• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ricks Welt: Ein Sadistent... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Ländlebuch
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ungelesene Ausgabe mit leichten Lagerspuren! Rechnung mit ausg. MwSt. und Rückgaberecht.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,06 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ricks Welt: Ein Sadistenthriller Broschiert – 15. Dezember 2012

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,50
EUR 14,50 EUR 9,01
47 neu ab EUR 14,50 6 gebraucht ab EUR 9,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Ricks Welt: Ein Sadistenthriller + 42 garstige Gewalt Geschichten + Dschungelgefängnis: Frauen im Kerker
Preis für alle drei: EUR 48,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 140 Seiten
  • Verlag: Marterpfahl; Auflage: 1., Aufl. (15. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936708991
  • ISBN-13: 978-3936708998
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 1 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 789.634 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Es gibt Macher und es gibt Schreiber. Erstere schaffen Fakten, letztere beobachten, analysieren, saugen Informationen auf, um dann aus der Distanz zum realen Geschehen heraus eigene, virtuelle Welten zu beschreiben.
Gerwalt ist beides: Macher UND Schreiber. Die Distanz zum Leben geht ihm notgedrungen ab. So sind seine Romane nichts anderes als die Fortsetzung seiner realen Gestaltungen, jedoch mit erweiterten Mitteln: kreiert mit den Freiheitsgraden vergangener Welten oder denen außerhalb von Gesetz und Moral.
Folgerichtig sind Gerwalts Geschichten keine Fiktionen sondern eher Pläne.
Gerwalt reproduziert dabei keine Plots aus dem Allgemeingut, sondern er hat den Selbstanspruch innovativ zu sein. Und er verlangt dem Leser ab, zwischen den Zeilen zu lesen, versucht komplexe Zusammenhänge quasi neben den Buchstaben des Geschriebenen zu transportieren.
Gerwalt buhlt definitiv nicht um die Gunst des Lesers, seine Twists sind bisweilen hart und werden nicht in Gänze erklärt, die Handlung ist streckenweise als brutal zu bezeichnen, und das Böse steht stets gleichwertig neben dem Guten.
Denn Gerwalt sieht sich in einer Mission: die Abspaltung des Bösen aufzuheben, um zumindest literarisch den ganzheitlichen Menschen herzustellen.
Die Dunkelangst weg zu leuchten.
So ist der Sieg des Guten aus seiner Sicht KEIN Happy End.
Natürlich steht Gerwalt damit deutlich neben dem Mainstream. Da er zudem völlig unfähig zur gewinnenden Selbstvermarktung ist, wird er absehbar ein Nischen-Autor bleiben.
Aber das ist in Ordnung so.

http://gerwalt.beepworld.de/

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von salty am 14. März 2013
Format: Broschiert
Hier wird auf gerade mal 130 Seiten das Innere eines Sadisten dargelegt, eingebettet in ein paranoides Verwirrspiel um sadomasochistische Phantasie und Realität.
Rick hat ein bürgerliches Leben, das schon zu Beginn des Buches in Trümmern liegt.
Er lebt allein, denn seine Frau hat mit den Kindern das Haus verlassen und will die Scheidung, seine Firma hat ihn bis auf Weiteres freigestellt.
Damit endet die Sicherheit des Lesers über die Fakten in diesem Buch.

Ricks gewalttätige Phantasien sind kaum von den mörderischen Taten eines Unbekannten zu unterscheiden, die Polizei hält ihn für den Täter.
Rick selbst ist sich phasenweise nicht sicher, ob er in die verübten Morde verwickelt ist, oder nicht.
Die Gründe hier für hat der Autor in vielen verschiedenen Textpassagen so dargestellt, dass dem Leser schwindelig werden mag,
sich jedoch auch das Bild eines Menschen entwickelt, in dessen Kopf wohl niemand freiwillig leben möchte.
Das sind die Passagen, neben den anregenden und auch beängstigenden sexuellen Szenen, die für mich dieses Buch so lesenswert machen.
Wenn auch die beschriebenen Gedanken und Gefühle grenzwertig sind, so wird die Gratwanderung zwischen Zerstörung und Bewahrung,
im Grunde zwischen Hass und Liebe in Ricks Welt gekonnt vorgeführt und immer wieder mit schwarzem Humor hinterlegt.
Perfiderweise spielt der Autor nebenbei virtuos mit den gefährlichen Seiten des WWW...
das wird bei jedem Leser der sich in diesen virtuellen Szenen bewegt, mit einiger Sicherheit eine Extra-Gänsehaut erzeugen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Passio am 12. Juli 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Autor war mir als Verfasser einschlägiger Internet-Kurzgeschichten bereits ein Begriff. Nun habe ich zum ersten Mal ein Buch von Gerwalt gekauft - und nicht aus der Hand legen können. "Ricks Welt" ist ein mitreißender Thriller, voll radikaler Begierden, lustverheißender Abgründe, grandios locker und doch bis ins kleinste Detail präzise geschrieben. Ein wirklich fesselndes Buch, nicht nur für den Liebhaber von Spannungsliteratur oder für Interessenten sadomasochistischer Praktiken.

Die süffig zu lesende und zugleich raffiniert konstruierte Story um einen von sexuellen Gewaltfantasien geplagten Ingenieur mittleren Alters übt einen wollüstig-berauschenden Sog aus, der einen für die Zeit der Lektüre verschluckt. Lange nach der Auflösung des Falles klingt das unterschwellig im Text mittransportierte Beunruhigungspotential im Leser nach. Schon auf den ersten Seiten des Romans wendet sich der Erzähler direkt an den Leser und kündigt ein sadomasochistisches Abhängigkeitsverhältnis an. Mit Witz und Ironie mahnt der sadistische Ich-Erzähler Rick, Ritchie, Richard (mit den Namensvarianten schon auf die gespaltene Identität verweisend) den Leser, sich dem Willen des Autors zu unterwerfen:

"...bei mir kommt Kritik eigentlich immer ganz persönlich an. Kritisierst du mein Buch, dann kritisierst du mich. Ich bin recht einfach strukturiert."

Der Roman ist dagegen höchst komplex strukturierst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Lamp am 14. August 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ist nebenbei zu lesen und maximal in 2Std. erledigt... weiterer Kommentar erübrigt sich ....
..... möglicherweise eher für männliche Leser geeignet
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen