leben ist wesentlich strukturierter. Michael nimmt seinen Beruf ernst. Er ist ruhig und ausgeglichen.
Interessant am Krimi ist nicht in erster Linie der Täter, da ich den schon auf den ersten Seiten kennenlerne. Etwas Besonderes scheint das Motiv zu sein, denn nicht nur der Diebstahl, auch das Fortschaffen der Beute ist ungewöhnlich.
Charlotte wird stärker in den Fall verstrickt, als es ihr lieb ist. Sie muss natürlich ihre Nase in Dinge stecken, die sie eigentlich nichts angehen. Zusätzliche berufliche Probleme belasten sie. Allerdings ist Charlotte auch eine begabte Geschichtenerzählerin. Das rettet sie in brisanten Situationen und gibt ihr Zeit, ihr weiteres Vorgehen zu überdenken.
Die Handlung ist abwechslungsreich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden