Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FLIP4NEW
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,76
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,44
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: la-era
In den Einkaufswagen
EUR 9,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ringleader Of The Tormentors


Preis: EUR 7,44 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch Music-Shop und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 4,41 25 gebraucht ab EUR 0,01

Morrissey-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Morrissey

Fotos

Abbildung von Morrissey

Videos

Artist Video

Biografie

The Very Best Of

Nach seinem 20-jährigen Solo-Jubiläum und dem Re-Release von "Bona Drag" im letzten Jahr erscheint nun am Osterwochenende, schlicht "The Very Best Of Morrissey" betitelt, ein neues Greatest Hits-Album von MORRISSEY, das zum einen als CD plus Bonus-DVD, zum anderen als Doppel-LP auf 180 Gramm schwerem Vinyl erhältlich sein ... Lesen Sie mehr im Morrissey-Shop

Besuchen Sie den Morrissey-Shop bei Amazon.de
mit 130 Alben, 9 Fotos, 4 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Ringleader Of The Tormentors + You Are the Quarry + Years of Refusal
Preis für alle drei: EUR 19,42

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. August 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sanctuary (Universal)
  • ASIN: B000E8R9NE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 65.857 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. I Will See You In Far-Off Places 4:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Dear God, Please Help Me 5:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. You Have Killed Me 3:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. The Youngest Was The Most Loved 2:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. In The Future When All's Well 3:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. The Father Who Must Be Killed 3:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Life Is A Pigsty 7:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. I'll Never Be Anybody's Hero 4:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. On The Street's I Ran 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. To Me You Are A Work Of Art 4:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. I Just Want To See The Boy Happy 2:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. At Last I Am Born 3:33EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der sentsationelle Erfolg von You Are The Quarry (2004) ist noch nicht ganz verblaßt - da präsentiert Morrissey ein neues Studioalbum, das Großes verspricht... Statt sich auf Bewährtes zu verlassen, erprobt er Neues und wechselt Produzent, Ort und Atmosphäre. Niemand Geringeres als Tony Visconti zeichnet für Produktion und Mix verantwortlich - und das bedeutet einen deutlich anderen Sound und eine andere Stimmung. Ringleader Of The Tormentors wurde zudem komplett in Rom im Forum Music Village aufgenommen. Dort arbeitet auch bis heute der legendäre Filmkomponist Ennio Morricone, der im übrigen dann auch die Strings vom zweiten Track arrangierte! Auch inhaltlich kann man sich auf einiges gefaßt machen, was wir von Morrissey nicht erwartet hätten. Das Album hat eine durchaus positivere Grundstimmung und er spricht eher unverblümt über die großen Themen wie Sex (!), Liebe, Tod und Gewalt. Das alles natürlich in der ihm eigenen unverwechselbaren Manier: voller perverser Zärtlichkeit und mit gnadenlosem Spott, Triumph noch im Schmerz, ekastatisch in der Verzweiflung - und das alles spektakulär in Szene gesetzt von einem großartigen Produzenten. Ein neues Morrissey Meisterwerk - und ein Meisterwerk von Tony Visconti.

Amazon.de

Mit seinem letzten Album You Are The Quarry gelang dem ehemaligen Sänger von The Smiths 2004 ein eindrucksvolles Comeback. Ein Jahr später unterstrich er seine gute Form mit dem Livealbum Live From Earls Court. Mit Ringleaders Of The Tormentors setzt er nun seinen kreativen Höhenflug nahtlos fort.

Als Mitstreiter konnte er für die Aufnahmen den legendären Produzenten Tony Visconti gewinnen, der in den 70er Jahren u.a. mit T.Rex und David Bowie zusammenarbeitet. Und gemeinsam, unterstützt von Morrisseys langjährigen Mitstreitern und Songwritern Jesse Tobias, Alain Whyte und Boz Boorer, spielten sie in den Forum Music Village Studios in Rom zwölf Songs ein, mit der er noch einmal eindrucksvoll seine Extraklasse unterstreicht. Auch wenn er inhaltlich bei seinen bewährten Themen Liebe, Sex, Gewalt und Tod bleibt, musikalisch klang Morrissey schon lange nicht mehr entspannter als in Songs wie "The Youngest Was The Most Loved" oder "Dear God, Please Help Me", für dessen Streicherarrangements übrigens Ennio Morricone verantwortlich zeichnet, der zufällig zum gleichen Zeitpunkt wie Morrissey in Rom an neuen Aufnahmen arbeitete und der gegen ein wenig Abwechslung vom grauen Produktionsalltag nichts einzuwenden hatte. Insgesamt ist der Grundton der Platte deutlich positiver als noch auf dem Vorgängerwerk. Mit Tony Visconti hat Morrissey genau den richtigen Produzenten verpflichtet, dem es gelingt, die neuen Songs so modern und transparent wie möglich klingen zu lassen und der trotzdem geschmacklich immer auf der sicheren Seite bleibt. Die herausragenden Songs auf Ringleaders Of The Tormentors sind sehr demokratisch verteilt, von You Have Killed Me, der ersten Single, über das angenehm in der Vergangenheit wildernde "In The Future When All's Well" bis hin zu der elegischen Midtempo-Hymne "I'll Never Be Anybody's Hero Now". --Norbert Schiegl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Citizen K VINE-PRODUKTTESTER am 22. April 2006
Format: Audio CD
Mal vorneweg: Selbst ein schwaches Morrissey Album ist bei weitem Interessanter als alles andere, was andere Musiker seiner Generation so verfassen. Der Mann der beinahe im Alleingang (lediglich unterstützt von Johnny Marr, Stephen Street und Co.)die zweite Hälfte der 80er rettete kehrt also erneut zurück.

Das Album besitzt zwar ein eigenständiges Soundgewand, erinnert aber dennoch auffallend an seine Frühtat "Viva Hate", man höre nur "Altasian Cousin" und danach "The youngest was the most loved". Das soll allerdings keine Kritik sein sondern nur klarstellen, dass Morrissey auch mit diesem Album an seine Glanzzeiten anknüpft. Davon zeugen schon die typisch großartigen Songtitel (vor allem "To me you are a Work of Art"). Auch ansonsten wird textlich vom Leder gezogen, dass es eine Freude ist. Das Teenager-Sex-Trauma wird hier weniger aufgegriffen stattdessen gibt es Geschichten über Vatermord und das Leben, dass ein Schweinestall ist...

"I am a Ghost and as far as I Know I haven't even died"...

Da stellt man sich die Frage: Ist Morrissey jetzt der beste englischsprachige Lyriker unserer Zeit, als der er oft betitelt wurde? Gegenfrage: Wer solls denn sonst sein?

"I just want to see this boy happy" singt er in einem Song. Wenn er einen glücklichen Jungen sehen will, kann er zu mir kommen wenn ich dieses Album höre.

He is a Light that never goes out.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schallwellenreiter am 4. Dezember 2006
Format: Audio CD
Das höchste Gut eines Kritikers ist die Objektivität. Doch es gibt Fälle, da ist man förmlich dazu gezwungen, Ausnahmen zu machen und der feine Spur der Schwärmerei zu folgen. Steven Patrick Morrissey ist so ein Fall. Er polarisiert, es gibt nur schwarz oder weiß. Für die einen ein aufgeblasener, zynisch-boshafter Egomane, der sich von der Welt unverstanden fühlt und dies jahrein jahraus kundtut, für seine Fans ist der ehemaligen Frontmann der Manchesterpop-Band "The Smiths" ein Popphilosoph allererster Güteklasse, ein Heilsbringer, bei dem sie sich – trotz (oder gerade wegen) allem Zynismus - geborgen fühlen und dessen Liedtexte eine magische Ausstrahlungskraft besitzen.

2004 war sein Jahr. Sieben lange Jahre ließ er seine Anhänger darben, um mit seinem Album "You are the Quarry" wieder dahin zurückzukehren, wo er sich selber am liebsten sieht. Auf dem Pop-Olymp. Diesmal ließ der "Mozzer", wie er von Fans genannt wird, sich weniger Zeit, um mit "Ringleader of the tormentors" ein neues Werk in den CD-Spielern der depressiv angehauchten Klientel rotieren zu lassen. Anstatt sich aber auf das Erfolgsrezept der Vorgängerplatte zu verlassen, änderte der Engländer nahezu alles. Sogar seine Grundeinstellung gegenüber dem Leben an sich ("Living longer than I intended - something must have gone - RIGHT!"). Unerwartet positive Zeilen überraschen Fans und Kritiker gleichermaßen, ohne dass er auf seine mit gewohnt spitzer Feder vorgetragenen Attacken und feinen Anspielungen (auch auf seine sexuelle Neigung) verzichtet hätte. Der Umzug in die "Ewige Stadt" Rom scheint Morrissey Inspirationsquelle par excellence geboten zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christof Mayr am 20. Juni 2006
Format: Audio CD
Es ist schön Morrissey auf erneut hohem Niveau wiederzuhaben - und das nur zwei Jahre nach seinem wundervollen Comeback mit "You Are The Quarry". Rom und seine melancholische Ausstrahlung auf Besucher im Herbst haben ihn wieder zu einem weiteren kreativen Höhenflug verholfen. Fast perfekt. Die Lyrics auf "YATQ" waren einfach bissiger, pointierter und lebendiger. Es gibt für mich nur wenige Popalben die vom ersten Takt an so beeindrucken und mitreissen. ("I will die with both hands left untied.") ZU ROTT: Der eher willig und billig anmutende Opening Track "Far Off Places", erinnert eher an den wirklich grandiosen Bowie der Spätsiebziger ("Lodger" - ebf. von Visconti mitproduziert) und hat nicht die überzeugende Energie von "Irish Blood, English Heart". Die erste Hälfte inkl. "Life is a Pigsty" finde ich sonst sehr gelungen. Morrissey tut sein Bestes: Melancholie, Sensibilität, Inspiration, Witz, Charme und Galgenhumor wird hier niemand vermissen. Es ist schön dass es noch erfolgreiche Sänger und Songwriter von seinem Format gibt. Nur "You Have Killed Me" klingt eher nach englischem Eurovisions-Songcontest als nach Morrissey.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Nach dem grandiosen Comeback "You are the Quarry" (2004) ließ sich Morrissey gerade einmal zwei Jahre Zeit, der Welt ein neues Album zu schenken. Und was soll man sagen, außer, dass alle Gepeinigte, Melancholiker und Hobbypessimisten sich in diesem Album wiederfinden werden?

1 - I will see you in far off places: Flotter Opener, der den geneigten Hörer schon auf das Soundgewand des Albums einstimmt.
2 - Dear God, Please help me: Ennio Morricone untermalte diesen Song, und wie alles, wo Ennio Morricone seine Finger im Spiel hat, ein grandioser Song, der am Ende tatsächlich Glauben macht, dass Morrissey auf seine Art der religiöseste aller Menschen ist. Auch wenn er das natürlich rigoros ablehnen würde.
3 - You have killed me: Der typische Hit, den jedes Album braucht, starker Refrain und mitreißend!
4 - The Youngest was the most Loved: Rabenschwarzer Text, erinnert ein wenig an "First of the Gang to Die" im besten Sinne. Schöne Fortsetzung!
5 - In the Future when all's well: Tolle Gitarre in diesem Song, genauso gehört das gespielt! Seien wir froh, dass Morrissey dafür sorgt, dass in der Zukunft alles gut wird, er ist auch der Einzige, der dafür sorgen kann ;).
6 - The Father who must be killed: Wie auf jedem Morrissey-Album muss jemand sterben, diesmal ist es der Vater, der einfach im Weg war. Toller Kinderchor, animiert zum Mitsingen!
7 - Life is a Pigsty: Normalerweise stehe ich nicht auf sieben Minuten lange Popsongs, aber Morrissey schafft es, diese sieben Minuten wie einen Wimpernschlag wirken zu lassen. Monumental, düster, und mit mächtig viel Regen im Hintergrund ein Highlight des Albums!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden