Ringelblums Vermächtnis und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Ringelblums Vermächtnis auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ringelblums Vermächtnis: Das geheime Archiv des Warschauer Ghettos [Gebundene Ausgabe]

Samuel D. Kassow , Karl Heinz Siber
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 39,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 17. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 34,95  
Gebundene Ausgabe EUR 39,95  

Kurzbeschreibung

16. Juli 2010
Vergraben, aber nicht vergessen. 1941 begann im Warschauer Ghetto eine unglaubliche Geschichte: Der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum organisiert ein Netz von Mitarbeitern, die im Untergrundarchiv «Oyneg Shabes» das Leben unter deutscher Besatzung minutiös für die Nachwelt dokumentieren, also nicht zuletzt die Umstände ihres eigenen Todes. Als dann die sogenannte Große Aussiedlung in das Vernichtungslager Treblinka begann, sicherten Mitarbeiter des Archivs ihre wertvollen Bestände in Metallkästen und großen Milchkannen und vergruben sie unter Gebäuden des Ghettos. Samuel D. Kassow schildert erstmals ausführlich die Entstehung des Archivs, ermöglicht einen tiefen Einblick in das Schicksal der Verfolgten in ganz Polen und in die Geschichte des Warschauer Ghettos. «Das wichtigste Buch über Geschichte, das man jemals lesen kann.» The New Republic

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Ringelblums Vermächtnis: Das geheime Archiv des Warschauer Ghettos + Das Warschauer Getto: Alltag und Widerstand im Angesicht der Vernichtung
Preis für beide: EUR 54,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [99kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 752 Seiten
  • Verlag: Rowohlt (16. Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3498035479
  • ISBN-13: 978-3498035471
  • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 15,2 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 385.725 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Samuel D. Kassow, geb. 1946, ist Professor für osteuropäische Geschichte am Trinity College, Hartford, Connecticut. Er lehrt Russische und Jüdische Geschichte und hielt in zahlreichen Ländern Vorlesungen, auch in Israel, Russland und Polen.

Auszug aus dem ersten Kapitel. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Deutsch von Karl Heinz Siber

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Recherche, irreführenderer Titel 24. Januar 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Der im Warschauer Getto eingesperrte jüdische Historiker Emanuel Ringelblum machte es sich zur letzten Lebensaufgabe, den Schrecken, den die Gestapo verbreitete und das Grauen, was das Leben im Getto betraf, zu dokumentieren. Er bediente sich zu diesem Zweck zahlreicher Gleichgesinnter, die mit mit vielen Gettobewohnern sprachen und dokumentierten, was die ihnen über die Zustände sagten. Die Berichte wurden von Ringelblum gesammelt und in Behältnissen in der Erde vergraben. Ringelblum, geb. 1900, der sich über sein Schicksal keine Illusionen machte (er wurde im März 1944 ermordet), wollte unbedingt, dass sein Archiv erhalten blieb. 1946 und 1950 wurde bei Grabungen im früheren Getto ein großer Teil seiner Dokumente gefunden und ausgewertet.

Wer nun glaubt, dass obiges Buch hält, was sein Titel verspricht, wird enttäuscht werden. Das Buch befasst sich eigentlich nur mit den Biographien damaliger illegaler Mitarbeiter Ringelblums, allen möglichen Begleiterscheinungen - nur nicht mit dem Inhalt des Ringelblum-Archivs, die Aufschluss über die seinerzeitigen entsetzlichen Lebensumstände im Getto geben. Wer wissen will, was im Ringelblum-Archiv dokumentiert wurde, findet das in diesem Buch bestimmt nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar